Lamingtons

17. Oktober 2012 4

{scroll down for the English recipe}

Lamingtons habe ich schon so häufig gesehen bei meiner täglichen Reise durch Foodgawker und meinen Lieblings-Foodblogs. Und jedes Mal denke ich mir mhhhhh, sehen die köstlich aus. Letztes Wochenende bin ich dann wieder auf leckere Bilder dieser kleinen Köstlichkeiten gestoßen. Diesmal musste ich sofort in den nächsten Supermarkt fahren und Kokosflocken kaufen. Die restlichen Zutaten waren schon zu Hause vorrätig :o) Biskuitteig gepaar mit Schokolade und Kokos… Ein Traum, meine Lieben, ein Traum, sag ich euch. Ich habe mich in die kleinen süßen Dinger sofort verliebt und kann sie euch nur wärmsten weiterempfehlen ;o)

Lamingtons

Lamingtons

• • • luftiger Biskuitteig | hält mehrere Tage frisch | super als süßer Snack oder auf Partys  • • •
Zubereitungszeit: 1h • Backzeit: 35 min  |einfach |

Zutaten (für ca. 24 Stück)

  • 3 Eier
  • 75g Zucker
  • 63g Mehl
  • 25g Stärke
  • 1/4 TL Backpulver
  • Schokoglasur
  • mind. 200g Kokosflocken

Lamingtons

Zubereitung

  1. Den Backofen auf 180° C vorheizen. Eine ca. 21cm x 16cm Backform (z.B. von Ikea) etwas einfetten und mit Backpapier auslegen.
  2. Mehl, Backpulver und Stärke mischen, drei mal sieben und beiseite stellen.
  3. Eier für ca. 10 Minuten dickcremig schlagen. Am besten geht das mit der Küchenmaschine. Zu Anfang den Zucker einrieseln lassen.
  4. Mehlmischung vorsichtig unter die Eimasse heben. Es sollte gerade so kein Mehl mehr zu sehen sein.
  5. Biskuitteig in die Form füllen und etwas glatt streichen. Für ca. 35 Minuten im heißen Ofen backen, dann sofort auf ein mit Backpapier ausgelegtes Kuchengitter stürzen und das Backpapier aus der Form vorsichtig vom Teig lösen. Den Kuchen komplett auskühlen lassen, dann in Stücke schneiden.
  6. Schokoglasur in der Mikrowelle oder im heißen Wasserbad schmelzen. Einen Teil der Kokosflocken auf einen flachen, großen Teller geben. Die Biskuitstücke nacheinander zuerst in die Schokolade tauchen, überflüssige Schokolade abtropfen lassen und in den Kokosflocken wälzen. Lamingtons auf ein Kuchengitter geben und trocknen lassen.

Lamingtons

English recipe

Lamingtons

• • • airy sponge cake | keep fresh a few days | super as a little sweet snack or on parties  • • •
Prep time: 1h • baking: 35 min  |simple |

Ingredients (for about 24 pieces)

  • 3 eggs
  • 75g sugar
  • 63g flour
  • 25g cornstarch
  • 1/4 tsp baking powder
  • Chocolate frosting
  • at least 200g coconut flakes

Preparation

  1. Preheat the oven to 180° C. Grease a 21cm x 16cm baking tray and line it with baking paper.
  2. Mix flour, baking powder and cornstach, sieve it three times and set aside.
  3. Beat the eggs for about 10 minutes until thick and creamy. This works best with a food processor. Add the sugar at the beginnig.
  4. Fold the flour mixture carefully in the egg mixture. You just should see no more flour.
  5. Pour the sponge dough in the baking form and smooth it a little bit. Bake for 35 minutes, then turn out the cake on a rack coated with baking paper and remove the baking paper from the cake. Let cool down the cake completely, then cut into pieces.
  6. Melt the chocolate frosting in the microwave or in a hot water bath. Put a part of the coconut flakes on a flat plate. At first dip the sponge cake pieces in the chocolate, leave the surplus chocolate to drain and then roll the spong cake in the coconut flakes. Put the Lamingons on a rack and let them dry.

Quelle | Source: nach diesem Rezept von Jeanny

Mara

Veröffentlicht unter Backen | Desserts | Kleingebäck | Kuchen Verschlagwortet mit | | | | |

4 Kommentare zu “Lamingtons

  1. Kathi sagt:

    Mara, die kleinen süßen Dinger sehen phantastisch aus! <3 Aber ich finde, dass Kokos auch einfach immer geht.

    Liebste Grüße
    Kathi

  2. Verena sagt:

    Ich befinde mich noch in der Lamingtons-Bewunderungs-Phase, aber nicht mehr lange… Die sehen toll aus!

  3. Susi sagt:

    Hi Mara – hab sie gleich gepinnt um sie nicht zu vergessen… die sehen echt richtig toll aus! =)
    süße Grüße,
    Susi

  4. Ramona sagt:

    Was für eine einfache Idee eigentlich. Klingt aber richtig klasse (und sieht auch danach aus)!
    Liebe Grüße

Kommentar verfassen