Rhabarber-Hefefladen
Rhabarber-Hefefladen
Vorbereitungszeit
45 Min.
Zubereitungszeit
25 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 10 Min.
 
Hefefladen belegt mit Rhabarber und bestreut mit Zucker und Pistazien. Weniger süß, dafür intensiver im Rhabarber-Geschmack. Schmeckt am besten frisch und mit einem Häubchen Sahne.
Gericht: Kleingebäck
Portionen: 2 Hefefladen
Zutaten
Hefeteig
  • 500 g Mehl , Type 405
  • 1 Prise Salz
  • 1/2 Tl gemahlene Vanille
  • 1 Pack Zitronenschale (oder von 1 Zitrone)
  • 230 ml Mandelmilch
  • 1 Würfel Hefe
  • 60 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Ei
  • 2 EL Vanillelikör
  • 70 g Butter , weich
Topping
  • 400 g Rhabarber
  • Gehackte Pistazien
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Außerdem
  • 1 Eigelb
  • Mandelmilch
Anleitungen
  1. Für den Hefeteig Mehl mit Salz, Vanillemark und ZItronenschale mischen. Milch lauwarm erhitzen, Zucker einrühren, die Hefe hineinbröckeln und darin durch Rühren auflösen. Hefe-Milch mit Ei und Vanillelikör zum Mehl geben und mit den Knethaken der Küchenmaschine oder des Handrührers zu einem geschmeidigen Teig kneten. Nach kurzer Zeit die Butter in Stücken hinzugeben. Insgesamt rund 10 Minuten kneten. Teig in eine leicht eingeölte Schüssel geben und mit einem Küchenhandtuch abgedeckt an einem warmen Ort bis zum doppelten Volumen aufgehen lassen.
  2. Inzwischen für das Topping den Rhabarber waschen. Eine Hand voll Pistazien hacken. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Eigelb mit Mandelmilch verquirlen.
  3. Teig in zwei gleich große Stücke teilen. Auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche zu einem Fladen ausrollen. Mit Eigelb-Milch-Mischung bestreichen. Rhabarber auf die richtige Größe schneiden und auf den Fladen verteilen. Gut eindrücken. Mit Pistazien und Zucker bestreuen. Ofen auf 180° C vorheizen. Solange den Hefefladen nochmals gehen lassen. Rhabarber nochmals gut eindrücken und dann für rund 25 Minuten im heißen Ofen backen. Herausnehmen und abkühlen lassen. Dazu passt frisch geschlagene Sahne. Die Fladen schmecken am besten frisch am ersten Tag, können aber bis zu drei Tagen gegessen werden.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach