Chai Pekannuss Cheesecake
Chai Peklannuss Cheesecake
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 

Käsekuchenliebe! Cremiger, saftiger Chai Pekannuss Cheesecake. Mit herrlichen Gewürzen und ein klein wenig gesünder. Perfektes Soulfood in Kuchenform für Herbst und Winter. Sehr gut vorzubereiten - schmeckt am zweiten Tag noch besser.

Gericht: Käsekuchen
Portionen: 26 cm Springform
Zutaten
Boden
  • 100 g Haselnüsse gemahlen
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 65 g Zucker, bei mir halb Kokosblütenzucker, halb Erythrit
  • 75 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
Käsekuchenmasse
  • 4 Beutel Chai Tee
  • 150 ml Milch
  • 35 g Ahornsirup
  • 750 g Magerquark
  • 180 g Schmand
  • 4 Eier, Größe L
  • 120 g Zucker, bei mir halb Erythrit
  • 25 g Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Chai-Gewürz,* empfehle ich für einen intensiveren Geschmack
Belag
  • 75 g Schlagsahne
  • 40 g Ahornsirup
  • 1 Beutel Chai Tee
  • 160 g Pekannüsse, Alternativ: Walnüsse
  • 10 g Butter
Anleitungen
  1. Für den Boden alle Zutaten in eine Schüssel geben und zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts und dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kühl stellen.
  2. Inzwischen für die Füllung Milch mit Ahornsirup erhitzen und die Teebeutel darin 10 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen. Quark mit Schmand, Eier und Zucker gut verrühren. Tee-Milch, Chai Gewürz und Vanillepudding unterrühren.

  3. Eine 26cm große Springform einfetten und leicht mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 

  4. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa auf Springform-Größe ausrollen und den Boden damit auskleiden. Käsekuchenmasse darauf verteilen. Im heißen Ofen etwa 25 Minuten backen.

  5. Inzwischen Sahne und Ahornsirup aufkochen und bei geringen Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Nüsse hacken, mit der Butter untermischen.

  6. Kuchen vorsichtig aus dem Ofen nehmen und den Nussmix darauf verteilen. Ofen auf 160° C herunterschalten und den Kuchen weitere 40 Minuten backen. Ofen ausschalten, Kochlöffel in die Tür stecken und den Kuchen 30 Minuten im Ofen ruhen lassen. Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Noch besser schmeckt der Kuchen, wenn er über Nacht im Kühlschrank durchzuziehen kann.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach

* ich finde den Chai-Geschmack persönlich durch die Teebeutel zu gering. Daher habe ich noch ein wenig Zimt, Kardamom, Ingwer, Muskat, schwarzen Pfeffer und Nelke zusammengemixt und insgesamt 1 - 1,5 TL dazu gegeben. Das Mengenverhältnis findet man zuhauf im Internet.