Cranberry-Waffeln von Naturally Good

12. November 2017 1

Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott

Weiter geht die Gastblogger-Reihe. Ich bin gerade in Thailand angekommen und kämpfe damit nicht direkt im Stehen einzuschlafen. Lange Flüge sind definitiv nichts für mich! Zurück zum Thema: Adaeze von Naturally Good beglückt euch heute hier mit einem wundervollen Rezept zum Frühstück: Cranberry Waffeln. Sehen die nicht gut aus? Und dazu auch noch gesund! Das gesunde Backen liebt sie nämlich genauso wie ich. Lasst es euch schmecken!

Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott

Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott

Ich bin Adaeze und freue mich hier heute Gast zu sein. Auf Naturally Good dreht sich alles um die Themen gesunde Ernährung und einen aktiven Lifestyle. Zu zeigen, dass eine gesunde Ernährung spaßmacht, gut in den Alltag zu integrieren ist und kein Verzicht bedeutet, liegt mir besonders am Herzen. Meine Rezepte sind deshalb einfach in der Zubereitung, lecker und haben immer einen Mehrwert für die Gesundheit.

Als mich Mara fragte, ob ich Lust hätte während ihres Urlaubs eines meiner Rezepte mit euch zu teilen, musste ich gar nicht lange überlegen. Maras Wunderland gehört bereits schon eine ganze Weile zu meinen liebsten Blogs, wenn es um süße Leckereien geht. Ganz gleich was Mara zaubert, alles im Wunderland hört sich himmlisch an und weckt bei mir sofort die Lust auf etwas Süßes.

Natürlich habe auch ich euch heute etwas Süßes mitgebracht. Wer meinen Blog kennt und bereits verfolgt, weiß dass auch ich ein großer Fan von leckeren Naschereien bin. Ob Kuchen, Muffins, Pfannkuchen oder Crepe, auch ich habe eine große Schwäche für all diese Leckereien. Vor allem an den Wochenenden gibt es für mich nichts Besseres als „süß“ in den Tag zu starten.

Euch habe ich heute ein leckeres und gesundes Waffel-Rezept mitgebracht. Passend zur Winter- und Vorweihnachtszeit gibt es süße Cranberry-Waffeln mit selbst gemachtem Apfel-Cranberry-Kompott. Cranberries gehören zu dieser Jahreszeit zu meinen liebsten Früchten. Nicht nur, dass sie in die Kategorie Superfood fallen und in Sachen Gesundheit einiges zu bieten haben. Ich liebe sie vor allem für ihren fruchtig-frischen und leicht säuerlichen Geschmack. Außerdem sind sie in der Küche super vielseitig dazu.

Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott

Sowohl für die Zubereitung der Waffeln als auch für das Apfel-Cranberry-Kompott habe ich übrigens frische Cranberries verwendet. Frische Cranberries sind etwas ganz Besonderes, denn sie sind bei uns nur von Anfang Oktober bis Anfang Januar erhältlich. Sie eigenen sich wunderbar zum Kochen, Einkochen und Backen.

Bei der Zubereitung von frischen Cranberries ist jedoch der leicht herbe und säuerliche Geschmack zu beachten. Sie benötigen immer ein wenig Süße um ihr volles Aroma zu entfalten. Das Waffel-Rezept sowie das Kompott kommt dennoch ohne die Zugabe von Industriezucker aus. Zum Süßen habe ich hierbei Gewürze wie Zimt und Vanille und ein wenig Ahornsirup bzw. Reissirup verwendet. Ganz nach Belieben kannst du die Waffeln zusätzlich mit Naturjoghurt und weiteren Früchten oder Nüssen toppen. Ich wünsche viel Spaß beim Ausprobieren.

{scroll down for the English version}

Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott
Drucken
Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott

Leckeres Frühstück für den Herbst: Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott. Gesund, vegan, glutenfrei und ohne raffinierten Zucker.

Gericht: Frühstück
Portionen: 8 Waffeln
Zutaten
Waffeln
  • 400 g Buchweizenmehl
  • 600 ml Mandeldrink
  • 30 ml Kokosöl
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Zimt
  • 100 g Cranberries, frisch
  • 60 ml Ahornsirup oder Reissirup
Apfel-Cranberry-Kompott
  • 2 Äpfel
  • 200 g Cranberries, frisch
  • 1-2 EL Reissirup, oder mehr nach Belieben
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Vanille
Anleitungen
Waffeln
  1. Cranberries und Ahorn- oder Reissirup in einem Topf erwärmen, Zimt zugeben und ca. 5-7 Minuten einköcheln. Die Cranberries sollten nicht zu weich gekocht werden, dürfen aber etwas aufplatzen.

  2. Kokosöl im Topf erwärmen und mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss warme Cranberries unter den Teig heben.

  3. Waffeleisen erwärmen und mit etwas Öl bestreichen. Je 1-2 EL Waffelteig ins Waffeleisen geben und die Waffeln hellbraun ausbacken.

Apfel-Cranberry-Kompott
  1. Die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien, vierteln und kleinschneiden. Zusammen mit dem Reissirup und zusammen mit Vanille und Zimt in einen Topf geben. Das Kompott ca. 6-8 Minuten bei kleiner Hitze köcheln.

  2. Cranberry-Waffeln zum Schluss mit warmen Kompott, Naturjoghurt und Früchten garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

Liebe Adaeze, es war mir ein Fest dich hier in meinem Wunderland als Gastbloggerin zu haben. Danke für dein herrliches Rezept! So könnte ich jeden tag frühstücken!

Noch mehr Frühstücks-Ideen gesucht? Schaut doch mal hier im Wunderland:

English recipe

Cranberry Waffles

»» with apple cranberry compote | healthy | vegan & glutenfree  ««

Baking: 40 min  •• difficulty: simple

INGREDIENTS (for a 20cm spring form pan)

Waffles

  • 400g buckwheat flour
  • 600ml almond drink
  • 30ml coconut oil
  • 1 packet baking powder
  • 1 pinch of cinnamon
  • 100g fresh cranberries
  • 60ml maple syrup or rice syrup

Compote

  • 2 apples
  • 200g fresh cranberries
  • 1-2 tbsp rice syrup (or more, if desired)
  • 1 pinch of cinnamon
  • 1 pinch of vanilla

PREPARATION

  1. Simply write a comment if you would like to have the recipe in English. :)

Habt noch einen wunderhübschen Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Frühstück | Herbst&Winter | Süß Verschlagwortet mit |

Ein Kommentar zu “Cranberry-Waffeln von Naturally Good

  1. Katja sagt:

    Ich bin großer Waffel-Fan und diese sehen absolut köstlich aus. Vielen Dank für das tolle Rezept

Kommentar verfassen