Chai Pekannuss Cheesecake

11. November 2018 0

Rezept für einen cremigen, saftigen Chai Pekannuss Cheesecake. Mit herrlichen Gewürzen und ein klein wenig gesünder. Perfektes Soulfood in Kuchenform für Herbst und Winter. #cheesecake #käsekuchen #kuchen #herbstkuchen #chai #chailatte #pekannüsse #pecan #maraswunderland

Ich liebe Käsekuchen. Aber um ehrlich zu sein: wer liebt ihn nicht? Ich habe noch nie in meinem Leben einen Menschen getroffen, der keinen Käsekuchen mag. Verständlicherweise. Irgendeine Art von Käsekuchen muss man einfach mögen. Falsch: lieben. Diese fluffigen, cremigen Dinger … ich könnt sie ja stückweise in mich reinhauen bis der ganze Kuchen leer ist. Aber keinen 16cm Mini-Kuchen. Eher ein 28cm großes Prachtstück. Damit man auch länger was von hat. Sonst lohnt sich das Backen ja auch gar nicht. Oder?

In der Tat sehe ich immer häufiger kleine Kuchen und Torten mit 16cm – 22cm Durchmesser. Das gibt’s hier im Wunderland auch hin und wieder, aber so ganz anfreunden konnte ich mich damit bisher noch nicht. Ein runder Kuchen ist für mich irgendwie 26cm groß. Was anderes gab’s weder bei Omi, noch bei Mutti. Sonst bekommt ja auch gar nicht jeder was ab. Wie doof wäre das denn?

Rezept für einen cremigen, saftigen Chai Pekannuss Cheesecake. Mit herrlichen Gewürzen und ein klein wenig gesünder. Perfektes Soulfood in Kuchenform für Herbst und Winter. #cheesecake #käsekuchen #kuchen #herbstkuchen #chai #chailatte #pekannüsse #pecan #maraswunderland

Rezept für einen cremigen, saftigen Chai Pekannuss Cheesecake. Mit herrlichen Gewürzen und ein klein wenig gesünder. Perfektes Soulfood in Kuchenform für Herbst und Winter. #cheesecake #käsekuchen #kuchen #herbstkuchen #chai #chailatte #pekannüsse #pecan #maraswunderland

Insbesondere bei diesem leckeren Chai Pekannuss Cheesecake hier. Ein Träumchen von Käsekuchen, sag ich dir. So wunderbar aromatisch. Außerdem cremig und saftig. Voll mein Ding. Und diese Pekannüsse dann da noch oben drauf… ich kann dir gar nicht sagen, wie geil die sind. Ein Drittel davon hat’s erst gar nicht auf den Kuchen geschafft, sondern wurde von mir direkt vernichtet. Aus Erfahrung bereite ich glücklicherweise mittlerweile immer direkt mehr zu. Vor allem bei Streuseln und jeglichen Dingen mit Nüssen. Wie soll man da so diszipliniert sein und nicht vorher schon probieren? Rein aus Gründen der Qualitätskontrolle ist das ja schon nicht machbar. Und wenn man dann einmal angefangen hat … ich kann ja viel, aber dann aufhören zu essen? Ein Ding der Unmöglichkeit.

Natürlich habe ich versucht den Cheesecake wieder ein bisschen gesünder zu gestalten. Deshalb besteht er auch nicht aus Frischkäse, sondern größtenteils aus Magerquark mit ein bisschen Schmand. Im Mürbeteig gibt’s statt Weißmehl Vollkornmehl und Haselnüsse. Zum Süßen habe ich Kokosblütenzucker und Erythrit (meine liebste Kombi überhaupt) für den Boden und Ahornsirup und Erythrit für die Käsekuchenmasse gewählt. Wer das alles nicht zu Hause hat und auf Zuckerersatz auch so gar keinen Wert legt, nimmt einfach ganz normalen Zucker. Der Geschmack ändert sich dadurch nicht stark, es fehlt vielleicht etwas die Karamellnote. Für die Käsekuchenmasse würde ich neben dem Chai Tee auf jeden Fall die Verwendung von einem Chai Gewürz empfehlen (ruck zuck auch selbst zusammengemischt). Zumindest für mich war der Geschmack durch den Tee nicht intensiv genug. Ich liebe Chai und wollte das in meinem Kuchen auch rausschmecken. Magste Chai nicht, kannste den Kuchen natürlich trotzdem backen. Nimmste halt so 1-2 TL von deinem Lieblingsgewürz und feierst den Kuchen trotzdem. Vor allem mit den Nüssen oben drauf. Du wirst es lieben – versprochen. Findeste keine Pekannüsse (gibt’s nicht überall), nimmste Walnüsse. Sehr ähnlich, gleich geil! Herbst-/Wintergenuss in Kuchenform. Ich schwör!

