Ein Herz für Klassiker: erfrischender Key Lime Pie

28. Mai 2017 8

Amerikanischer Klassiker: Key Lime Pie

Die Tage werden endlich wärmer und wir nähern uns dem Sommer! Gerade an einem so heißen Tag wie heute stehen erfrischende und etwas säuerliche Kuchen bei Birds Like Cake und mir ganz hoch im Kurs. Deshalb haben wir uns für diese Runde Ein Herz für Klassiker das Thema Zitrusfrüchte ausgesucht. Es gibt Key Lime Pie aus Amerika! Bei Sara in Form von Mini-Pies, bei mir klassisch als großer Pie, hübsch geschmückt mit Baiser Tuffs.

Ihr kennt das: wie sind wie immer neugierig, welche Klassiker es bei euch zur Zeit gibt! Deshalb habt ihr nun zwei Wochen Zeit uns eure Klassiker aus englischsprachigen Ländern zum Thema Zitrusfrüchte zu zeigen. Verlinkt sie einfach unter einem unserer Blogbeiträge, in Instagram oder auf Facebook! Wir fügen sie dann hier hinzu und es entsteht eine kleine Liste toller Frühlingsrezepte.

Und wie immer noch unser kleiner Hinweis: wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten.

Amerikanischer Klassiker: Key Lime Pie

Amerikanischer Klassiker: Key Lime Pie

So, meine Lieben. Ihr habt’s vermutlich schon geahnt: nein, heute wird es nicht healthy. Heute wird’s süß. Experimente waren mir hier aber zu heikel. Ich hatte nur einen Versuch für den Pie, für mehr war keine Zeit. Das Rezept verlangt gesüßte Kondensmilch. Eine Zutat, die es in der Regel bei mir nicht gibt. Auch keine normale Kondensmilch. Letztere wäre in diesem Fall sogar noch okay gewesen. Da die aber ne ganz andere Konsistenz hat – nämlich viel zu flüssig ist – ging das nicht. Ich hätte dann ein bisschen was mit Quark oder Schmand als Ersatz ausprobieren können, aber dann wäre es fast schon wieder zu weit weg vom Klassiker. Und schließlich übernehme ich bei unserem Projekt den eher klassischen Part. Außerdem: die Gefahr, dass meine Kreation dann für die Tonne wäre, war mir einfach zu groß.

Na gut. Dann eben heute mal eine Zucker-Bomben-Ausnahme. Darf hier auch mal sein. Also ihr lieben Zuckerschnuten, schaut euch dieses Prachtteilchen von Pie an. Geschmacklich kann der nämlich schon einiges. Für mich persönlich zu süß, aber viel besser als erwartet. Und dazu noch easy peasy herzustellen. Für den Boden einfach die Kekse zerkleinern, mit geschmolzener Butter und etwas Zucker mischen und in einer Form kurz backen. Für die Füllung Eigelb mit Kondensmilch, Limettensaft und Zesten verrühren, auf dem Boden geben und nochmal kurz backen. Dafür brauchste keine 30 Minuten. Und genauso lang braucht das Teil auch nur im Ofen. Also, liebe Zuckerschnuten, auf in die Küche!

Amerikanischer Klassiker: Key Lime Pie

{scroll down for the English version}

Amerikanischer Klassiker: Key Lime Pie
Drucken
Key Lime Pie

Ein erfrischender Kuchen - perfekt für heißere Tage. Dazu einfach herzustellen. Wer es gerne süße mag, wird diesen Pie lieben.

Portionen: 8 Stücke
Zutaten
Boden
  • 200 g Butterkekse, weniger süß Variante
  • 125 g Butter, geschmolzen
  • 1,5 EL Zucker
Füllung
  • 1 Dose gesüßte Kondensmilch, (400g)
  • 4 Eigelb
  • 10 EL Limettensaft, frisch gepresst
  • Geriebene Schale von 2 Limetten
  • Optional Gehackte Mandeln, geröstet
Baiser
  • 4 Eiweiß
  • 130 g Puderzucker
Anleitungen
  1. Eine 24cm große Tarte- oder Pie-Form leicht einfetten. Den Ofen auf 180° C vorheizen.

  2. Für den Boden die Butterkekse in einem Mixer kurz fein zerbröseln. Alternativ einen Gefrierbeutel und das Nudelholz nutzen. Butter und Zucker hinzugeben und vermischen. Masse in die Pie Form geben und gut andrücken - auch an den Rändern. Im heißen Ofen auf mittlerer Schiene etwa 12 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

  3. Für die Füllung alle Zutaten vermischen. Wer möchte, kann nun für etwas extra Crunch erst ein paar gehackte, geröstete Mandeln auf den ausgekühlten Boden geben und dann mit der Füllung bedecken. Alternativ direkt die Füllung auf den Boden geben. Bei 160° C Ober-/ Unterhitze erneut etwa 20-25 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

  4. Für das Baiser das Eiweiß steif schlagen. Dabei nach und nach den Puderzucker hinzugeben. Das Eiweiß sollte nicht zu fest werden, glänzen und noch schöne Spitzen formen.

