Der Keks-Klassiker: Chocolate Chip Cookies

Gepostet am 19. Okt. 2014 0 Kommentare

Chocolate Chip Cookies

Währenddessen ich gerade auf Mallorca bin und mir eine kleine Auszeit mit viiieeel Entspannung gönne, geht es hier natürlich trotzdem weiter! Es gab ja wirklich schon viele Cookies im Wunderland. Mit Blaubeeren, Himbeeren, Erdbeeren, mit Cornflakes, Nüssen und ganz häufig natürlich in irgendeiner Form mit Haferflocken und Schokolade. Aber die ganz klassischen Chocolate Chip Cookies, die fehlen irgendwie. Nur eine special Variante mit brauner Butter taucht hier auf (die übrigens sehr zu empfehlen ist). Heute ist Schluss damit :)

Chocolate Chip Cookies

In Facebook bin ich vor etwas längerer Zeit über die Martha Stewart Facebook-Seite auf ein Video gestoßen. Da stand was mit Cookies dabei und weckte sofort meine Neugier. Erklärt wurde in dem Video wie klassische Chocolate Chip Cookies gemacht werden. Zusätzlich wurde noch erläutert, wie das Rezept abgeändert werden kann, wenn man eine andere Konsistenz wünscht. Das fand ich super spannend, da ich mich vorher nie wirklich damit beschäftigt habe.

Chocolate Chip Cookies

Das Grundrezept entspricht der soft & chewy Variante. Das kredenze ich euch auch heute. Möchtet ihr die Cookies lieber crispy & thin, nehmt ihr mehr Butter und ein anderes Verhältnis und mehr vom braunen und normalen Zucker. Mögt ihr sie lieber cakey, verwendet ihr weniger Butter und weniger Zucker. Außerdem: nehmt ihr Backpulver, gehen die Kekse hoch. Bei Natron laufen sie eher auseinander. Was wir hier brauchen ist also Natron. Die soft & chewy Variante hält definitiv was sie verspricht. Eine perfekte Konsistenz und so unglaublich lecker. Für mich viel besser als jede Sorte im Supermarkt.

{scroll down for the English version}

Chocolate Chip Cookies

• • • besser als gekauft | easy peasy | schöne Geschenkidee (auch als Zutaten im Glas) • • •

Zubereitungszeit: 30 min • Backzeit: ~ 10 – 12 min | ganz einfach |5_stars

Zutaten (für rund 30 Cookies)

  • 280g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1 TL Salz
  • 225g Butter
  • 80g Zucker
  • 150g brauner Zucker
  • 2 Eier
  • 150g Chocolate Chips
  • Optional: Walnüsse

Zubereitung

  1. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Ofen auf 175° C vorheizen. Mehl mit Salz und Natron mischen. Beiseite stellen.
  2. Weiche Butter und beiden Zuckersorten mit den Schneebesen des Handrührgeräts gut verrühren. Eier hinzugeben und unterrühren. Danach ebenso Mehlmischung einrühren. Chocolate Chips unterheben. Ich habe unter eine Hälfte zusätzlich noch ein paar gehackte Walnüsse hinzugegeben.
  3. Mit einem Esslöffel oder Eisportionierer Häufchen mit ausreichend Abstand auf die Backbleche setzen und für 10 – 12 Minuten im heißen Ofen backen. Herausnehmen und gut abkühlen lassen. In einer Blechdose aufbewahrt halten die Cookies sich sehr lange.

Chocolate Chip Cookies

English recipe

Chocolate Chip Cookies

• • • better than bought ones | easy peasy | nice gift idea • • •

Prep time: 30 min • baking: ~ 12 min | very simple |5_stars

Ingredients (for about 30 cookies)

  • 280g flour
  • 1/2 tsp baking soda
  • 1 tsp salt
  • 225g butter
  • 80g sugar
  • 150g brown sugar
  • 2 eggs
  • 150g Chocolate Chips
  • Optional: some walnuts

Preparation

  1. Write a comment if you would like the recipe in English :)

Quelle: stark angelehnt an ein Rezept von Martha Stewart
bon appetit
Habt noch einen tip top Sonntag, ihr Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Backen | Cookies Verschlagwortet mit | | |

Mohn-Eierschecke

Gepostet am 12. Okt. 2014 1 Kommentar

Mohn-Eierschecke

Als ich das erste mal Mohn-Eierschecke las, dachte ich nur “was, bitte?”. Das war mir ja was ganz Unbekanntes. “Thüringer” stand davor. Aha, bringt mich jetzt aber auch nicht so stark weiter mit meinen Fragezeichen. Vorher hatte ich nur von dem Kuchen gehört. Mein Onkel hatte ihn irgendwo gegessen und meiner Oma und Mutter ein Stück mitgebracht. Die wiederum waren so begeistert, dass sie das Rezept orderten. Mir erzählten sie was von einem super leckeren Kuchen, so ein bisschen wie Käsekuchen, mit Schmand und Mohn und … Aja … Wenig später hatte ich das Rezept in meinen Händen. Nichts mit Käsekuchen … Eierschecke! Ich bemühte erst einmal Google …

Mohn-Eierschecke

Wikipedia sagt Eierschecken sind Kuchenspezialitäten aus Sachsen und Thüringen. Eine Schecke ist ein Blechkuchen aus Hefeteig mit einem Belag aus Äpfeln, Quark und Mohn. Ein Teil kann auch aus einem Guss aus Sahne, Ei und weiteren Zutaten bestehen. Tja, meine Variante ist weder ein Blechkuchen, noch sind Hefeteig, Quark oder Äpfel darin enthalten. Aber hey, Mohn gibt’s immerhin! Eierschecke heißt das Teil angeblich auf Grund der drei Schichten: unten ein Hefeteig (oder Rührteig), darauf eine Quark-Pudding-Schicht und abschließend ein Gemisch aus cremig gerührtem Eigelb, Butter, Vanillepudding, Zucker und untergehobenem Eiweiß. Naja. Eine original thüringer Eierschecke scheint das also nicht ganz zu sein, was ich euch da heute kredenze. Aber Ähnlichkeit besteht durchaus!

Mohn-Eierschecke

Aber was es auch immer ist: es schmeckt fantastisch! Was will man mehr? Den Zutaten zufolge hätte ich das Teil Schmandkuchen genannt, es landen nämlich immerhin 4 ganze Becher darin. Wobei ich der Figurfreundlichkeit wegen das nächste Mal einen oder sogar zwei Becher durch Magerquark ersetzen würde.

{scroll down for the English version}

Mohn-Eierschecke

• • • Geht-Immer-Kuchen | aus Thüringen | hält sich lange • • •

Zubereitungszeit: 1h • Backzeit: 1h | ganz einfach |5_stars

Zutaten (für eine 26cm Springform)

Für den Mürbeteig

  • 150g Mehl
  • 1 Esslöffel Quark
  • 90g Butter
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 90g Zucker
  • 1 Prise Salz

Für Belag 1

  • 2 Packungen Mohnback
  • 2 Becher Schmand (ich würde einen durch Magerquark ersetzen)

Für Belag 2

  • 2 Becher Schmand (ich würde einen durch Magerquark ersetzen)
  • 3 Eier, getrennt
  • 1 Päckchen Vanillesoße
  • 2 EL Milch
  • 3 EL Zucker

Zubereitung

  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten mischen, zu einem geschmeidigen Teig kneten und in Frischhaltefolie gewickelt für 30 Minuten an einem kühlen Ort ruhen lassen. Inzwischen eine 26cm Springform einfetten und mit etwas Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Teig circa auf die Größe der Springform ausrollen und den Boden damit auskleiden. Achtung: nur den Boden! Beiseite stellen. Backofen auf 175° C vorheizen.
  2. Für die Mohn-Füllung Mohnback und Schmand mischen. Auf dem Mürbeteig verteilen und etwas glatt streichen.
  3. Für den Eier-Guss Eigelb, Schmand, Vanillesoße, Milch und Zucker gut verrühren. Eiweiß steif schlagen und unterheben. Masse auf die Mohnmischung geben und ebenfalls glatt streichen. Im heißen Ofen für rund eine Stunde backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen, aus der Form nehmen und nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.

Mohn-Eierschecke

English recipe

Poppy Seed Custard Cake

• • • for every season | from Thuringia | keeps fresh very long • • •

Prep time: 60 min • baking: 1 h | very simple |5_stars

Ingredients (for a 26cm springform pan)

For the short pastry

  • 150g flour
  • 1 tbsp quark
  • 90g butter
  • 1 tsp backing powder
  • 1 package vanilla sugar
  • 1 egg
  • 90g sugar
  • 1 pinch of salt

For filling 1

  • 2 packages poppy seed baking mix
  • 2 cans sour cream (“Schmand” in Germany, I would replace one with low fat quark next time)

For filling 2

  • 2 cans sour cream (“Schmand” in Germany, I would replace one with low fat quark next time)
  • 3 eggs, separated
  • 1 package vanilla custard
  • 2 tbsp milk
  • 3 tbso sugar

Preparation

  1. Write a comment if you would like the recipe in English :)

Quelle: das Rezept stammt von einem Bekannten meines Onkels. Danke dafür!
bon appetit
Habt noch einen tip top Sonntag, ihr Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Backen | Kuchen Verschlagwortet mit | | |

Achtung, oberleckerer Spaghettisalat!

