Ein ♥ für Klassiker: Bienenstich

31. August 2014 32

Bienenstich

Jedes Blog hat seine gewisse „Blog-Sprache“ – einen gewissen Stil, den man in den Fotos und Beiträgen direkt wiedererkennt. Der gewisse Stil, den man als Leser besonders gern hat und wegen dem man jede Woche wieder vorbeischaut. Ich halte es zumeist eher klassisch – angefangen vom  Zwetschgen-Kuchen, bis hin zu Streuselkuchen jeglicher Art, Keksen und vielem mehr. Sara von Birds Like Cake experimentiert hingegen gerne mit neuen modernen Erscheinungen. Seien es ausgefallene Cupcakes, Cake Pops oder Fondanttorten. Zwei Blogs, zwei Stile. Und ab heute ein gemeinsames Projekt: die guten deutschen Klassiker wie die Donauwelle oder die Schwarzwälder-Kirsch-Torte werden von uns genau unter die Lupe genommen. Einmal im Monat findet ihr dann bei uns auf dem Blog unter dem Motto „Aus Alt mach Neu“ einen Klassiker – von jedem eigen interpretiert, dargestellt und für euch präsentiert. Los geht es heute mit dem Bienenstich. Wir hoffen ihr habt viel Spaß damit! Bei Sara gibt’s heute Cupcakes, die ihr auf dem Bild oben seht. Hier findet ihr das Rezept dazu. Bei mir findet ihr die klassische Variante in Form einer Torte. Enjoy!

Wir werden in Zukunft für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker verwenden. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten :)

Bienenstich

Als Kind war der Bienenstich mein absoluter Favorit. An Geburtstagen und an Weihnachten zierte er regelmäßig den Kaffeetisch. Irgendwann hat das dann ausgehört. Heute frage ich mich, was meine Mutter unverständlicherweise dazu bewegt hat. Der Kuchen ist so unglaublich lecker! Luftig, cremig, mandelig. Ich ♥ ihn! Und er punktet noch mit einem ganz klaren Vorteil: er ist super schnell und einfach gemacht. Mehr easy peasy geht nicht. Perfekt also, um spontane Gäste auch noch in quasi letzter Minute mit einer hübschen und unglaublich schmackhaften Torte zu begeistern. Die Zutaten hat man auch zumeist irgendwo zu Hause rumfliegen. Saisonales Backwerk wird hier also nicht benötigt. Ein Klassiker und ein Geht-immer-Kuchen also. Was will man mehr?

IMG_3468_M

Okay… ’ne kleine Kalorienbombe ist das Teil schon. Zumindest wenn man die 600g Sahne betrachtet. Der Biskuit ist hingegen relativ leicht und fettarm. Um die Creme trotzdem etwas kalorienärmer zu gestalten, kann man einen Teil der Sahne auch sicherlich mit Magerquark ersetzen. Eventuell muss dann aber etwas Zucker dazu. Getestet habe ich das allerdings noch nie. Falls es schon jemand probiert hat, berichtet mir davon!

{scroll down for the English version}

Easy Peasy Bienenstich

»» Klassiker | Geht-immer-Kuchen | easy peasy hoch 10 ««

Zubereitungszeit: 40 min • Backzeit: ~ 35 min •• ganz einfach ••

ZUTATEN (für eine 26cm Springform)

Für den Biskuit

  • 5 Eier
  • 150g Zucker
  • 150g Mehl
  • 1 TL Backpulver
  • 1 Packung Mandelblättchen (100g)
  • Puderzucker zum Bestäuben

Für die Füllung

  • 3 Becher Sahne (á 200g)
  • 1 1/2 Päckchen Paradiescreme „Vanille“

ZUBEREITUNG

  1. Eine Springform mit 26cm ø einfetten und den Boden etwas mit Semmelbröseln ausstreuen. Ofen auf 175° C vorheizen. Eier und Zucker 15 Minuten schlagen. Mehl mit Backpulver mischen und unterrühren.
  2. Teig in die vorbereitete Form geben und mit den Mandelblättchen bestreuen. Im heißen Ofen rund 35 Minuten backen. Biskuit aus dem Ofen nehmen, erkalten lassen und dann halbieren. Oberen Boden in 12 Tortenstücke schneiden.
  3. Sahne anschlagen, dabei nicht zu fest werden lassen. Paradiescreme-Pulver unterrühren und den Kuchen mit der Creme füllen. Tortenstücke auf die Creme setzen und mit Puderzucker bestäuben.

