Schwedische Mandeltorte

22. Juli 2012 9

Der schwedische Klassiker ist definitiv etwas für Leute, die es süß mögen. Meine Mutter und ich reduzieren beim Backen generell die Zuckermenge, die im Rezept angegeben ist. In diese Torte sollten insgesamt 400g Zucker. Hui, zu viel für mich! Wir haben das mal dezent auf 270g reduziert, und es war tatsächlich für uns immer noch einen Tick zu süß. Ansonsten ist die Torte aber sehr lecker. Durch die Crème ist sie schön saftig. Ich denke mir würde sie noch besser mit einer Puddingcrème statt einer Buttercreme schmecken. Letztere mag ich nicht so gerne, da sie mir einfach zu schwer ist. Was kennt ihr für Varianten dieser leckeren Torte?

{scroll down for the English version}

Schwedische Mandeltarte
Drucken
Schwedische Mandeltorte

Ein Klassiker aus Schweden: ein Mandel-Baiser-Boden wird gefüllt mit einer Eier-Buttercreme und bestreut mit Mandelblättchen. Zu jeder Jahreszeit ein Hit.

Portionen: 12 Stücke
Zutaten
Boden
  • 8 Eiweiß
  • 150 g Zucker
  • 200 g Mandeln, gemahlen
Füllung
  • 8 Eigelb
  • 200 g Schlagsahne
  • 120 g Zucker
  • 150 g Butter
Außerdem
  • 75 g Mandelblättchen, geröstet
Anleitungen
  1. Die Eier trennen, dabei das Eiweiß in zwei Schüsseln aufteilen (4/4) und beide kalt stellen. Sahne mit 120g Zucker aufkochen, vom Herd nehmen. Etwas von der Sahne zum Eigelb geben und gut verrühren. Dann mit der restlichen Sahne mischen.

  2. Masse bei schwacher Hitze 10 – 15 Minuten erhitzen. Nicht kochen lassen! Etwa Stufe 3,5 – 4 von 9. Dabei ständig kräftig rühren, bis die Masse dickcremig wird. Ich habe hierzu den Handrührer benutzt. Creme in eine Schüssel geben, die Oberfläche sofort mit Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen. Gerne auch über Nacht im Kühlschrank.

  3. Ofen auf 200° C vorheizen, Umluft 175° C. Boden einer Springform mit Backpapier auslegen.

  4. 4 Eiweiß steifschlagen, dabei 75g Zucker einrieseln lassen. 100g gemahlene Mandeln unterheben. Masse in die Form geben und glatt streichen. 

  5. Im heißen Backofen ca. 20 Minuten backen. Boden mit einem Messer vom Rand der Springform lösen, aus der Form nehmen und auskühlen lassen. Mit dem zweiten Boden ebenso verfahren.

  6. Butter mit dem Handrührgerät 8-10 Minuten cremig schlagen. Eigelb-Creme esslöffelweise darunterschlagen. Ca. 1/3 der Creme auf den ersten Boden geben und gleichmäßig verstreichen. Zweiten Boden darauf setzen und die restliche Creme auf dem Boden und an den Rändern verteilen. Mit Mandelblättchen rundherum bestreuen. Schwedische Mandeltarte kalt stellen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach - mittel

Quelle: Lecker Ausgabe 05/12

English recipe

Swedish Almond Cake

»» very sweet | moist | keeps fresh for a long time ««
Prep: 90 min – Baking: 20 min •• moderate •• •• Piece ca. 320 kcal • P 7g • F 24g • C 27g

INGREDIENTS (for a 26cm spring form pan)

  • 8 eggs (size M)
  • 200g whipping cream
  • 120g + 75g + 75g sugar (next time I would take 100g + 70g + 70g; Original: 200g + 100g + 100g)
  • 100g + 100g almonds, grounded
  • 75g flaked almonds
  • 150g soft butter
  • Icing sugar for dusting

