Saftig & Zitronig: Pfirsich-Kuchen

Gepostet am 20. Jul. 2014 3 Kommentare

Zitroniger Pfirsich-Kuchen

Hach manno. Achtung, ich muss mal jammern! Ich vermisse die letzten 3 Monate jetzt schon. Sie waren so schön stressfrei, dafür voller Spaß, Mädels (+ Hannes) und Feierei. Ich hätte mich ja echt daran gewöhnen können. So ist das Studentenleben wahnsinnig toll. Es wollte mich allerdings nur kurz begleiten und ganz schnell klopfte wieder das mit Arbeit und Klausurenstress bepackte, typische Mara-Studentenleben an, rückte langsam aber stetig immer näher und hat sich jetzt wieder vollkommen ausgebreitet. Ja, ich liebe es! .. nicht! Also heißt es für mich im Juli und August Zähne zusammenbeißen, das gute Wetter ignorieren und alle Baustellen Schritt für Schritt abarbeiten. Das Gute daran: die letzte Vorlesung meines Lebens habe ich hinter mit! Ab September gibt es erst mal nur noch meine Masterarbeit und mich. Bis dahin.. hach, ich denke einfach gar nicht mehr dran. Und genug gejammert jetzt! Kommen wir zum genussvollen Part für heute: einem super leckeren Pfirsich Kuchen ♥

Zitroniger Pfirsich-Kuchen

Der Kuchen ist wunderbar saftig, was ich sehr mag. Außerdem ist die Kombination aus Zitrone und Pfirsichen prächtig! Ich habe dem Teig noch ein paar gehackte und geröstete Mandeln verpasst, die nicht nur geschmacklich hervorragend dazu passen, sondern dem Kuchen auch noch etwas angenehm crunchiges verleihen. Da der Kuchen außerdem einfach und schnell gemacht ist, eignet er sich auch super für die Last-Minut-Bäckerei, wenn sich mal wieder spontaner Besuch zur nachmittaglichen Kaffeestunde ankündig. Ihr sehr also: ein rundum empfehlenswertes Sommersüß!

Zitroniger Pfirsich-KuchenZitroniger Pfirsich-Kuchen

Zum Schluss noch ein kleiner Tipp für euch: Kennt ihr schon den Food-Guide von House Trip? Hier gibt es für aktuell 5 europäische Länder kulinarische Tipps, die euch euren Urlaub versüßen können! Nach Paris, Rom, Amsterdam, Barcelona und London kommt bald auch Berlin hinzu. Das freut mich besonders, da ich im August ein paar Tage dort sein werde, natürlich so viele Highlights wie möglich mitnehmen möchte, aber so gar keine Ahnung habe, welche das denn sind. Vielleicht ist die Seite ja auch etwas für euch und euren nächsten Städtetrip :)

{scroll down for the English version}

Zitroniger Pfirsich-Kuchen

• • • Sommerkuchen | saftig | schnell & einfach • • •

Zubereitungszeit: 30 min • Backzeit: ~ 55 min | ganz einfach |5_stars

Zutaten (für eine 26cm Springform)

  • 175g Butter, weich
  • 110g Zucker
  • Saft und Schale von 1/2 Zitrone
  • 3 Eier
  • 160 Mehl, gesiebt
  • 1 TL Backpulver, gesiebt
  • 70g Naturjoghurt, 1.5%
  • 3 Pfirsiche
  • 4 EL gehackte Mandeln, leicht angeröstet
  • Optional: Puderzucker zum Bestäuben

Zubereitung

  1. Eine Springform mit 26cm ø einfetten und etwas mit Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Pfirsiche in Scheiben schneiden. Den Ofen auf 175° C vorheizen.
  2. Butter in eine Rührschüssel geben und mit den Schneebesen des Handrührgeräts leicht anschlagen. Zucker und Zitronenschale hinzugeben und für weitere 6 Minuten cremig rühren. Eier einzeln, jedes für circa 30 Sekunden, unterrühren. Mehl, Backpulver, Zitronensaft und Joghurt hinzugeben und solange rühren bis alles gerade so verrührt ist. Mandeln unterheben.
  3. Teig in die vorbereitete Form geben und etwas glatt streichen. Pfirsichscheiben darauf verteilen und im heißen Ofen für rund 55 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vor dem Servieren optional mit Puderzucker bestreuen.