  5. Baiser in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle oder Sterntülle geben und damit Tupfen auf dem Pie verteilen. Mit einem Flambierer leicht bräunen. Alternativ im Ofen bei 180° Oberhitze kurz bräunen lassen. Das geht recht schnell, weshalb man den Ofen gut beobachten sollte.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach

Quelle: nach diesem Rezept von Martha Stewart

Amerikanischer Klassiker: Key Lime Pie

English recipe

Key Lime Pie

»» very sweet | easy & quick prep | keeps up to one week without meringue ««

Prep time: 30 min – baking: 12 + 20 mins •• difficulty: very simple

INGREDIENTS (for a 24cm tart pan)

Crust

  • 200g graham-crackers
  • 100g butter, melted
  • 1,5 tbsp sugar

Filling

  • 1 can sweetened condensed milk
  • 4 egg yolks
  • 10 tbsp lime juice
  • Grated zest of 2 limes

Topping

  • 4 egg whites
  • 130g icing sugar

PREPARATION

  1. Heat oven to 180° C (375° F). For the crust combine graham-crackers in small pieces, butter and sugar and mix well – this works best in a food processor. Press into a 24cm pie plate or tart pan and bake until lightly browned, about 12 minutes. Remove from oven, and transfer to a wire rack until completely cooled.
  2. Lower oven to 160° C (325 degrees). For the filling gently whisk together condensed milk, egg yolks, key lime juice and zest. Pour the mixture into the cooled crust.
  3. Return the key lime pie to oven, and bake until the center is set but still quivers when the pan is nudged. This need about 20 minutes. Remove from the oven and let cool completely on a wire rack.
  4. For the meringue topping using an electric mixer, beat egg whites on medium-high speed until stiff peaks form. Gradually add the sugar while doing so. Pipe or spread meringue on pie. Use a kitchen blowtorch to brown meringue all over. Add topping shortly before serving.
Habt noch den besten Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Frühling&Sommer | Süß | Tarte Verschlagwortet mit | | | | |

8 Kommentare zu “Ein Herz für Klassiker: erfrischender Key Lime Pie

  1. Maria sagt:

    Hallo Mara, ich habe Deinen Blog immer gern gelesen und finde es schade – auch wenn sich Dein Ernährungsstil geändert hat – dass Du alle die Dinge die Du früher gebacken hast, verteufelst und Deine Leser als Zuckerjunkies bezeichnest. Einen Kuchen präsentieren, den Du selbst eigentlich nicht essen würdest, finde ich für einen Blog auch nicht authentisch

    • Mara sagt:

      Hallo Maria, danke für deine ehrliche Meinung. :) Aber natürlich schade, dass du das so siehst. Ganz so ist es nämlich nicht. Hier gibt es ja nach wie vor nicht nur gesunde Kreationen. Häufig backe ich immer noch so wie früher – also mit ein bisschen weniger Zucker und vielleicht einem Teil Vollkornmehl, das war es dann auch. Was bleibt ist, dass ich gerne experimentiere und Neues ausprobiere. Also darf es auch mal so eine Zuckerbombe sein, wie diese heute. Und das ist sie – egal, ob man gerne Zucker isst oder nicht. Damit möchte ich keinen als Zuckerjunckie „beschimpfen“ – das ist dann wohl falsch rübergekommen. Es war nicht ganz geschickt ausgedrückt, das stimmt. Das passiert, wenn keine Zeit ist zum Drüberlesen. Ich habe es nochmal umgeschrieben und hoffe, es ist jetzt besser zu verstehen. Ich schreibe ja auch, dass das Teil lecker ist. Nur mir persönlich zu süß, aber wer das mag, der wird diesen Pie auch mögen. Ich bin das auch einfach nicht mehr so gewohnt und setze deshalb vielleicht andere Maßstäbe an. Meinen Lesern kann es aber trotzdem schmecken. Deshalb weise ich einfach darauf hin. Mein Blog und meine Meinung dazu – wie ich es bei jedem neuen Rezept mache. Das ist für mich wie „ich habe hier im Kuchen Ingwer probiert – ist nicht so meins, aber wer auf Ingwer steht, sollte den Kuchen testen.“ Ich hoffe ich konnte dir damit besser verdeutlichen, wie ich zu diesem Kuchen und dem Thema stehe. Und natürlich hoffe ich, dass du weiterhin eine Leserin meines Wunderlands bleibst. Das würde mich sehr freuen. :) Und wenn du noch weitere Fragen oder Anmerkungen dazu hast, dann nur zu! :)

      Liebste Grüße
      Mara

      • Lili sagt:

        Hey Mara! Finde deine Hinweise und Bemerkungen immer super. Bei den meisten Blogs stört es mich, wenn jedes Rezept als das aller aller beste hochgejubelt wird. Zu entscheiden, welches einem selber auch schmecken würde, fällt dadurch ziemlich schwer. Genau durch deine auch etwas kritischen Bewertungen sind deine Beiträge hilfreich und authentisch! Außerdem ist es schwer, das für jeden richtiges Mittelmaß zwischen gesundem und leckerem Backen zu treffen – ich finds bei deinen Rezepten genau richtig. Weiter so und liebe Grüße :)

  2. […] für Klassiker das Thema Zitrusfrüchte ausgesucht. Es gibt Key Lime Pie aus Amerika! Bei Mara als klassischer Pie, hübsch geschmückt mit Baiser Tuffs und bei mir gibts natürlich die Mini […]

  3. Ich habe bisher immer nur no-bake key lime pies gemacht, deine sehen aber wirklich toll aus – das muss ich so auch mal testen! :-) Liebe Grüße, Marlene

  4. Illana sagt:

    Hello
    I will be glad to get the instruction for this wonderful lime cake
    Thank you
    Illana

    • Mara sagt:

      Hi Illana, I’ve just translated the recipe for you. Hope you’ll like it! If there are further questions, don’t hesitate to ask again. If you give the recipe a try, it would be great to get some feedback!
      Best
      Mara

Kommentar verfassen