Kirsch-Streusel-Kuchen

21. August 2012 10

{scroll down for the English recipe}

Was ein Wetter in den letzten Tagen. Ich liebe es. Ich bin ein absolutes Sommerkind und mir kann es eigentlich nicht heiß genug sein. Gerade ist dann aber doch die Grenze erreicht. Gerade ab dem Zeitpunkt zu dem es so wunderbar draußen wurde, hatte ich Urlaub. Perfekt also. Leider muss ich nur immer noch meine Bachelorthesis fertig stellen. Sie ist jetzt aber auch so gut wie fertig. ich habe auch keinen Nerv mehr dafür. Der 31. August, also nächste Woche Freitag, ist Abgabe. An dem Tag mache 5000 Kreuze. Mindestens! So lange baue ich die ein oder andere Schreibblockade und aktue Unmotivation mit backen ab. Klappt hervorragend! Vor allem wenn man danach auch noch ein so herrlichen Stück Kuchen in der Sonne genießen kann :o)

Kirsch-Streusel-Kuchen

Der gute Kirsch-Streusel-Kuchen. Den gibt es schon ewig bei uns. Keine Ahnung, wieso ich ihn bis jetzt nicht gebloggt habe. Anne hatte vor kurzem einen ganz ähnlichen Kuchen auf ihrem Blog (wer ihren Blog noch nicht kennt, nichts wie hin! Ihr könnt euch bestimmt nicht mehr losreißen. So geht es mir immer). Sie hat mich wieder auf unseren Kirschkuchen gebracht. Er sollte euch nicht vorenthalten werden. Er schmeckt einfach fantastisch. Ich habe viele Kuchen, die ich wirklich gern mag, aber dieser Kuchen ist einer meiner absoluten Favoriten, dicht gefolgt vom Johannisbeer-Baiser-Kuchen, den es bei mir erst vor kurzem gab. Der Kuchen ist saftig, hält sich sehr lange und schmeckt einfach traumhaft :o) Deshalb bekommt er auch 5 Sterne + einen roten extra Stern, Lieblingskuchenniveau!

Kirsch-Streusel-Kuchen

Kirsch-Streusel-Kuchen

• • • saftig | hält sich sehr lange | traumhaft • • •
Zubereitungszeit: 40 min |einfach |

Zutaten (für eine 26er – 28er Springform)

  • 300g Mehl
  • 1 Msp. Backpulver
  • 70g + 60g Zucker (Original: 100g + 100g)
  • 1 EL Zucker
  • 200g Butter
  • 1 Ei
  • 2 Gläser Sauerkirschen (á 720ml)
  • 1 Päckchen Vanillepudding
  • 70g zarte Haferflocken
  • 1/2 TL Zimt

Zubereitung

  1. Für den Boden 200g Mehl mit Backpulver mischen, auf eine saubere Arbeitsfläche geben und eine Mulde hineindrücken. 70g Zucker und 100g kalte Butter in Stücken am Rand verteilen. Das Ei in die Mitte geben. Den Teig gut verkneten.
  2. Den Teig etwas ausrollen und in eine Springform drücken. Teig in den Kühlschrank stellen.
  3. Kirschen abtropfen lassen, Saft dabei abfangen und 1/4 Liter abmessen. 4 EL des Kirschafts, 1 EL Zucker und Puddingpulver verrühren. Restlichen Saft aufkochen, Puddingpulver einrühren, nochmals aufkochen. Dann die Kirschen unterheben. Kirschmasse auf dem Teigboden verteilen.
  4. Backofen auf 175° C vorheizen.
  5. 100g Mehl, 60g Zucker, 70g Haferflocken, 100g Butter und Zimt in eine Schüssel geben und zu Streuseln verkneten. Auf dem Kirschen verteilen.
  6. Kuchen im heißen Backofenca. 50 – 60 Minuten backen.

