Go Back
Johannisbeer-Käsekuchen
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
15 Min.
Arbeitszeit
45 Min.
 

Dieser Johannisbeer-Käsekuchen ist nicht nur super lecker, sondern auch wunderbar saftig und cremig. Dazu relativ fettarm und mit wenig Zucker. Statt Johannisbeeren können auch andere Beeren wie Himbeeren und Heidelbeeren verwendet werden.

Gericht: Käsekuchen
Länder & Regionen: Deutschland
Portionen: 26 cm Springform
Zutaten
Teig
  • 80 g Butter, kalt
  • 180 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Ei
  • 50 g Zucker, bei mir Erythrit
  • 1 Päckchen Vanillezucker
Füllung
  • 4 Eier Größe M
  • 750 g Magerquark
  • 120 g Zucker, bei mir zur Hälfte Erythrit
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Abgeriebene Schale von 2 Bio-Zitronen
  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 200-250 ml Milch*
  • 50 ml Rapsöl*, optional
  • 1 Prise Salz
Außerdem
  • 225 g rote Johannisbeeren
  • Puderzucker zum Bestäuben
Anleitungen
  1. Boden und Rand einer 26cm großen Springform leicht einfetten und mit Mehl bestäuben. Johannisbeeren waschen und von den Stielen entfernen.

  2. Für den Boden alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen kurz zu einem zusammenhängenden Teig verkneten und den Boden der Springform damit auskleiden. Beiseitestellen.

  3. Ofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  4. Für die Füllung die Eier trennen. Eigelb mit den restlichen Zutaten verrühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Masse heben. Masse auf den Boden geben.
  5. Johannisbeeren auf der Käsekuchenmasse verteilen. Im heißen Ofen rund 60 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

  6. Johannisbeer-Käsekuchen vor dem Servieren optional mit Puderzucker bestäuben und mit weiteren Johannisbeeren dekorieren.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

* Der Kuchen funktioniert wunderbar ohne viel Fett und nur mit Milch (250ml). Wer es aber noch etwas cremiger haben möchte, nimmt 200ml Milch und 50ml Rapsöl.