Kirsch-Käsekuchen | Cherry cheesecake

10. Juni 2012 3

Dieser Kuchen sollte eigentlich am Wochenende nach Mamas Geburtstag für ihre Feier gebacken werden. Diese hat da nur irgendwie was falsch verstanden und dann gab’s doch den Kirsch-Pudding-Kuchen. So tragisch war das aber auch nicht, da der Kirsch-Pudding-Kuchen sehr sehr lecker war und ich bei diesem immerhin verhinden konnte, dass der Tortenguss noch drauf kommt. Den mag ich nämlich ganz und gar nicht.

Dieser Kirsch-Käsekuchen ist gegenüber dem Kirsch-Pudding-Kuchen um einiges kalorienreicher. Er ist sehr reichhaltig und viel kann man davon nicht essen. Aber das was man schafft, schmeckt seeeehr gut :o)

Kirsch-Käsekuchen | Cherry cheesecake

Kirsch-Käsekuchen

• • • reichhaltig | Obstsorte leicht anpassbar | fruchtig frisch • • •
Zubereitungszeit: ca. 35 min – Backzeit: ca. 65 min | einfach

Zutaten (für eine 26er Springform. Wer den Kuchen nicht so hoch haben möchte, nimmt einer größere Form)

  • 180 g Butterkekse
  • 100 g Butter
  • 5 Eier
  • 120 g Zucker
  • 400 g Magerquark
  • 400 g Frischkäse
  • 200 g Crème Fraîche (ich würde hier das nächste mal Schmand nehmen)
  • 60 g Speisestärke
  • 2 EL Zitronensaft
  • 250 g Kirschen (bei uns aus dem Glas)

Zubereitung

  1. Kirschen in einem Sieb gut abtropfen lassen.
  2. Für den Boden die Kekse sehr fein zerkleinern. Das geht am besten in einer Gefriertüte und mit einem Nudelholz. Die Butter schmelzen und mit den Kekskrümeln vermischen. Die Masse auf einen mit Backpapier ausgekleideten Boden einer Springform geben und mit einem Löffel glatt streichen.
    Keksboden glatt streichen | Flatten out biscuit base
  3. Den Ofen auf 140° C Umluft vorheizen. Die Eier trennen, das Eigelb mit Quark, Frischkäse und Crème Fraîche mischen. Dann den Zitronensaft und die Speisestärke unterrühren. Das Eiweiß anschlagen, vorsichtig Zucker einrieseln lassen und Eiweiß steif schlagen. Den Eischnee vorsichtig unter die Eigelb-Crème heben.
    Eigelb Crème und Eischnee | Egg yolk crème and beaten egg whitesZusammenmischen | Whisk together
  4. Die Masse auf dem Keksboden geben und gleichmäßig verteilen. Die Kirschen darüber verteilen.
    Kirschen verteilen | Spread cherriesFertig für den Ofen | Ready to bake
  5. Den Kuchen auf der untersten Schiene ca. 65 Minuten backen. Danach den Ofen ausschalten und den Kuchen weitere 15 Minuten darin ruhen lassen. Aus dem Ofen nehmen, er braucht nun noch einige Zeit um richtig fest zu werden.
    Fertige gebackener Kuchen | Ready baked cake

Kirsch-Käsekuchen | Cherry cheesecake

English recipe

Cherry cheesecake

• • • rich | kind of fruit easy adaptable | fruity and fresh • • •
Prep: ca. 35 min – Baking: ca. 65 min | simple

Ingredients (for a 26 cm spring-form pan)

  • 180 g butter biscuits
  • 100 g butter
  • 5 eggs
  • 120 g sugar
  • 400 g low-fat quark
  • 400 g cream cheese
  • 200 g crème fraîche (I would use sour crème (Schmand) next time)
  • 60 g cornstarch
  • 2 tbsp lemon juice
  • 250 g cherries (from the supermarket, in jars)

Preparation

  1. Let drain the cherries in a sieve.
  2. For the base crush the biscuits very well. This works very well with a freezer bag and a rolling pin. Melt the butter and mix with the biscuit crumbs. Spread the mixture on the base of a spring-form pan lined with baking paper and flatten it out with a spoon.
  3. Heat oven to 140° C recirculating air. Separate the eggs. Mix egg yolks with quark, cream cheese and Crème Fraîche. Add lemon juice and cornstarch and mix it again. Whisk the egg whites a little bit. Keep whisking and carefully add the sugar. Carefully stir the beaten egg whites in the egg yolk crème.
  4. Evenly spread the mixture on the biscuit base. Spread the cherries over the crème.
  5. Bake the cake on the lowest shelf for 65 minutes. Turn off the oven and let the cake rest in there for another 15 minutes. Remove cake from the oven. It’ll take a while until the cake gets a little more solid.

Quelle | Source: The Culinary Trial

Guten Appetit!

Mara

Veröffentlicht unter Allgemein Verschlagwortet mit

3 Kommentare zu “Kirsch-Käsekuchen | Cherry cheesecake

  1. käsekuchen geht immer. und dann noch mit Kirschen? her damit!

  2. […] hatte noch ein paar Kirschen und Butterkekse vom Kirsch-Käsekuchen übrig. DIese wollte ich in ein leckeres Dessert für meinen Freud verwandeln. Also habe ich mal […]

  3. jag1967 sagt:

    Great recipe, I have just tried it and the result is great – so lecker ^^

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.