Größte Waffel-Liebe: Schoko-Walnuss-Waffeln

10. Januar 2016 5

Schoko-Walnuss-Waffeln

Neues Jahr, neue Liebe. Bei mir: Waffeln  Bisher gab es tatsächlich erst ein jämmerliches Waffelrezept im Wunderland. Das ist zwar super lecker und ein langes Familienrezept, aber doch etwas spärlich und langweilig, wenn man bedenkt, wie toll man Waffeln eigentlich variieren kann. Und wie gerne ich sie eigentlich mag. Glücklicherweise bekamen vor kurzem sowohl meine Mutter als auch ich (danke Isabell!) ein belgisches Waffeleisen geschenkt. Die wollten natürlich verwendet werden. Da ich bisher eigentlich immer unsere Sonntagswaffeln gebacken habe, sollten es die auf keinen Fall werden. Irgendwas sollte da mit rein. Letztendlich wurden es meine Lieblingszutaten: Schokolade und Nüsse. Wer hätt’s gedacht?

Schoko-Walnuss-Waffeln

Und das Ergebnis war so unglaublich lecker. Ich liebe diese Waffeln einfach. Und sie können noch mehr: sie sind super einfach und schnell zubereitet, schmecken sowohl warm als auch kalt und halten sich bis zu einer Woche. Für mich ist die Kombination der Schokolade und der Walnüsse im Teig ein Träumchen. Vor allem, weil die Nüsse vorher noch in Ahornsirup karamellisiert werden. So gut! Und vielleicht auch bald was für euren Frühstückstisch? Oder zu Mittag? Oder zum Kaffe? Als Mitternachtssnack kann ich sie auch empfehlen!

Schoko-Walnuss-Waffeln

Was ist euer liebstes Waffelrezept? Beziehungsweise welche Waffelvarianten kennt ihr und welche Kombinationen schmecken euch ganz besonders gut? Ich bin neugierig! Schließlich muss auch das zweite Gerät noch eingeweiht werden. Und das passenderweise in der neuen Wohnung. Ich tendiere momentan zu etwas mit Haferflocken oder Granola. Und vielleicht etwas Fruchtigem dabei. Mein Kopf kreiert noch. :)

Schoko-Walnuss-Waffeln

Print Friendly

{scroll down for the English version}

Schoko-Walnuss-Waffeln

»» schnell gemacht | am besten warm | halten lange  ««

Zubereitung: 30min – Backzeit: 4-6 min •• ganz einfach ••

ZUTATEN (für rund 12 Waffeln)

  • 100g Walnüsse
  • 5 EL Ahornsirup + etwas mehr
  • 250g weiche Butter
  • 150g Zucker
  • Eine Prise Salz
  • 1/2 TL gemahlene Vanille
  • 5 Eier, Größe M
  • 500g Mehl (bei mir zur Hälfte Dinkel, Type 630)
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 100ml Milch
  • 2 1/2 EL Amaretto
  • 150g Schmand
  • 85g Schokotropfen
  • 1 Becher Sahne (200g)
  • 1/2 Päckchen Vanillezucker
  • Puderzucker

ZUBEREITUNG

  1. Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. 3 EL Sirup hinzugeben und offen rund eine Minute unter ständigem Rühren karamellisieren. Vom Herd nehmen, auf ein Backpapier geben und auskühlen lassen.
  2. Butter, Zucker, eine Prise Salz und gemahlene Vanille 5 Minuten schaumig schlagen. Eier einzeln unterrühren – jedes Ei für rund eine Minute. Mehl und Backpulver mischen, ebenso Amaretto und Milch. Mehl-, Milchmischung und Schmand abwechselnd unter den Teig rühren. Walnüsse und Schokotropfen unterheben. Teig portionsweise im heißen, mit Öl eingefetteten Waffeleisen backen.
  3. Inzwischen Sahne mit Vanillezucker steif schlagen. Vor dem Servieren die Waffeln mit Puderzucker bestäuben. Sahne dazu reichen.

Quelle: Essen & Trinken Spezial, Ausgabe 03/2014.

Schoko-Walnuss-Waffeln

English recipe

Chocolate Walnut Waffles

»» quick prep | taste best warm | keep up long  ««

Prep time: 30min – baking: 4-6 min •• very simple ••

INGREDIENTS (for about 12 waffles)

  • 100g walnuts
  • 5 tbsp maple syrup + some more
  • 250g soft butter
  • 150g sugar
  • A pinch of salt
  • 1/2 tsp grounded vanilla
  • 5 eggs, size M
  • 500g flour
  • 2 tsp baking powder
  • 100ml milk
  • 2 1/2 tbsp Amaretto
  • 150g sour cream
  • 85g chocolate chunks
  • 1 can whipping cream (200g)
  • 1/2 packet vanilla sugar

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like to have the recipe in English! :)

Ich wünsche euch noch einen tollen und entspannten Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Print Friendly
Veröffentlicht unter Alle | Backen | Kleingebäck | Süß Verschlagwortet mit | | | | | | |

5 Kommentare zu “Größte Waffel-Liebe: Schoko-Walnuss-Waffeln

  1. nowmatterhow sagt:

    Ganz große Waffelliebööööö hier!
    Ich hab zwar immer noch ganz ‚oldschool‘ ein Herzwaffeleisen, aber das wird trotzdem oft benutzt.
    Ich liebe Kürbiswaffeln im Herbst und letztes Jahr haben wir auch mal Polentawaffeln ausprobiert, die dann mit Maiscreme und Rohkost belegt werden – ein Träumchen!
    Schokolade und karamellisierte Walnüsse sehen so zum Anbeißen aus. Das kommt auf die Waffelliste!
    Einen schönen Sonntag dir noch & liebste Grüße,
    Leah

  2. Amelila sagt:

    Ich auch riiiiiiesiger Waffelfan <3
    ich hab sogar ein Waffeleisen, wo ich zwei Waffel auf einmal machen kann :D
    ich weiß ja nicht ob hier jemand "Die Wilden Hühner" von Cornelia Funke kennt,
    meine absolute Favouritereihe zu Teeniezeiten, jedenfalls wurden da auch immer Waffeln gegessen
    und daher hab ich das Rezept "Friedas Teewaffeln mit Apfel" – mit Früchtetee, Mandelstiften und geriebenem Apfel, einfach köstlich!
    Einrn wohligen Sonntag liebe Mara!
    Amelila

  3. Das Waffelrezept klingt super! Ich verwende mein Waffeleisen eh viel zu selten. Meinst du, ich kann die Walnüsse auch durch Mandeln ersetzen? Die mag ich nämlich lieber :)
    Liebe Grüße
    Julia

    • Mara sagt:

      Ja, klar! Mandeln funktionieren sicherlich genauso gut :) Nimm, was du gerne magst. Die Mandeln sollten nur nicht zu groß sein, also etwas klein hacken zuvor. Ich hoffe die Waffeln werden dir schmecken! Ich würde mich über Feedback freuen. :)

      Liebste Grüße
      Mara

  4. detailmagic sagt:

    Hmm, das Rezept klingt wirklich köstlich! Die Idee mit den Schokotröpfchen ist echt super :) Muss ich auch mal ausprobieren.

    Liebste Grüße und noch einen schönen Sonntagabend, Lisa

Kommentar verfassen

Translate »