Chocolate Monkey Bread {Werbung}

28. Januar 2018 2

Chocolate Monkey Bread

* Dieser Beitrag enthält Werbung für Diamant Grümmel Kandis.

Es wird Zeit für die erste Episode Hefeliebe in diesem Jahr. Und die kommt ziemlich schokoladig und ziemlich lecker daher. Obendrein auch noch mit einer Zutat, die man sonst eher weniger mit Backen verbindet – zumindest in meiner Backwelt: Kandis. Schon mal damit gebacken? Nein? Wird Zeit, Freunde! Ich hätte da auch direkt das passendes Rezept für.

Als ich von Diamant Zucker die Anfrage bekam im Rahmen einer Kooperation etwas Leckeres mit deren Grümmel Kandis zu zaubern dachte ich im ersten Moment: „hä? Kandis? Kuchen? Hä?“ In meiner Welt packt man Kandis in den Tee. Aber hey, ich back‘ damit auch gern ’nen Kuchen!

Chocolate Monkey Bread

Chocolate Monkey Bread

Heute trinke ich Tee ohne jeglichen Zucker (da ich Zucker bis auf das Backen versuche zu vermeiden) – als Kind jedoch gab es keinen Tee ohne Zucker. Und das musste Kandis sein – etwas anderes war für mich nicht akzeptabel. Ich habe mir dann immer ganz gewissenhaft die schönsten Kristalle ausgesucht, in die Tasse geschmissen und so lange mit dem Löffel mit ihnen gespielt, bis sie sich aufgelöst hatten. Ich sehe mich heute noch am Wohnzimmertisch sitzen und in die Tasse lunsen. Meine persönliche Kandisgeschichte sozusagen. Übrigens entfaltet nur Kandis im Tee beim langsamen Auflösen seine leckere Süße – was den Tee-Genuss so herrlich macht. Neben dem Grümmel Kandis gibt es von Diamantzucker noch mehr Kandisvielfalt*: Weißer Kandis, Brauner Kandis, Krusten Kandis, Kluntje Kandis und Lüttje Kandis. Da findet garantiert jeder seinen Kandis-Favoriten.

Zum Backen eignet sich der Grümmel Kandis tatsächlich sehr gut – da die Kristalle verhältnismäßig kleiner sind als bei anderen Sorten. Natürlich kann man aber normalen Zucker nicht einfach dadurch ersetzen. Dafür ist er wiederum zu groß. Aber man kann damit super Gebäck und Kuchen bestreuen oder auch darin wälzen. Ich wollte schon lange ein Monkey Bread für mein Wunderland backen. Und der Grümmel Kandis ist quasi wie dafür gemacht. Dazu noch Schokolade und ein paar Nüsse und das Ergebnis ist perfekt. Oh, Chocolate Monkey Bread, I love you so much – du fluffiges, schokoladiges und zugleich knuspriges Ding, du. Ich hoffe euch gefällt meine Kreation genauso wie mir.

Chocolate Monkey Bread

Chocolate Monkey Bread

Chocolate Monkey Bread

{scroll down for the English version}

Chocolate Monkey Bread
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
40 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 

Ein amerikanischer Klassiker aus Hefeteig-Bällchen, die in meiner Version mit Butter bepinselt, dann in einer Kakao-Mandel-Mischung gewendet und zum Schluss in Kandis gewälzt werden. 

