Plätzchensorte #08: Lebkuchen vom Blech

Gepostet am 09. Dez. 2012 5 Kommentare

{scroll down for the English version}

Nachdem ich ein ganzen Wochenende lang mit meiner Mutter sämtliche Plätzchen gebacken hatte (Snow Caps, Schwarz-Weiß-Gebäck, Kokosmakronen, Linzer Plätzchen, Gingerbread, Zimtsterne), hatte ich erst mal genug davon und habe auch keine weiteren Backaktionen geplant.

Lebkuchen vom Blech

Hat genau eine Woche gehalten. Letztes Wochenende hab ich gleich wieder gebacken. Diesmal aber nur eine Sorte: Lebkuchen mit Blech :o) Wunderbar weihnachtlich. Sie sind allerdings zu Anfang etwas trocken. Ich habe deshalb einen Apfel mit in die Blechdose gelegt, in der ich die Lebkuchen aufbewahre, mit der Hoffnung, dass sie damit etwas saftiger werden. Geschmacklich sind die Lebkuchen aber absolut klasse!

Lebkuchen vom Blech

Lebkuchen vom Blech

• • • Klassiker zu Weihnachten | mit Schokoguss oder Puderzucker | schmeckt jedermann  • • •
Zubereitungszeit: 30min • Wartezeit: 1h • Backzeit: 20 min |ganz einfach |

Zutaten (für ein Backblech)

  • 80g Orangeat
  • 70g Zartbitter Schokolade
  • 300g Zuckerrübensirup
  • 150g Butter
  • 4 Eier
  • 1 Pck. Lebkuchengewürz (15g)
  • 1 TL abgeriebene Schale von 1 Zitrone
  • 500g Mehl
  • 1 Pck. Backpulver
  • 2 gestr. TL Kakaopulver
  • 80ml Milch
  • Kokosfett für das Blech

Zubereitung

  1. Sirup mit Butter in Stücken in einen Topf geben und unter Rühren langsam zerlassen. In eine Rührschüssel geben und eine Stunde kalt stellen.
  2. Inzwischen Mehl mit Backpulver und Kakao mischen. Orangeat und Schokolade klein hacken.
  3. Backofen auf 180° C vorheizen und ein Backblech mit Kokosfett einfetten.
  4. Eier, Gewürz und Zitronenschale unter die Sirup-Butter-Masse rühren. Mehlmischung abwechselnd mit der Milch unterrühren. Anschließend Orangeat und Schokolade unterheben.
  5. Teig auf einem Backblech verteilen und etwas ebnen. Im heißen Ofen 20 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  6. Anschließend optional entweder Schokoguss darüber geben und verstreichen oder mit Puderzucker bestäuben. In beliebig große Stücke schneiden. Ich habe sie in ca. 5x5cm geschnitten.

Lebkuchen vom Blech

English recipe

Gingerbread from baking tray

• • • classic for christmas | with chocolate icing or icing sugar | likes everybody  • • •
Prep time: 30min • waiting: 1h • baking: 20 min |very simple |

Ingredients (for a baking tray)

  • 80g candied orange peel
  • 70g dark chocolate
  • 300g sugar beet syrup
  • 150g butter
  • 4 eggs
  • 1 package gingerbread spice (15g)
  • 1 tsp peel of one lemon
  • 500g flour
  • 1 package baking powder
  • 2 level tsp cacao powder
  • 80ml milk
  • Coconut fat for the tray

Preparation

  1. Put syrup and butter in a pot and melt over medium heat while stiring. Put in a mixing bowl and put in the fridge for about an hour.
  2. Meanwhile mix flour, baking powder and cacao. Finely chop candied orange peel and chocolate.
  3. Preheat the oven to 180° C and grease a baking tray with coconut fat.
  4. Stir egg, spice and lemon peel in the butter syrup mixture. Add flour mixture alternately with milk and stir in. Following fold in orange peel and chocolate.
  5. Spread the dough on the baking tray and smooth a little bit. Bake in the heat oven for about 20 minutes. Remove from the oven and let cool down.
  6. Either spread chocolate icing over it or dust with icing sugar. Cut into pieces, my gingerbread pieces are 5x5cm.

Quelle | Source: Landidee “Adventsbacken” 2012

Mara

Veröffentlicht unter Backen | Cookies | Kleingebäck Verschlagwortet mit | | |

5 Kommentare zu “Plätzchensorte #08: Lebkuchen vom Blech

  1. Skrollan sagt:

    Liebe Mara,
    das sieht soo wunderbar aus! Meinst du, man kann Anstelle des Sirups auch einfach Honig nehmen oder werden die Lebkuchen dann nichts?
    Liebste Grüße,
    Skrollan

    • Mara sagt:

      Hey Skrollan,
      gute Frage. Probieren geht über studieren ;o) Honig hat schon einen anderen Geschmack als Zuckerrübensirup, von der Konsitenz ist es auch leicht anders. Trotzdem denke ich, dass die Lebkuchen gelingen werden. Der Geschmack ist nur wahrscheinlich etwas anders. Ich würde es einfach mal testen ;o)

      Liebste Grüße
      Mara

  2. Isabell sagt:

    ich kann mich nur anschließen, das sieht einfach toll aus! :) werde es deswegen gleich auf unserer Küchenplausch Seite für dich teilen.

  3. Anni sagt:

    Hallo Mara,
    die sehen einfach zuckersüß aus, fast zu schön zum essen!
    Ich bin eben über Orangenmond hier bei dir gelandet und habe gleich Rezepte ohne Ende auf die Nachbackliste gepinnt, ich bin absolut begeistert und komme gerne wieder. :)

    Liebe Grüße,
    Anni

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

%d Bloggern gefällt das: