Oberknaller: Rhabarber Cheesecake Tarte

23. April 2017 6

Rhabarber Cheesecake Tarte

Wo wir gerade sowieso schon bei Rhabarber waren, wieso nicht bei Rhabarber bleiben? Is‘ halt einfach auch bombastisch lecker. Ich dachte ja schon beim Rhabarber-Marzipan-Kuchen von letzter Woche Oh mein Gott, ich will nichts anderes mehr essen. Aber da geht wohl noch was. Denn die Tarte, die ich euch heute kredenze, setzt da genusstechnisch noch einen drauf. Willkommen im Rhabarber-Himmel!

Rhabarber Cheesecake Tarte

Rhabarber Cheesecake Tarte

Dieser Himmel besteht aus einem Mürbeteig, auf den eine Käsekuchenschicht folgt, welche wiederum mit Rhabarber bedeckt wird. Im Mürbeteig habe ich Mandeln und Haselnüsse verwendet, da ich finde, dass Nüsse sehr gut zu Rhabarber passen. Dazu ein unglaublich cremiger Käsekuchen, der durch seine Süße zusammen mit dem Mürbeteig die Säure des Rhabarbers genau richtig ergänzt. Die Tarte ist immer noch ein bisschen sauer, aber auf keinen Fall zu viel. Eben so, wie man es am Rhabarber liebt.

Was ich besonders praktisch an der Tarte finde ist ihre wunderbare Portionierbarkeit (eine sehr wichtig Eigenschaft für Menschen, die ihre Kuchen ständig fotografieren). Durch die Art, wie die Stangen auf der Tarte arrangiert sind, kann man sie super teilen. Ein Stück ist einfach eine Stange. Oder auch zwei Stangen (oder fünf). Auf jeden Fall muss man nicht quer durch den Rhabarber schneiden und umgeht damit dabei den halben Kuchen zu zerstören, weil das Messer nicht scharf genug ist und den Rhabarber komplett mit vom Kuchen zieht. Uncool sowas (vor allem, wenn es noch vor die Linse soll – ich spreche aus Erfahrung).

Nur eines ist die Tarte diesmal nicht ganz so wie andere Kreationen in letzter Zeit: gesund. Aber so böse ist sie auch nicht. Bei Zucker und Mehl habe ich nämlich auch hier die gesündere Alternative gewählt. Statt Haushaltszucker gibt es Kokosblütenzucker und Erythrit, statt Weizenmehl habe ich Dinkelvollkornmehl genutzt. Bei Butter und Sahne blieb es jedoch – hier habe ich nur die Menge verringert. Also immer noch so halb-gesund. Aber wie auch immer: unglaublich lecker bleibt’s!

Und für alle Rhabarber-Verschmäher gibt’s übrigens keine Ausrede: Mürbeteig und Käsekuchen mögt ihr ja wohl, oder? Dann watschelt im Supermarkt am Rhabarber vorbei und schnappt euch dafür anderes Obst: Himbeeren funktionieren fabelhaft. Heidelbeeren, Johannisbeeren und Äpfel sicherlich auch. Ihr seht: es gibt in jeder Jahreszeit etliche Möglichkeiten! Yay!

Rhabarber Cheesecake Tarte

{scroll down for the English version}

Rhabarber Cheesecake Tarte
Drucken
Rhabarber Cheesecake Tarte

Eine wunderbar frische und saftige Rhabarber Cheesecake Tarte mit einem gesunden Mürbeteigboden, einer cremigen Cheesecakeschicht, belegt mit Rhabarber.

Gericht: Tarte
Portionen: 16 Stücke
Zutaten
Mürbeteig
  • 160 g Dinkelvollkornmehl
  • 125 g Nüsse, gemahlen (hier Mandeln und Haselnüsse)
  • 60 g Kokosblütenzucker
  • 60 g Erythrit (alternativ: Rohrohrzucker)
  • 1/2 Schale von einer Zitrone
  • 1/4 TL Vanille, gemahlen
  • 125 g Butter
Cheesecake
  • 110 g Frischkäse, Balance
  • 115 g Magerquark
  • 40 g Sahne
  • 60 g Puder-Xucker (alternative: Erythrit selbst mahlen oder normaler Puderzucker)
  • 1 Ei
  • 1 Eigelb
  • 1 Schale von einer Zitrone
  • 1/4 TL Vanille, gemahlen
Außerdem
  • 8 - 10 Stangen Rhabarber, geschätzt
Anleitungen
  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und erst mit den Knethaken des Handrührgeräts und dann mit den Händen zu einem zusammenhängenden, geschmeidigen Mürbeteig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kühl stellen.

  2. Inzwischen eine rechteckige Tarteform und zwei kleine Tartelettes mit herausnehmbarem Boden leicht einfetten und mit etwas Mehl ausstreuen (alternativ sollte auch eine 26cm Tarte-Form funktionieren). Ofen auf 175° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  3. Den Mürbeteig ausrollen und die Formen damit auskleiden. Im heißen Ofen etwa 10 Minuten blindbacken. Herausnehmen und abkühlen lassen.

  4. Für die Cheesecake Füllung alle Zutaten verrühren. Masse auf die drei abgekühlten Böden verteilen. 

  5. Ofen erneut auf 175° C vorheizen. Rhabarber waschen und in Stücke in der Größe der Tarteform-Breite schneiden. Auf dem Käsekuchen verteilen. Im heißen Ofen rund 30 Minuten backen. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach

Die Menge reicht für 1 rechteckige, 11x35cm große Tarteform + zwei kleine 10cm ø Tartelettes oder für eine 26cm ø, runde Tarteform.

Quelle: Maras Original :)

English recipe

Rhubarb Cheesecake Tart

»» spring cake | keeps up to 4 days | perfect sweet and sour combination  ««

Prep time: 60 min – baking: 30 mins  •• difficulty: simple

INGREDIENTS (for one rectangular tart + two mini tartelettes)
Short curst

  • 160g wholegrain spelt flour
  • 125g nuts, grounded (here: almonds and hazelnuts)
  • 60g coconut sugar
  • 60g Erythrit (or raw cane sugar)
  • Grated peel of 1/2 lemon
  • 1/4 tsp grounded vanilla
  • 125g butter

Cheesecake

  • 110g cream cheese, balance
  • 115g low fat quark
  • 40g whipping cream
  • 60g icing Erythrit (or normal icing sugar)
  • 1 egg
  • 1 egg yolk
  • Grated peel of 1 lemon
  • 1/4 tsp grounded vanilla

Additionally

  • About 8 sticks rhubarb, unpeeled

PREPARATION

  1. Write a comment if you want the recipe in English.

Habt noch den allerbesten Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Frühling&Sommer | Süß | Tarte Verschlagwortet mit | | | | |

6 Kommentare zu “Oberknaller: Rhabarber Cheesecake Tarte

  1. C&B with Andrea sagt:

    Hallo Mara :)
    Diese Cheesecake-Tarte sieht unfassbar gut aus! Die muss ich unbedingt mal nachbacken, sobald ich eine längliche Form habe :)
    Liebe Grüße
    Andrea
    http://www.candbwithandrea.com

  2. Denise sagt:

    Hihi, meine Tarte von gestern sah zwar ähnlich aus, aber ist doch ganz anders. Find ich immer spannend, wie unterschiedlich man das umsetzen kann!
    Was die Fototauglichkeit dieser Tarte angeht stimme ich dir ganz zu ;)

    Aber das Problem verlagert sich nur, nämlich auf den Moment, in dem man sie essen möchte :D Mit der Gabel lassen sich die Rhabarberstangen nämlich nicht durchteilen. Da hilft nur eins: Rein beißen :)

    Liebe Grüße,
    Denise

  3. Anja sagt:

    Huhu! Meine Mama steht total auf Rhabarber :D :))….sie hat auch nächstes Wochenende Geburtstag, daher werde ich sie diemal mit einem Rhabrberkuchen beglücken. Allerdings wird es für mich eine Premiere :O :D…also ich hoffe es wird mir glücken und si wird sich darüber freuen, ansonsten wird das dann wohl als experiment abgetan :D :D…naja, da ich blutige Anfängerin bin, bin ich noch auf der Suche nach dem richtigen Rezept, was auch gut zu händeln ist. Aber dies wäre da an sich ja schon eine gute Option, oder ? :D….naja, dir wünsche ich erstmal noch einen schönen Abend, ich stöbere noch ein bisschen ;) viele Grüße aus lana suedtirol , Anja ;)

    • Mara sagt:

      Hallo Anja,
      das ist ganz sicher eine wunderbare Option! :) Falls du es tatsächlich ausprobierst und noch Fragen hast: nur zu! :)
      Liebste Grüße
      Mara

  4. Caroline sagt:

    Schaut fabelhaft aus :D
    Liebe Grüße, Caroline

    https://www.etsy.com/shop/thecraftedfun

  5. […] ich die Fotos von Maras Rhabarber – Cheesecake sah, wäre ich am Liebsten durch den Bildschirm gekrochen. So appetitlich und wundervoll in Szene […]

Kommentar verfassen