Kürbis-Bananenkuchen mit Xylit
Kürbis-Bananenkuchen
Vorbereitungszeit
45 Min.
Zubereitungszeit
55 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 40 Min.
 
Ein saftiger Herbstkuchen mit Kürbis und Banane. Statt Zucker wird Xylit und Erythrit verwendet. Ein Teil des Mehls wird außerdem durch Eiweißpulver ersetzt. Statt Kürbis können auch Möhren genutzt werden.
Gericht: Kuchen
Portionen: 26 cm Springform
Zutaten
Teig
  • 300 g Hokkaidokürbis
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 110 g Mandeln , gemahlen
  • 50 g Eiweißpulver , neutral (Vanille geht sicherlich auch)
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1 Prise Salz
  • 2 Bananen
  • 4 Eier
  • 50 g Xylit (alternativ: 50g anderen Zucker)
  • 50 g Erythrit (alternativ: 50g anderen Zucker)
  • 120 ml Kokosöl , geschmolzen
  • 2 EL Agavendicksaft
  • 65 g Walnüsse , gehackt
Streusel
  • 50 g Dinkelvollkornmehl
  • 80 g gemahlene Mandeln
  • 2,5 EL Agavendicksaft
  • 2,5 EL Kokosöl , geschmolzen
Anleitungen
  1. Den Boden einer Springform mit Backpapier auslegen, den Rand etwas einfetten. Kürbis klein raspeln. Mehl mit Mandeln, Eiweißpulver, Backpulver, Zimt und Salz mischen. Beiseitestellen. Bananen mit einer Gabel gut zerdrücken. Ebenfalls Beiseitestellen. Ofen auf 170° C vorheizen.
  2. Eier aufschlagen. Dabei Zucker nach und nach einrieseln lassen. Kokosöl langsam hinzugießen und gut einarbeiten. Ebenfalls den Agavendicksaft. Mehlmischung in die Masse sieben, um Klümpchen zu entfernen. Im Sieb gebliebene Mandelstücke hinzugeben. Kurz unterheben. Kürbisraspel, Bananen und Walnüsse hinzugeben und alles kurz verrühren. Teig in die vorbereitete Form geben und glatt streichen.
  3. Für die Streusel alle Zutaten mischen und mit den Händen zu Streuseln kneten. Über dem Kuchen verteilen. Kürbis-Bananenkuchen im heißen Ofen für rund 55-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Aus dem Ofen nehmen und auskühlen lassen. Dann aus der Form lösen.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach