Go Back
Glutenfreie Kirsch-Nuss-Torte
Vorbereitung
25 Min.
Zubereitung
25 Min.
Gesamt
50 Min.
 

Diese glutenfreie Kirsch-Nuss-Torte ist nicht nur etwas gesünder, sondern auch super saftig und lecker. Perfekt für die Weihnachtszeit.

Gericht: Torte
Keyword: gesünder, haselnüsse, kirschen, nüsse, Torte, Weihnachten
Portionen: 26 cm Springform
Zutaten
Boden
  • 80 g Butter
  • 80 g Erythrit
  • 5 Eier Größe M
  • 225 g Haselnüsse gemahlen
  • 15 g Backkakao
  • 1 TL Backpulver glutenfrei
  • 1 TL Lebkuchengewürz
  • 2 EL Rum
  • 2 EL Milch
  • 120 g Zartbitterschokolade fein gehackt – bei mir 85%
Kirschen
  • 1 Glas Schattenmorellen oder Sauerkirschen 720ml
  • 30 g Maisstärke
  • 1 EL Erythrit wenn man es süßer mag
  • 1 TL Lebkuchengewürz
Creme
  • 450 g Magerquark
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanilleextrakt
  • 75 g Erythrit
  • 350 g Schlagsahne
  • 1,5 Päckchen Sahnesteif
  • 40 g Zartbitterschokolade
Außerdem
  • Etwas Rum
  • 50 g Zartbitterschokolade bei mir 85%
  • 30 g Haselnüssblättchen oder gehackte Haselnüsse
Anleitungen
  1. Eine Springform mit 26cm ø einfetten und etwas mit Mehl ausstäuben. Ofen auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Boden Butter kurz anschlagen. Erythrit hinzugeben und schaumig schlagen. Eier trennen. Eigelbe nacheinander jedes für rund 30 Sekunden unterrühren. Nüsse mit Kakao, Backpulver und Gewürzen mischen. Zusammen mit Rum und Amaretto unter den Teig rühren. Schokolade ebenfalls unterrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und vorsichtig unter die Masse heben.
  3. Teig in die vorbereitete Form gießen und für rund 25 Minuten im heißen Ofen backen. Stäbchenprobe machen. Aus dem Ofen nehmen, leicht abkühlen lassen und die Oberfläche mit etwas Rum bepinseln. Vollständig auskühlen lassen und aus der Form lösen.

  4. Kirschen auf einem Sieb abtropfen lassen, Saft auffangen. Stärke und 6 EL Kirschsaft glatt rühren. Restlichen Saft (insgesamt etwa 350ml), Lebkuchengewürz und optional 1 EL Erythrit in einem Topf aufkochen. Stärke einrühren und nochmals ca. 1 Minute kochen lassen. Kirschen unterheben.

  5. Einen Tortenring oder Springformrand um den Boden legen, den Kirschkompott gleichmäßig auf dem Boden verteilen und auskühlen lassen.

  6. Für die Füllung den Magerquark mit dem Erythrit und den Gewürzen kurz cremig schlagen. Sahne mit Sahnesteif steif schlagen und unter die Quarkcreme heben. Schokolade fein hacken und ebenfalls unterheben.

  7. Creme auf den Kirschen gleichmäßig verteilen. Etwa eine Stunde (oder über Nacht) kühl stellen. Springformrand vorsichtig lösen - hier eventuell mit einem scharfen Messer am inneren Rand einmal entlang schneiden.

  8. Haselnussblättchen optional in einer heißen Pfanne kurz rösten und dann am äußeren Rand verteilen. Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen und die Torte damit nach Belieben verzieren. Weitere Deko ebenfalls nach Belieben hinzufügen und die Kirsch-Nuss-Torte bis zum Servieren kalt stellen.