Zitroniger Pfirsich-Kuchen

English recipe

Lemony Peach Cake

• • • summer cake | moist | easy and quick preparation • • •

Prep time: 30 min • baking: ~ 55 min | very simple |5_stars

Ingredients (for a 26cm spring form)

  • 175g butter
  • 110g sugar
  • Juice and grated rind from 1/2 lemon
  • 3 eggs
  • 160 flour, sifted
  • 1 tsp baking powder
  • 70g natural yoghurt
  • 3 peaches
  • 4 tbsp chopped almonds, slightly roasted
  • Optional: icing sugar for dusting

Preparation

  1. Grease a 26cm spring form tin and sprinkle with some flour or breadcrumbs. Cut peaches into slices. Preheat oven to 175° C.
  2. Slightly beat the butter with the whisks of the electric whisk. Add sugar and lemon peel and beat for about 6 minutes until light and creamy. Gradually add the eggs, beating well after each addition. Add flour, baking powder, yoghurt and lemon juice and mix until just combined. Fold in almonds.
  3. Pour dough in the prepared pan and smooth a little. Top with the peaches and bake for about 55 minutes or until cooked when tested with a skewer. Remove from the oven and turn onto a wire rack to cool. Dust with icing sugar and serve.

Quelle: angelehnt an dieses Rezept von Donna Hay

bon appetit

Habt noch einen wunderhübschen und sonnigen Sonntag, meine Lieben ♥ für mich geht es leider gleich wieder an den Schreibtisch :(

Mara

Veröffentlicht unter Backen | Kuchen Verschlagwortet mit | | |

Sommer im Glas: Beeren-Mandel-Traum

Gepostet am 13. Jul. 2014 0 Kommentare

Beeren-Mandel-Traum

Hachja.. das gute Sommerwetter will sich ja aktuell nicht so wirklich blicken lassen. Ab und zu denke ich schon, ach da ist es ja. Kaum habe ich es entdeckt, ist es aber auch schon wieder verschwunden. Schade eigentlich! Macht aber nichts. Ich serviere euch heute nämlich Sommer im Glas. Zum Löffeln und Genießen…

Beeren-Mandel-Traum

Das Tolle daran: es ist so super einfach! Und ich bin ja wirklich ein riesen Fan von einfach! Schnell geht’s dazu auch noch und viele Zutaten braucht ihr auch nicht. Die Amarettinis kaufe ich immer bei Lidl. Ich mag diese sehr gerne. Es gibt dort allerdings keine Meringues. In anderen Supermärkten werdet ihr da aber fündig. Achja.. super lecker ist das Ganze auch noch. Die Kombination des Mandelgeschmacks aus Amarettini, Amaretto und Mandeln mit der Süße der Sahne und dem eher Säuerlichen der Beeren ist wirklich klasse. Eine 4-fache Win-Situation sozusagen. ♥ Und bestimmt auch perfektes Nervenfutter für das Finale heute Abend ;)

Beeren-Mandel-TraumBeeren-Mandel-Traum

{scroll down for the English version}

Beeren-Mandel-Traum

• • • Sommerdessert | schnell gemacht | hält bis zu 3 Tagen • • •

Zubereitungszeit: 30 min • Wartezeit: mind. 1 h | ganz einfach |5_stars

Zutaten (für rund 4 mittelgroße Gläser)

  • 3 Handvoll Amarettinis
  • 3 EL Mandelblättchen
  • 2 EL Amaretto
  • 100g Schlagsahne
  • 100g Magerquark
  • 2 gestr. EL Zucker
  • 2 Meringues
  • Himbeeren
  • Heidelbeeren

Zubereitung

  1. Amarettini grob zerbröseln und in eine Schüssel geben. Mit Mandelblättchen und Amaretto mischen. Beiseite stellen.
  2. Sahne steifschlagen. Mit Magerquark und Zucker mischen. Meringues in kleine Stücke brechen und unterheben.
  3. In 4 Gläser etwas von der Amarettinimasse geben, Beeren darauf verteilen und mit der Sahne-Quark-Mischung bedecken. Mit etwas Amarettinis bestreuen und Beeren dekorieren. Im Kühlschrank für mindestens 1 Stunde durchziehen lassen.

Beeren-Mandel-Traum

English recipe

Berry Almond Dessert

• • • summer dessert | quick preparation | keeps fresh for about 3 days • • •

Prep time: 30 min • waiting: at least 1h | very simple |5_stars

Ingredients (for about 4 jars)

  • 3 handful Amarettinis
  • 3 tbsp flaked almonds
  • 2 tbsp Amaretto
  • 100g whipping cream
  • 100g low fat quark
  • 2 level tbsp sugar
  • 2 meringues
  • Rasperries
  • Blueberries

Preparation

  1. Write a comment if you would like the recipe in English :)

Quelle: angelehnt an ein Rezept aus Donna Hays “Modern Classics süß”

bon appetit

Habt noch einen wunderhübschen und sonnigen Final-Sonntag, meine Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Desserts Verschlagwortet mit | | |