Kirsch-Streusel-Kuchen

English recipe

Cherry streusel cake

• • • juicy | keeps long | fantastic • • •
Prep time: 40 min |simple |

Ingredient (for a 26er – 28er spring form pan)

  • 300g flour
  • 1 pinch of baking powder
  • 70g + 60g sugar (original: 100g + 100g)
  • 1 tbsp sugar
  • 200g butter
  • 1 egg
  • 2 pots sour cherries (á 720ml )
  • 1 package vanilla pudding powder
  • 70g oat flakes
  • 1/2 tsp cinnamon

Preparation

  1. For the crust mix 200g flour with baking powder, put it on a clean surface and press a hollow in it. Spread 70g sugar and 100g cold butter in pieces over the flour rim. Add the egg in the hollow. Knead with your hands until smooth.
  2. Roll out the dough a little and press it in the spring form pan. Put it in the fridge for about half-hour.
  3. Drain the cherries, keep the juice and measure out 1/4 liter of it. Mix 4 tbsp of the juice, 1 tbsp sugar and vanilla pudding powder. Bring the remaining cherry juice to the boil, stir in the pudding mixture and bring to the boil again. Fold in the cherries. Spread the cherry mass over the crust.
  4. Preheat the oven to 175° C.
  5. Mix 100g flour, 60g sugar, 70g oat flakes, 100g butter and cinnamon until you have crumbles. Spread over the cherries.
  6. Bake the cake for about 50 – 60 minutes.

Quelle: Den leckeren Kirsch-Streusel-Kuchen gibt es bei uns schon sehr lange, woher er war wissen wir nicht mehr.

Mara

Print Friendly
Veröffentlicht unter Alle | Backen | Desserts | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | | |

10 Kommentare zu “Kirsch-Streusel-Kuchen

  1. Ann-Katrin sagt:

    Wenn du so von dem Kuchen schwärmst, muss ich ihn unbedingt einmal ausprobieren ! Er sieht wirklich sehr, sehr lecker aus! Überhaupt hast du einen ganz wundervollen Blog!

    Liebe Grüße, Ann-Katrin
    von penneimtopf.blogspot.de

  2. Dina sagt:

    i love the thick layer of cherry! yum!

  3. Kati sagt:

    Ich hab deinen Kuchen zum Geburtstag meines Freundes gebacken und wir waren beide begeistert! Einfach und relativ schnell ging er auch :) Danke für dieses großartige Rezept!

    Nur eine Frage: Ist es normal, dass die Kirschsaft/Zucker/Puddingpulver-Mischung eine ganz seltsam harte (aber irgendwie auch noch schleimig auf der Oberfläche) Konsistenz bekommt? :D

    • Mara sagt:

      Freut mich, dass der Kuchen euch geschmeckt hat :) Das Puddinggemisch hat schon eine etwas härtere Konsistenz, wenn sie dann fest wird, aber durchaus noch cremig. Schleimig war sie bei mir noch nie ;)

  4. Gamze sagt:

    Hallo,

    Der Kuchen sieht unglaublich lecker aus. Werde den gleich backen aber habe gemerkt dass ich kein vanillepudding habe, kann ich stattdessen auch etwas anderes nehmen?

    • Mara sagt:

      Hallöchen :) freut mich, dass der Kuchen dir gefäll! Er ist auch unglaublich lecker :)
      Ein Ersatz für Vanillepudding ist schwierig. Es bindet die Masse und bringt halt auch etwas Geschmack mit. Deshalb würde ich schon empfehlen wirklich auch Vanillepuddingpulver zu verwenden. Sahnepuddingpulver geht ebenfalls. Falls du etwas anderes ausprobierst, bin ich gespannt auf deine Version! :)

      Liebste Grüße
      Mara

  5. Mia sagt:

    Liebe Mara,
    lange war ich auf der Suche nach einem tollen Kirschstreusel…! Endlich hab ich ihn bei dir (über Pinterst) gefunden. Ich hab ihn schon zweimal gebacken und er kam suuuper an. Beim zweiten mal hab ich anstatt Kirschsaft 1/4l Holunderblütensirup genommen. Das war traumhaft!;-)
    Liebgrüßchen, Mia

  6. Nichemon sagt:

    Muss man unbedingt Haferflocken beimischen oder kann man diese auch weglassen?

    • Mara sagt:

      Ich würde auf jeden Fall empfehlen Haferflocken beizumischen. Alternativ kannst du gemahlene oder sehr gut gehackte Mandeln nehmen. Wenn du auch das nicht magst, einfach ein bisschen mehr Mehl. Lässt du sie ganz weg – ohne Ersatz – werden die Streusel feuchter und butteriger. Auch das geht, ich selber mag es allerdings nicht so gerne.

  7. Petra Roehnert sagt:

    So lecker! Ich backe ihn jetzt zum zweiten Mal, der erste war zu klein ;-)

Kommentar verfassen