Rezept für einen cremigen, saftigen Chai Pekannuss Cheesecake. Mit herrlichen Gewürzen und ein klein wenig gesünder. Perfektes Soulfood in Kuchenform für Herbst und Winter. #cheesecake #käsekuchen #kuchen #herbstkuchen #chai #chailatte #pekannüsse #pecan #maraswunderland

Rezept für einen cremigen, saftigen Chai Pekannuss Cheesecake. Mit herrlichen Gewürzen und ein klein wenig gesünder. Perfektes Soulfood in Kuchenform für Herbst und Winter. #cheesecake #käsekuchen #kuchen #herbstkuchen #chai #chailatte #pekannüsse #pecan #maraswunderland

{scroll down for the English version}

Chai Peklannuss Cheesecake
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 

Käsekuchenliebe! Cremiger, saftiger Chai Pekannuss Cheesecake. Mit herrlichen Gewürzen und ein klein wenig gesünder. Perfektes Soulfood in Kuchenform für Herbst und Winter. Sehr gut vorzubereiten - schmeckt am zweiten Tag noch besser.

Gericht: Käsekuchen
Portionen: 26 cm Springform
Zutaten
Boden
  • 100 g Haselnüsse gemahlen
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • ½ TL Backpulver
  • 1 EL Lebkuchengewürz
  • 65 g Zucker, bei mir halb Kokosblütenzucker, halb Erythrit
  • 75 g Butter
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
Käsekuchenmasse
  • 4 Beutel Chai Tee
  • 150 ml Milch
  • 35 g Ahornsirup
  • 750 g Magerquark
  • 180 g Schmand
  • 4 Eier, Größe L
  • 120 g Zucker, bei mir halb Erythrit
  • 25 g Vanillepuddingpulver
  • 1 TL Chai-Gewürz,* empfehle ich für einen intensiveren Geschmack
Belag
  • 75 g Schlagsahne
  • 40 g Ahornsirup
  • 1 Beutel Chai Tee
  • 160 g Pekannüsse, Alternativ: Walnüsse
  • 10 g Butter
Anleitungen
  1. Für den Boden alle Zutaten in eine Schüssel geben und zuerst mit den Knethaken des Handrührgeräts und dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Mürbeteig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und für 30 Minuten kühl stellen.
  2. Inzwischen für die Füllung Milch mit Ahornsirup erhitzen und die Teebeutel darin 10 Minuten ziehen lassen. Herausnehmen. Quark mit Schmand, Eier und Zucker gut verrühren. Tee-Milch, Chai Gewürz und Vanillepudding unterrühren.

  3. Eine 26cm große Springform einfetten und leicht mit Mehl bestäuben. Den Backofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. 

  4. Mürbeteig auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa auf Springform-Größe ausrollen und den Boden damit auskleiden. Käsekuchenmasse darauf verteilen. Im heißen Ofen etwa 25 Minuten backen.

  5. Inzwischen Sahne und Ahornsirup aufkochen und bei geringen Hitze 10 Minuten köcheln lassen. Nüsse hacken, mit der Butter untermischen.

  6. Kuchen vorsichtig aus dem Ofen nehmen und den Nussmix darauf verteilen. Ofen auf 160° C herunterschalten und den Kuchen weitere 40 Minuten backen. Ofen ausschalten, Kochlöffel in die Tür stecken und den Kuchen 30 Minuten im Ofen ruhen lassen. Dann den Kuchen aus dem Ofen nehmen und vollständig auskühlen lassen. Noch besser schmeckt der Kuchen, wenn er über Nacht im Kühlschrank durchzuziehen kann.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach

* ich finde den Chai-Geschmack persönlich durch die Teebeutel zu gering. Daher habe ich noch ein wenig Zimt, Kardamom, Ingwer, Muskat, schwarzen Pfeffer und Nelke zusammengemixt und insgesamt 1 - 1,5 TL dazu gegeben. Das Mengenverhältnis findet man zuhauf im Internet. 

Quelle: abgewandelt nach einem Rezept von einer lieben Freundin

Jetzt so richtig in Cheesecake Laune? Nice! Da hab ich noch mehr im Wunderland:

Rezept für einen cremigen, saftigen Chai Pekannuss Cheesecake. Mit herrlichen Gewürzen und ein klein wenig gesünder. Perfektes Soulfood in Kuchenform für Herbst und Winter. #cheesecake #käsekuchen #kuchen #herbstkuchen #chai #chailatte #pekannüsse #pecan #maraswunderland

English recipe

Chai Pecan Cheesecake

»» a bit healthier | perfect fall & winter cake | very aromatic ««

Prep time: 60 min  •• baking: ~ 25-30 min •• difficulty: simple

INGREDIENTS (for a 26cm spring form pan)

Base

  • 100g hazelnuts, grounded
  • 100g whole grain spelt flour
  • 1/2 tsp baking powder
  • 1 tbsp ginger bread spice
  • 65g sugar, I used halve coconut sugar, half Erythrit
  • 75g butter
  • 1 egg
  • 1 pinch of salt

Cheesecake

  • 4 teabags chai tea
  • 150ml milk
  • 35g maple syrup
  • 750g low fat quark
  • 180g sour cream
  • 4 eggs, size L
  • 120g sugar, I used half Erythrit
  • 25g vanilla pudding powder
  • 1 tsp chai spice

Topping

  • 75g whipping cream
  • 40g maple syrup
  • 1 teabag chai tea
  • 160g pecans
  • 10g butter

PREPARATION

  1. Simply, write a comment if you would like to have the recipe in English.

Ich wünsche euch noch den herrlichsten Sonntag, meine Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Herbst&Winter | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.