Aprikosen-Kokos-Schnitten

Gepostet am 06. Jul. 2014 0 Kommentare

Aprikosen-Kokos-Schnitten

Heutige Sommerfrüchtchen: Aprikosen ♥ gepaart mit jeder Menge Kokosflocken in einer Art Eiercreme, die insgesamt herrliche fruchtig, frische Schnitten ergeben. Das Rezept stammt aus einem meiner zwei neuen Bücher, die ich mir Dank eines Gutscheins von ebook.de bestellen konnte: Donna Hays “Modern Classics süß” und “Backschätze” von GU. Das heutige Rezept stammt von Donna Hay. Generell mag ich das Buch auch mehr als die Backschätze, welche aber wirklich auch nicht schlecht sind. Donna Hays Buch punktet durch Einfachheit und wenige Zutaten, die man fast alle immer schon zu Hause hat. So liebe ich das ja! Natürlich gibt es auch ein paar Rezepte, die mich weniger ansprechen. Manche Zutaten, wie Karamell, Marshmallows oder Erdnussbutter, mag ich auch einfach nicht. Aber ansonsten kann ich das Buch absolut weiterempfehlen. Es gehört ab sofort zu meinen Lieblingen ♥

Aprikosen-Kokos-Schnitten

Bei den Aprikosen-Kokos-Schnitten habe ich mich ausnahmsweise mal komplett ans Rezept gehalten. Na gut … fast. Ich habe den Zuckeranteil reduziert und anstatt getrockneter Aprikosen habe ich frische verwendet. Schließlich haben wir gerade Sommer und es gibt sie zu kaufen. Das muss ausgenutzt werden. Die Schnitten sind super einfach und schnell gemacht, benötigen nur wenige Zutaten und schmecken super. Aprikosen und Kokosflocken sind eine tolle Kombination. Einziger Nachteil: die Schnitten weichen ziemlich schnell durch. Das mag aber auch an den frischen Aprikosen liegen und kann in der Variante mit den getrockneten Früchten anders aussehen. Kühl gelagert halten sie sich trotzdem ein paar Tage. Der Geschmack bleibt glücklicherweise derselbe: super lecker.

Neue Backbücher :)

{scroll down for the English version}

Aprikosen-Kokos-Schnitten

• • • Sommerschnitten | benötigt nur wenige Zutaten | weichen relativ schnell durch • • •

Zubereitungszeit: 30 min • Backzeit: ~15 + 25 min | ganz einfach |4_½_stars

Zutaten (für ein Backblech)

  • 250g Butter
  • 100g Zucker (Original: 150g)
  • 270g Mehl
  • 100g Haferflocken (bei mir 60g grob, 40g fein)

Für den Belag

  • 4 Eier
  • 300g brauner Zucker (Original: 400g)
  • 90g Mehl, gesiebt
  • 1 TL Backpulver
  • 450g frische Aprikosen, in kleinen Stücken
  • 180g Kokosflocken

Zubereitung

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 180° C vorheizen.
  2. Butter, Zucker, Mehl und Haferflocken verrühren, auf das Backblech geben und andrücken. Im heißen Ofen für 15 Minuten goldbraun backen.
  3. In der Zwischenzeit für den Belag Eier und Zucker mit dem Handmixer schaumig schlagen. Mehl, Backpulver, Aprikosenstücke und Kokosraspeln darunterheben.
  4. Boden aus dem Ofen nehmen und den Belag darauf verteilen. Weitere 20 – 25 Minuten goldbraun backen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Ich Stücke schneiden und servieren.

Aprikosen-Kokos-Schnitten

English recipe

Apricots Coconut Bars

• • • summer bars | only few ingredients | soaked through quickly • • •

Prep time: 30 min • baking: ~ 15 + 25 min | very simple |4_½_stars

Ingredients (for a baking tray)

  • 250g butter
  • 100g sugar (original: 150g)
  • 270g flour
  • 100g oat flakes

Für the topping

  • 4 eggs
  • 300g brown sugar (original: 400g)
  • 90g flour, sieved
  • 1 tsp baking powder
  • 450g fresh apricots, cut in small pieces
  • 180g desiccated coconut

Preparation

  1. Write a comment if you would like the recipe in English :)

Aprikosen-Kokos-Schnitten

Quelle: angelehnt an ein Rezept aus Donna Hays “Modern Classics süß”

bon appetit

Habt noch einen wunderhübschen, entspannten und sonnigen Sonntag, meine Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Backen | Kuchen Verschlagwortet mit | |