Nachzügler und nachgebacken • Plätzchensorte #11: Rotweinplätzchen

26. Dezember 2012 1

{scroll down for the English version}

Ich hoffe ihr hatten alle einen besinnlichen Weihnachtsabend und genießt heute den letzten Feiertag, bevor es morgen wieder ab in den Alltag geht ♥

Kurz vor Weihnachten hatte mich dann tatsächlich, nach 10 bereits gebackenen Plätzchensorten, nochmals die Backlust überkommen und ich habe mich nochmal ans Werk gemacht und gekneten, ausgestochen und verziert wie blöd. Zum Glück hat meine liebe Mutti mir geholfen, sonst wäre ich wohl nicht fertig geworden. Ich weiß nicht mehr, wie viel Plätzchen aus dem Teig genau herausgekommen sind, aber es waren sicherlich um die 100. Die alle auszustechen und dann auch noch zu verzieren dauert einfach ewig. Das Rezept habe ich bei Jeanny gefunden. Da ich mich eigentlich nahezu an die Angaben gehalten habe, könnt ihr dort schauen. Die Bilder sind auch schöner als meine. Die Plätzchen wollten sich diesmal nicht schön fotografieren lassen. Kann aber auch daran liegen, dass ich zu den Zeitpunkt nicht so die Lust hatte ;o)

Rotweinplätzchen

Rotweinplätzchen

• • • beliebig verzierbar | halten sich sehr lange | schöne Rotweinnote  • • •
Zubereitungszeit: 1h • mit Verzierung: 2h |einfach |4_½_stars

Zutaten (für rund 100 Plätzchen)

  • 200 g Zucker
  • 1 Ei
  • 280 g gekühlte Butter in Stücken
  • 8 EL Rotwein
  • 40g Kakaopulver
  • 1 1/2 TL Zimt
  • 500 g Mehl
  • 1 Packung Backpulver

Für die Verzierung

  • Schokoladenkekse mit Nonpareilles
  • Weiße und zwartbitter Kuvertüre
  • Bunte Zuckerperlen
  • Marmelade
  • Puderzucker
  • Und was ihr sonst noch verwenden möchtet :o)

Zubereitung

  1. Ofen auf 175°C Ober- und Unterhitze vorheizen. Backblech mit Backpapier versehen.
  2. Zucker, Ei, Butter, Rotwein, Kakao, Zimt, Mehl und Backpulver mit den Knethaken Eures Mixers erst kurz vorkneten, dann auf eine saubere Arbeitsfläche geben und mit den Händen zu einem glatten Teig weiterverarbeiten.
  3. Den Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche ca. 3 mm dünn ausrollen und Kekse in verschiedenen Formen ausstechen.
  4. Die Kekse rund 11 Minuten backen, aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen.
  5. Weiße und dunkle Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Mit der Schokolade, der Marmelade, den Schokokeksen, den Zuckerperlen und was ihr sonst noch mögt verzieren und trocknen lassen.

Rotweinplätzchen

English recipe

Red wine cookies

• • • many ways to decorate | keep fresh very long | nice gift  • • •
Prep time: 1h • with decoration: 2h |simple |4_½_stars

Ingredients (for about 100 cookies)

  • 200 g sugar
  • 1 egg
  • 280 g cold butter in pieces
  • 8 tbsp red wine
  • 40g cacao powder
  • 1 1/2 tsp cinnamon
  • 500 g flour
  • 1 package baking powder

For decoration

  • Chocolate cookies with Nonpareilles
  • White and dark coating
  • Colorful sugar perls
  • Jam
  • Icing sugar
  • And what you else want to use :o)

Preparation

  1. Preheat the oven to 175°. Line two baking sheets with baking paper.
  2. Mix Sugar, egg, butter, red wine, cacao, cinnamon and baking powder in a large bowl with the kneading hooks of the electric whisk. Then put it on a lightly floured surface and knead with your hands until you have a smooth dough.
  3. Roll out the dough on a lightly floured surface and cut out about 100 cookies using forms you want.
  4. Bake the cookies for about 11 minutes, remove them from the oven and let them cool down.
  5. Melt the white and dark chocolate in two doubleboilers over hot water. Use the chocolate, jam, sugar perls etc to decorate the cookies.

Quelle: Jeanny

bon appetit

Mara

Veröffentlicht unter Backen | Cookies | Desserts | Kleingebäck Verschlagwortet mit | | | |

Ein Kommentar zu “Nachzügler und nachgebacken • Plätzchensorte #11: Rotweinplätzchen

  1. hellothanhh sagt:

    bin gerade über deinen blog gestolpert und finde ihn wunderbar! ich werde dich ab sofort öfters besuchen :)

Kommentar verfassen