Bienenstich

English recipe

Easy peasy Bee Sting Cake

»» all-the-year cake | classic | easy peasy ««

Prep time: 40 min • baking: ~ 35 min •• very simple ••

INGREDIENTS (for a 26cm springform pan)

For the biscuit

  • 5 eggs
  • 150g sugar
  • 150g flour
  • 1 tsp baking powder
  • 1 package flaked almonds (100g)
  • icing sugar for dusting

For the filling

  • 600g whipping cream
  • 1 1/2 packages paradise cream „vanilla“ (kind of pudding powder)

PREPARATION

  1. Grease a 26cm ø spring form and sprinkle the bottom with a little bit auf flour or breadcrumbs. Preheat the oven to 175° C. Beat eggs and sugar until frothy, about 15 minutes (best with your kitchen machine). Meanwhile mix flour and baking powder and mix in.
  2. Pour the dough in the prepared baking form und sprinkle with the flaked almonds. Bake in the hot oven for about 35 minutes. Remove from the oven ans let cool down. Now halve the cake and cut the upper part into 12 cake pieces.
  3. Beat the cream, but it should not get too firm. Mix in the paradise cream powder and spread the mixture on the lower part of the bicuit. Cover with the 12 cake pieces and dust with icing sugar.

Quelle: das Rezept stammt von einer alten Arbeitskollegin meiner Mutter
bon appetit
Habt noch einen tip top Sonntag, ihr Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Kuchen | Muffins | Süß Verschlagwortet mit | |

32 Kommentare zu “Ein ♥ für Klassiker: Bienenstich

  1. ullatrulla sagt:

    Ohhh, das ist eine schöne neue Reihe Ihr Lieben! Ich freue mich sehr auf Eure Rezepte… Ich selber backe unter dem Motto „Kuchen wie von Oma“ gerade auch die alten Klassiker meiner Großmutter nach. Da gibt es spannende Schätzchen zu entdecken und ich bin sehr gespannt, was Ihr so zutage fördert.
    Liebe Grüße,
    Daniela

  2. Edith G. sagt:

    Donnerwetter,der Bienenstich sieht echt klasse aus.
    Ich werde ihn bestimmt ausprobieren und dann auf meinem Blog berichten.
    Lg.Edith.

  3. Jonathan sagt:

    Hello Mara,

    I am emailing from a company based in Edinburgh, Scotland. It is called The Big Cheese Making Kit. We love you blogs and pictures! I would love to see about your doing a blog on our product?

    My email is supplied above (jonathan@bigcheesemakingkit.com)

    Please let me know if you are interested :)

    Kind regards

    Jonathan

  4. Vanessa sagt:

    Ach, was für eine tolle Idee, die ihr da beide hattet. Toll, dass ihr so ein paar Klassiker anders umsetzt – ich werde jetzt mal öfter stöbern und mal das eine oder andere nachbacken!
    Lieben Gruß
    Vanessa

  5. […] einen Klassiker, von jedem eigen interpretiert und dargestellt. Mehr zu unserem Projekt lest ihr hier. Nach dem Bienenstich geht es heute herbstlich weiter. Es gibt Apfelkuchen! Bei Sara gibt es ihn in […]

  6. […] in dessen Rahmen wir euch heute den dritten typisch deutschen Kuchen kredenzen. Mehr dazu lest ihr hier. Natürlich soll unsere Wahl immer zur Jahreszeit passen. Äpfel liegen da nahe, gab es aber […]

  7. Rabz sagt:

    Looks beautiful, can you please post the complete recipe in english?

    Is there anything I can use in place of vanilla pudding? not a fan of vanilla flavored pudding.

    Thanks.

    • Mara sagt:

      I just translated the recipe for you :) I make the totally easy variant of the classic bee sting cake. Therefor I use the paradise cream powder. But you can make the pastry filling by yourself. Then it’s a bite more to do and time you need. I currently have no custard recipe at hand, but I found this here. This is exactly what I mean. Hope I could help you and you’ll enjoy the cake. I really love it!

  8. Sonya sagt:

    I’d love the rest of the recipe in English please :) I can make out parts of it but want to make sure I get it right. Thank you!

    • Mara sagt:

      I just translated it for you. I hope you’ll enjoy it! :)

      • Anneliese Rold sagt:

        Like to know with what I can Substitute paradise cream.
        Instant Pudding maybe ?

        • Mara sagt:

          Hi Anneliese. I don’t know if instant pudding will work. Instant pudding is made with milk, you have to bring it to the boil and it’s more jelly-like (at least in Germany, don’t know if yours work the same). Paradies cream is normally also made with milk, but you don’t warm it and it’s more creamy and soft. I also don’t know if the taste is the same. But try to use it instead and stir it in the cream while whipping. Or you can make the pastry filling by yourself. Then it’s a bite more to do and time you need. I currently have no custard recipe at hand, but I found this here: http://smittenkitchen.com/blog/2013/04/bee-sting-cake/. This is exactly what I mean. Hope I could help you and you’ll enjoy the cake. I really love it! Would be great to hear your feedback, if you give the cake a try!

  9. Sonya sagt:

    Thank you so much..I look forward to baking it!

  10. […] like Cake) und mir eigen interpretiert, dargestellt und euch präsentiert. Mehr dazu lest ihr hier. Lange haben wir uns den Kopf darüber zerbrochen welchen leckeren Weihnachtsklassiker wir neu […]

  11. […] von jedem von uns eigen interpretiert, dargestellt und euch präsentiert. Mehr dazu lest ihr hier. Der heutige Klassiker sollte im Sinne von Silvester edel werden. Eine Torte also. Entschieden […]

  12. […] im Rahmen unserer Ein Herz für Klassiker Reihe diesmal Krapfen. Mehr zu unserem Projekt lest ihr hier. Bei Sara findet ihr den Klassiker als Mini-Krapfen am Spiess, bei mir gibt es die etwas größere […]

  13. Patricia sagt:

    Hallo Mara,
    ich habe gestern deinen himmlischen Bienenstichkuchen nochmal gebacken und habe 200 g Sahne durch Quark (20% Fett) ersetzt. Ich musste allerdings noch ca. 100-150 ml Milch zufügen, weil die Masse sehr fest geworden ist und Zucker auch, wie du schon beschrieben hast. Geschmeckt hat es aber trotzdem sehr lecker :-)
    Hihi, obwohl die Variante mit Sahne pur von der Fluffigkeit ja nicht zu toppen ist ;-)
    Außerdem habe ich den Biskuit mit Dinkelmehl Type 630 gebacken und das hat auch einwandfrei funktioniert!
    Nochmal vielen Dank für das tolle Rezept, meinen Gästen hat es super geschmückt :-)

    Liebe Grüße
    Patricia

  14. Patricia sagt:

    Geschmeckt, meine ich natürlich :-D Blöde Autokorrektur ;-)

  15. Lisa sagt:

    Hallo Mara,

    Leider ist meiner total übergebordet. Er bäckt gerade und gefühlt die Hälfte vom Teig liegt neben der Kuchenform :( Weißt du was ich falsch gemacht haben könnte?
    Ich denke, dass er trotzdem gut schmeckt, aber ist gerade etwas ärgerlich, weil es ein Geburtstagskuchen werden sollte.

    Liebe Grüße
    Lisa

    • Mara sagt:

      Hmmm, das ist seltsam. Das war bei mir noch nie ein Problem. Hast du vielleicht ausversehen zu viel Backpulver genommen oder eine zu kleine Form? Ansonsten habe ich keine Ahnung, wieso der Biskuit so stark hoch gehen sollte, dass er sogar aus der Form kommt. Sehr schade, dass das passiert ist. Ich hoffe er hat trotzdem noch geschmeckt! :)

      Liebste Grüße
      Mara

  16. […] die traditionelle Torte nach Rezept von meiner Oma. Mehr zu unserem Projekt könnt ihr übrigens hier lesen. Lasst es euch […]

  17. […] Der Sommer rückt näher und immer mehr Beeren finden Einzug auf Wochenmärkten und in Lebensmittelläden. Wir lieben es! Und deshalb landen heute besonders viele Beeren auf und in unserem Mai-Klassiker, welcher bereits das 9te Süß in der Ein ♥ für Klassiker-Reihe von Birds Like Cake und mir ist. Kombiniert werden die Beeren mit einem Biskuit. Jedoch nicht als klassischer Obstboden, sondern zwei Mal neu interpretiert. Bei Sara in Sandwich-Form mit Vanillepudding, bei mir als Torte mit einer Schoko-Minz-Creme. Mehr zu unserem Projekt erfahrt ihr hier. […]

  18. Sherry Allende sagt:

    Put the recipe in English I would really love to make this, tag me!

  19. Sherry Allende sagt:

    Put recipe in English please, I would really love to make this, tag me!

  20. […] von Birds Like Cake und mir. Wahnsinn! Es ging so schnell! Mehr zu unserem Projekt erfahrt ihr hier. Mitgebracht haben wir euch heute die Donauwelle. Natürlich wie immer in zwei verschiedenen […]

  21. Faith sagt:

    Hi Maras. Thank you for the English version of your wonderful bee sting recipe. I made it & it turned out perfect it looked just like the picture & the taste was to die for & so easy. I am a true fan & look forward to trying many more of your recipes. Cheer’s Faith.

    • Mara sagt:

      Hi Faith,
      Oh, that’s great! I’m glad that you gave the cake a try and like the recipe! Hope you’ll like the next one, too. :) Best wishes, Mara

  22. Shirley Wright sagt:

    Do you have the nutritional value for this cake – per slice?

  23. Carola sagt:

    Mhmmmm… so ein toller Kuchen. Den gibt’s am Sonntag zum Geburtstagskaffee. Vielen Dank für dein Rezept.
    Liebe Grüße
    Carola

Kommentar verfassen