Länder & Regionen: Amerika
Portionen: 1 Gugelhupf
Zutaten
Hefeteig
  • 300 g Dinkelvollkornmehl
  • 200 g Dinkelmehl, Type 630
  • 1 TL Salz
  • 40 g Zucker
  • 30 g Hefe, frisch
  • 320 ml Milch
  • 50 g Butter, weich
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Zimt
Außerdem
  • 30 g Back-Kakao
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 35 g Mandeln, gemahlen
  • 60 g Butter, geschmolzen
  • 75 g Diamant Grümmel Kandis
  • Chocolate Chips, nach Belieben
  • 200 g Zartbitterschokolade oder -Kuvertüre, bei mir 73%
Anleitungen
  1. Für den Hefeteig das Mehl mit dem Salz in die Schüssel der Küchenmaschine geben, mischen und eine Mulde hineindrücken. Zucker und Hefe in Stücken hineingeben. Milch lauwarm erwärmen (maximal 37° C) und etwas davon über die Hefe geben. Mit einem dünnen Stäbchen verrühren, bis die Hefe sich aufgelöst hat. Dabei etwas Mehl einrühren. Den Vorteig zugedeckt 20 Minuten gehen lassen.

  2. Restliche Zutaten zum Vorteig geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine oder dem Handrührgerät etwa 8-10 Minuten zu einem geschmeidigen Teig kneten. Abgedeckt 45 Minuten gehen lassen. Der Teig sollte deutlich an Volumen gewonnen haben.

  3. Inzwischen Kakao, Zimt, Kardamom und Mandeln in eine kleine Schale geben und mischen. Geschmolzene Butter und Grümmel Kandis in je eine weitere Schale geben. Eine Gugelhupf-Form einfetten.

  4. Hefeteig nochmals kurz durchkneten und dann in etwa 30g schwere Portionen aufteilen. Dies Stücke zu Kugeln formen und zuerst mit Butter bepinseln, dann entweder erst im Kandis und dann im Kakao (wenn es süßer sein soll) oder erst im Kakao und dann im Zucker wenden. Bei letzterer Variante bleibt weniger Zucker an den Bällchen kleben.

  5. Kugeln in die Gugelhupf-Form geben. Optional immer mal wieder ein paar Chocolate Chips auf den Kugeln verteilen. Den Teig nochmals zugedeckt etwa 45 Minuten an einem warmen Ort gehen lassen.

  6. Inzwischen den Ofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Chocolate Monkey Bread im heißen Ofen rund 30 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen. 

  7. Zartbitterschokolade/ -Kuvertüre schmelzen und nach Belieben über den Gugelhupf geben. Das Chocolate Monkey Bread schmeckt am besten frisch - hält sich aber bis zu drei Tagen. Die Kugeln schmecken dann kurz aufgetoastet noch sehr gut.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach

Quelle: Maras Original :)

Noch mehr Schoko-Süß gesucht? Dann schau doch mal hier im Wunderland:

Chocolate Monkey Bread

English recipe

Chocolate Monkey Bread

»» with whole grain flour | tastes best on first day | keeps up to 3 days ««

Prep time: 60 min – baking: 30 min  •• difficulty: simple

INGREDIENTS (for 1 bundt cake)

Dough

  • 300g whole grain spelt flour
  • 200g spelt flour
  • 30g fresh yeast
  • 320ml milk
  • 1 tsp salt
  • 40g sugar
  • 50g butter, soft
  • 1/2 tsp cardamom
  • 1/2 tsp cinnamon

Additional

  • 60g butter
  • 30g cacao
  • 1 tsp cinnamon
  • 1/2 tsp cardamom
  • 35g grounded almonds
  • 65g rock sugar (candy)
  • Some chocolate chips
  • 200g dark chocolate coating

PREPARATION

  1. Simply write a comment, if you would like to have the recipe in English. :)

Ich wünsche euch noch den wunderhübschesten Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Herbst&Winter | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | | | | |

2 Kommentare zu “Chocolate Monkey Bread {Werbung}

  1. Dennis sagt:

    Hmm das sieht ja lecker aus!

    Lieben Gruß von Sonnensegel nach Maß

  2. […] passende Getränk dazu bei Vera von Nicestthings, ein Likörchen bei Maria von Marylicious und bei Mara von Maras Wunderland gibt es ebenfalls eine Hefekreation – der Knaller […]

Kommentar verfassen