Gepostet am 08. Okt. 2014 0 Kommentare

Spaghettisalat mit Lauch

Was ist das für ein herrliches Wetter in den letzten Tagen! Okay, bei uns hat es gestern etwas nachgelassen. Aber davor.. traumhaft. So liebe ich den Herbst: bunt, sonnig und warm. Die Zeit kann man auch wunderbar nutzen, um den Sommer gemütlich mit den Liebsten im Rahmen eines Grillabends zu verabschieden. Und dazu gibt’s Spaghettisalat ♥

Spaghettisalat mit Lauch

Ich bin ja da sowieso eher der Typ, der sich auf die Salate konzentriert, da ich kaum Fleisch esse. Auf dem Grill landet bei mir nur Gemüse. Das wird gemischt mit Kräutern und ein wenig Öl und in Alufolie gewickelt. Super lecker! Allerdings habe ich jetzt gesehen, das es auch spezielle Gemüsepfannen gibt. Beispielsweise die hier. Kennt ihr das? Habt ihr das schon mal benutzt oder sowas sogar zu Hause? Mit 16 Euro ist das Teil nicht wirklich teuer und da es bei uns wirklich immer Gemüse zum Grillen gibt, würde sich das anbieten. Aber nur, wenn es was taugt. Ich dachte, bevor ich mir die Pfanne zulege, kann ja fragen erst mal nicht schaden. Wenn ihr also Erfahrungswerte habt: ich bin ganz Ohr :)

Spaghettisalat mit Lauch

Jetzt aber schnell nochmal zurück zum Salat: Erinnert ihr euch noch an die Käsesahnetorte? Ein ziemlich leckeres Teil, welches bei uns zu Hause  schon nahezu aufgegessen ist noch bevor man “es gibt Käsesahnetorte” sagen konnte. Was die Torte mit dem Salat heute zu tun hat? Das Rezept ist von derselben Person: Omas Schwester Luddi. Die Frage danach, wie gut der Salat ist, erübrigt sich damit. Sie brachte ihn im April auf den 50ten Geburtstag meines Vaters mit und jeder liebte ihn. Das Rezept musste ich natürlich haben. Und jetzt teile ich es liebend gerne mit euch. Ich kann euch absolut nur empfehlen ihn auszuprobieren. Er ist auch super schnell zubereitet. Spaghetti kochen, bisschen Lauch schnippeln und dann seid ihr quasi schon fertig. Einfach. Schnell. Super lecker. Hach, so mag ich es am liebsten.

{scroll down for the English version}

Spaghettisalat mit Lauch & Sonnenblumenkernen

• • • perfekt zum Grillen | fix zubereitet | benötigt nur wenige Zutaten • • •

Zubereitungszeit: 30min | ganz einfach |5_stars

Zutaten (für 8 Portionen)

  • 500g Spaghetti
  • 3 Stangen Lauch
  • 1 Kaffeetasse Sonnenblumenkerne
  • Etwas Olivenöl
  • 1/3 – 1/2 Flasche Sojasauce
  • Optional: Currypulver

Zubereitung

  1. Spaghetti in ausreichend Salzwasser nach Packungsanweisung al dente kochen. Dann abgießen und in eine Salatschüssel geben.
  2. Inzwischen die Sonnenblumenkerne in etwa 2 EL Öl anbraten. Sie dürfen ruhig dunkel werden. Zu den Spaghetti geben.
  3. Das vordere Ende des Lauchs abschneiden und den Lauch halbieren. In kleine Ringe schneiden, waschen und abtropfen lassen.
  4. In derselben Pfanne erneut 1 – 2 EL Öl erhitzen und den Lauch darin weich dünsten. Das kann bis zu 10 Minuten dauern. Lauch ebenfalls zu den Spaghetti geben.
  5. Sojasauce mit etwas Currypulver mischen. Über den Salat gießen und gut durchmischen. Auskühlen lassen. Wenn der Salat etwas durchgezogen, noch einmal gut durchmischen. Die Spaghetti nehmen ein Teil der Flüssigkeit auf. Ist er daher zu trocken, noch etwas Sojasauce hinzugeben.

Spaghettisalat mit Lauch

English recipe

Spaghetti Salad with Leek & Sunflower Seeds

• • • nice for barbecue | quick preparation | only with few ingredients • • •

Prep time: 30 min | very simple |5_stars

Ingredients (for 4 portions)

  • 500g Spaghetti
  • 3 stacks leek
  • 1 coffee cup sunflower seeds
  • A bit of olive oil
  • 1/3 – 1/2 bottle soy sauce
  • Optinal: Curry powder

Preparation

  1. Write a comment if you would like the recipe in English :)

Quelle: Lecker-Ausgabe Nr. 10/2014
bon appetit
Habt noch eine tip top Woche, ihr Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Salat Verschlagwortet mit |