Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott
Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott

Leckeres Frühstück für den Herbst: Cranberry-Waffeln mit Apfel-Cranberry-Kompott. Gesund, vegan, glutenfrei und ohne raffinierten Zucker.

Gericht: Frühstück
Portionen: 8 Waffeln
Zutaten
Waffeln
  • 400 g Buchweizenmehl
  • 600 ml Mandeldrink
  • 30 ml Kokosöl
  • 1 Päckchen Weinsteinbackpulver
  • 1 Prise Zimt
  • 100 g Cranberries, frisch
  • 60 ml Ahornsirup oder Reissirup
Apfel-Cranberry-Kompott
  • 2 Äpfel
  • 200 g Cranberries, frisch
  • 1-2 EL Reissirup, oder mehr nach Belieben
  • 1 Prise Zimt
  • 1 Prise Vanille
Anleitungen
Waffeln
  1. Cranberries und Ahorn- oder Reissirup in einem Topf erwärmen, Zimt zugeben und ca. 5-7 Minuten einköcheln. Die Cranberries sollten nicht zu weich gekocht werden, dürfen aber etwas aufplatzen.

  2. Kokosöl im Topf erwärmen und mit den restlichen Zutaten in eine Schüssel geben und zu einem glatten Teig verrühren. Zum Schluss warme Cranberries unter den Teig heben.

  3. Waffeleisen erwärmen und mit etwas Öl bestreichen. Je 1-2 EL Waffelteig ins Waffeleisen geben und die Waffeln hellbraun ausbacken.

Apfel-Cranberry-Kompott
  1. Die Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien, vierteln und kleinschneiden. Zusammen mit dem Reissirup und zusammen mit Vanille und Zimt in einen Topf geben. Das Kompott ca. 6-8 Minuten bei kleiner Hitze köcheln.

  2. Cranberry-Waffeln zum Schluss mit warmen Kompott, Naturjoghurt und Früchten garnieren.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach