Klassiker: Bombice
Kaffeepralinen
Vorbereitungszeit
1 Std.
Arbeitszeit
1 Std.
 
Die Pralinen haben eine Kaffee-Note, die weder zu stark noch zu schwach ist. Die Kombination zu Walnüssen passt sehr gut. Einfach herzustellen.
Gericht: Bombice
Länder & Regionen: Balkan
Portionen: 40 Kaffeepralinen
Zutaten
  • 180 g Zucker
  • 75 ml Wasser
  • 120 g Butter
  • 100 g Walnüsse , gemahlen
  • 100 g Butterkekse , gemahlen
  • 80 g Zartbitterschokolade , in Stücken
  • 2 TL Instant-Espressopulver
  • Schokoladenguss
Anleitungen
  1. Zucker und Wasser in einem kleinen Topf zum Kochen bringen und etwa 8 Minuten köcheln lassen, sodass die Masse Sirup-ähnlich wird. Vom Herd nehmen, die Butter hinzufügen und mit einem Kochlöffel verrühren, bis sie geschmolzen ist. Gemahlene Walnüsse, gemahlene Butterkekse, Schokolade in Stücken und Kaffee hinzugeben und alles vermengen, bis eine homogene Masse entsteht. Abkühlen lassen. Ich habe meinem "Teig" eine Runde im Kühlschrank gegönnt. So konnte ich ihn später super weiterverarbeiten.
  2. Aus der erkalteten Masse Walnuss-große Kugeln formen. Mit Hilfe eines Zahnstochers in die Mitte eine Kerbe drücken. Die Kaffeebohnen für mindestens eine Stunde oder über Nacht in den Kühlschrank legen und fest werden lassen.
  3. Schokoladenguss in der Mikrowelle oder im heißen Wasserbad schmelzen. Die Kaffeepralinen damit überziehen. Eventuell die Kerbe nachformen. Auf einem Backpapier trocknen lassen.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: sehr einfach