PREPARATION

  1. Separate the eggs, add 4 egg whites at a time in a bowl and put it in the fridge. Bring cream with 120g sugar to the boil. Add a little bit of the cream to the egg yolks and mix well. Then mix with the remaining cream.
  2. Heat the mixture over low heat – about 10 – 15 minutes. It should not boil! Stir constantly. It should become a thick creamy mixture. I used an electric whisk for that. Put the creme in a bowl, cover with cling film and leave to cool.
  3. Preheat the oven to 200° C (recirculation air 175° C). Cover the bottom of the spring form pan with baking paper.
  4. Whisk 4 egg whites until stiff. While doing so add slowly 75g sugar. Mix in 100 g of the grounded almonds. Pour the mixture into the spring form and spread evenly. Bake in the hot oven for about 20 minutes. Loosen it from the rim of the spring form pan with a knife. Remove from the form and leave to cool. Prepare and bake the second base the same way.
  5. Roast the flaked almonds in a pan without fat, remove and leave to cool. Beat the butter for about 8 – 10 minutes until creamy. Add egg yolk creme by tablespoons and whisk in. Spread about 1/3 of the mixture on the first base. Place the second base on top and cover top and side with the remaining creme. Sprinkle completely with flaked almonds. Put the Swedish almond tart in the fridge and dust with icing sugar before serving.

Lasst es euch schmecken, meine Lieben!

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Desserts | Kuchen Verschlagwortet mit | | | |

9 Kommentare zu “Schwedische Mandeltorte

  1. Jeanny sagt:

    Wow, Mara, die hast Du aber wowie hinbekommen! Die klingt wahnsinnig schwierig, aber Dein Exemplar sieht zum Niederknien aus. Toll <3

    Liebste Grüße!
    Jeanny

  2. Max sagt:

    Hat bei mir leider nicht geklappt. Die Creme ist nicht dickflüssig geworden und ich weiß nicht wirklich woran es liegt. Vielleicht ist die Sahne beim Aufkochen geronnen?`

    MfG

  3. Marlene sagt:

    Hallo Mara,
    diese Tarte sieht wirklich fantastisch aus!
    Ich würde sie am Wochenende gerne nachbacken und dafür wie von dir vorgeschlagen eine Puddingcreme verwenden – tauscht man dafür einfach einen Teil der Butter durch Pudding aus oder wie funktioniert das? Bin leider eine ziemliche Anfängerin, was Torten betrifft, und wäre dir daher für deine Hilfe sehr dankbar! :)

    • Mara sagt:

      Hallo Marlene,

      sorry für die späte Antwort. Ich hoffe es hilft dir noch! Da ich die Tarte selbst noch nicht mit einer Puddingcreme gebacken habe, kann ich es natürlich nicht sicher sagen. Aber ich würde sie vermutlich einfach tatsächlich mit einer Puddingmasse füllen. Sprich entweder Paradiescreme mit Milch aufschlagen und etwas geschlagene Sahne oder Quark unterrühren. Oder Pudding kochen (mit Milch) und auch hier etwas Quark unterrühren. Schau mal hier: http://www.maraswunderland.de/bienenstich/ Der Kuchen ist mit einer Paradiescreme gefüllt. Sowas in die Richtung meine ich. Ich hoffe es konnte dir helfen :)

      Liebste Grüße
      Mara

      • Marlene sagt:

        Hallo Mara,
        vielen Dank für deine Antwort! Ich hatte die Torte allerdings schon am Freitag gebacken und dann einfach die Buttercreme gemacht – war auch lecker :)

  4. Li Lilli sagt:

    Ganz klar MEINE Torte…sie steht hier fertig und bereit zum abkühlen und ich kann`s kaum erwarten, da reinzubeißen…wenn man vom Eiweiß-Debakel einmal absieht,( beim 4. Ei ist das Eigelb kaputt gegangen und hat sich ins flüssige Eiweiß ergossen..) auch ganz simpel herzustellen…Die Sahne /Eigelbmasse habe ich vorsichtshalber über Wasserdampf erhitzt und wurde auch ohne Probleme fest…Beim nächsten mal mache ich aber etwas mehr von der Creme, denn durch die viele Nascherei zwischendurch ( Geschmackskontrolle), hat es für den Rand nicht mehr 100% gereicht….

  5. C sagt:

    Wish this recipe was in English, it looks delicious!

    • Mara sagt:

      Hi C,

      the recipe is in English, too! Simply scroll down. After the last image. :) If there are still questions, don’t hesitate to ask again. :)

      Best
      Mara

  6. […] es geht? Um meine Schwedische Mandeltorte vom 22. Juli 2012. Warum ich die ganze Angelegenheit nicht verstehe? Das Auge isst ja bekanntlich mit. Bei einem […]

Kommentar verfassen