Go Back
5 von 6 Bewertungen
Veganer, gesunder Apfelkuchen
Veganer Apfelkuchen
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
3 Min.
Arbeitszeit
18 Min.
 

Dieser Apfelkuchen ist nicht nur schnell und einfach gemacht, sondern auch noch vegan, gesund und ohne raffinierten Zucker. Dazu so richtig lecker und saftig.

Gericht: Kuchen
Keyword: Kuchen
Portionen: 26 cm Springform
Zutaten
Teig
  • 175 g Dinkelvollkornmehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 40 g Erythrit, alternativ Kokosblütenzucker oder normaler Zucker
  • 50 g Rapsöl
  • 130 g Apfelmark, ungesüßt
  • 130 ml Mandeldrink, ungesüßt
  • 60 g Nüsse, gehackt
  • 400 g Äpfel, z.B. Elstar oder Boskop
Streusel
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 40 g Haferflocken
  • 10 g Erythrit, alternativ Kokosblütenzucker oder normaler Zucker
  • ½ TL Zimt
  • 20 g Kokosöl, geschmolzen
  • 25 g Mandelmus, ungesüßt
Anleitungen
  1. Den Boden einer 26cm großen Springform mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 175° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.

  2. Äpfel schälen, vierteln, entkernen, ein Scheiben schneiden und diese halbieren.
  3. Zutaten für die Streuseln in eine Schüssel geben und kurz vermischen. Beiseitestellen.

  4. Mehl mit Backpulver, Salz, Zimt und Erythrit mischen. In einer weiteren Schüssel Öl, Apfelmark und Mandeldrink mischen. Zur Mehlmischung geben und kurz und stark unterrühren. Nüsse und Apfelstücke hinzugeben und unterheben.
  5. Teig in der vorbereiteten Form verteilen und mit den Streuseln bedecken. Im heißen Ofen rund 50-60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Herausnehmen und auskühlen lassen. Vor dem Servieren optional mit Puderzucker bestäuben.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach