Gesunde Matcha Waffeln mit Kokoscreme und gebratenen Bananen

19. März 2017 1

Gesunde Matcha-Waffeln

Eine neue Episode Matcha-Liebe! Diesmal in Form von Waffeln und – Überraschung – in gesund. Außerdem auf dem Programm: zwei leckere Toppings. Kokoscreme und gebratene Bananen. Übrigens habe ich dabei direkt entdeckt, dass ich Bananen in der gebraten Variante auch gar nicht so schlecht finde. Wesentlich besser als in roh. Aber im Smoothie und im Kuchen bleiben sie unschlagbar (Interesse? Dann schnell zum Carrot Banana Bread von letzter Woche!).

Waffeln punkten bei mir ja immer in Sachen super easy peasy und ruck zuck fertig. Trockene Zutaten mit feuchten Zutaten mischen, ab ins Waffeleisen, zwei Minuten warten und fertig. Da kann man gar nichts falsch machen. Außer man nickt beim Waffel-Backen kurz ein. Dann könnte das Waffeleisen kurzerhand ein paar Rauchwölkchen produzieren. Und die Waffeln eine etwas tieferes und wohl eher ungenießbares Braun bis Schwarz annehmen. Wär‘ jetzt eher unschön.

Gesunde Matcha-Waffeln

Gesunde Matcha-Waffeln

Ich habe für meine Waffeln Eier verwendet. Allerdings lassen die sich wunderbar ersetzen: 1 EL gemahlene Leinsamen + 3 EL Wasser ergeben ein Ei. Für die im Rezept angegebenen zwei Eier benötigt ihr also das Doppelte. Ich habe es aber nochmal im Rezept angegeben. Damit sind die Waffeln dann auch ganz schnell vegan. Kokosblütenzucker und Reissirup lassen sich natürlich auch mit jedem anderen Zucker ersetzen. Ich nutze diese gerne, weil sie fruktosearm sind und gerade der Kokosblütenzucker Gebäck ein paar tolle Aromen mitgibt (die aber nicht unbedingt jeder mag). Wer die Kokos-Note noch ein bisschen verstärken möchte, kann statt Rapsöl im Teig dieselbe Menge geschmolzenes Kokosöl verwenden.

Meine beiden Toppings, die Kokoscreme und die gebratenen Bananen, sind ebenso fix zubereitet wie die Matcha-Waffeln selbst. Wer Kokosmilch nicht mag, kann auch normale Sahne nehmen. Generell kann man die Waffeln natürlich mit allem möglichen servieren. Geschmolzene Schokolade oder Nutella (vielleicht selbstgemacht?) stelle ich mir auch himmlisch vor. Ebenso jegliches andere Obst. Himbeeren und Heidelbeeren vielleicht? Oder etwas Joghurt mit Granola? Oder Streusel? Streusel passen einfach überall dazu. Ja, oder? Mach Streusel drüber und es ist gleich nochmal geiler. Streusel Love! Das muss ich unbedingt mal machen. Lasst es euch schmecken!

Gesunde Matcha-Waffeln

{scroll down for the English version}

Gesunde Matcha-Waffeln
Drucken
Gesunde Matcha Waffeln
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
3 Min.
Arbeitszeit
33 Min.
 
Gesunde Matcha Waffeln, einfach und schnell zubereitet und einfach zu veganisieren. Als Beilage Kokoscreme und gebratene Bananen.
Portionen: 8 Waffeln
Zutaten
Teig
  • 260 g Dinkelvollkornmehl
  • 60 g Haferflocken , gemahlen
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eier (oder 2 EL gemahlene Leinsamen gequollen in 6 EL Wasser)
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • 275 ml Mandelmilch
  • 2 EL Rapsöl
  • 3 EL Reissirup
  • 1 gehäufter TL Matcha
Kokossahne
  • 1 Dose Kokosmilch
  • Etwas gemahlene Vanille
  • 1 EL Reissirup
  • 1 EL Magerquark
Gebratene Bananen
  • 2 Bananen
  • 1 El Kokosöl
  • 1/2 EL Kokosblütenzucker
  • Optional: 1 EL Amaretto
  • Etwas Nüsse , geröstet und kleingehackt
Anleitungen
  1. Für die Kokoscreme die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank stellen. Dann öffnen und die abgesetzte Kokosmasse abnehmen. In der Küchenmaschine cremig schlagen, dabei Vanille und Reissirup hinzugeben. Magerquark gut untermischen und die Kokoscreme kühlstellen.
  2. Für den Teig die trockenen Zutaten bis auf das Matcha Pulver vermischen. Ebenfalls alle feuchten Zutaten zusammengeben und gut verquirlen. Mehlmischung unterrühren. Zum Schluss das Matcha Pulver gut einarbeiten.
  3. Ein Waffeleisen etwas einölen und die Waffeln nacheinander im heißen Eisen jeweils etwa 2 Minuten goldbraun backen. Herausnehmen und optional im Ofen bei 100° C warm halten.
  4. Für die gebratenen Bananen die beiden Bananen erst quer und dann jeweils noch einmal längs halbieren. Kokosöl in einer Pfanne erhitzen und bei bei mittlerer Hitze die Bananen darin braten. Kokosblütenzucker darüber verteilen. Nach etwa 3 Minuten wenden. Zum Schluss optional Amaretto hinzugeben. Bananen aus der Pfanne nehmen und sofort mit den Nüssen bestreuen.
  5. Waffeln auf Tellern anrichten, einen Klecks der Kokoscreme und eine Banane darauf geben und warm servieren.
Rezept-Anmerkungen
Schwierigkeit: ganz einfach

 Quelle: inspiriert von diesem Rezept von Elsa’s Wholesome Life

Gesunde Matcha-Waffeln

English recipe

Matcha Waffles

»» healthy | easy and quick prep | tastes best warm ««

Prep time: 30 min – baking: 2 mins •• difficulty: very simple

INGREDIENTS (for about 8 waffles)

Dough

  • 260g wholegrain spelt flour
  • 60g oats, grounded
  • 1 1/2 tsp baking powder
  • 1/2 tsp grounded vanille
  • 1 pinch of salt
  • 2 eggs (or 3 tbsp grounded flax seeds soaked in 6 tbsp water)
  • 1 tbso coconut sugar
  • 275ml almond milk
  • 2 tbso rape seed oil
  • 3 tbsp rice sirup
  • 1 heaped tsp Matcha green tea

Coconut cream

  • 1 can coconut milk
  • Some grounded Vanille
  • 1 tbsp rice sirup
  • 1 tbsp low fat quark

Roasted Bananas

  • 2 Bananas
  • 1 tbsp coconut oil
  • 1/2 tbsp coconut sugar
  • Optional: 1 tbsp Amaretto
  • Some nuts, chopped and roasted

PREPARATION

  1. Write a comment if you want the recipe in English.
Habt noch den allerbesten Sonntag, ihr Lieben! 
Mara
Veröffentlicht unter Alle | Backen | Frühling&Sommer | Frühstück | Kleingebäck | Süß Verschlagwortet mit | | | | | |

Ein Kommentar zu “Gesunde Matcha Waffeln mit Kokoscreme und gebratenen Bananen

  1. Keksstaub sagt:

    Die Kombination klingt auch jeden Fall spannend! Banane und Kokos riecht so nach Urlaub :)

Kommentar verfassen