Typisch Weihnachtszeit: Mozartpralinen

20. November 2013 13

So meine Lieben! Es geht immer mehr zur Sache! Der erste Advent lässt nicht mehr lange auf sich warten. Und dann kommen die ganzen Weihnachtsfeiern, die Geschenke müssen besorgt werden und und und. Ich finde ja immer selbstgemachte Dinge schön. Da legt man selbst Hand an und der Beschenkte merkt gleich doppelt, wie sehr es von Herzen kommt. ♥

Mozartkugeln

Deshalb backe ich auch an den Geburtstagen meiner Mädels immer gerne etwas für sie. Zur Weihnachtszeit eignen sich natürlich super Plätzchen und andere kleine Süßigkeiten wie beispielsweise Pralinen. Heute habe ich daher etwas ganz typisch weihnachtliches für euch: Mozartpralinchen. Und ich verspreche euch, sie schmecken mindestens so gut, wie die Variante aus dem Supermarkt ♥

Mozartkugeln

Mozartkugeln

• • • weihnachtlich | nichts für Marzipan-Verschmäher | schöne Geschenkidee • • •

Zubereitungszeit: ~ 45 min • Wartezeit: ~ 60 min |einfach

Zutaten (für circa 25 Stück)

  • 50g Puderzucker
  • 120g Marzipanrohmasse
  • 7g Pistazien, fein gehackt + für die Garitur
  • 1 EL Amaretto
  • ~ 100g Nougat
  • 250g dunkle Kuvertüre

Zubereitung

  1. Pistazien sehr fein hacken. Marzipan in grobe Stücke schneiden.
  2. In einer Schüssel Puderzucker, Marzipan, Pistazien und Amaretto verkneten bis ein einheitlicher Teig entsteht. Das funktioniert super mit den Händen.
  3. Etwas von der Marzipanmasse nehmen und flach drücken. Ein kleines Stück vom Nougat abschneiden, leicht rund formen, mit dem Marzipan umschließen und zu einer Kugel rollen. Kugeln kurz kalt stellen.
  4. In der Zwischenzeit Kuvertüre im heißen Wasserbad schmelzen und Backpapier als Trocken-Unterlage bereitlegen.
  5. Kugeln mit Hilfe von zwei Teelöffeln in die geschmolzene Kuvertüre geben und darin wenden, sodass sie komplett mit Schokolade bedeckt sind. Auf das vorbereitete Backpapier setzen, mit gehackten Pistazien bestreuen und trocknen lassen.

Mozartkugeln

Ich wünsche euch noch eine tip top Restwoche, meine Lieben ♥

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Herbst&Winter | Pralinen | Süß Verschlagwortet mit | | |

13 Kommentare zu “Typisch Weihnachtszeit: Mozartpralinen

  1. Larissa sagt:

    Hallo liebe Mara,

    mir läuft das Wasser im Mund zusammen.
    Legggggggggggggggggggggggggggggaaaaaa.
    Die muss ich ausprobieren in den nächsten Wochen.
    Tolle Idee, tolles Rezept.

    Ganz liebe Grüße & guten Appetit ;)

    Larissa

  2. Beate Brauß sagt:

    Merci für das Mmmmhhhh- Rezept :-) Ist eine wunderschöne Geschenkidee für Mrzipan-Freaks zu weihnachten und gar nicht so schwierig zum Nachmachen. Bin mir zu 100% sicher, dass die DIY – Variante um ein Vielfaches leckerer mundet als die gekaufte Version.
    Liebe Grüße von Beate

  3. esKju sagt:

    Wie lecker die aussehen :-o

  4. Jennifer sagt:

    Hi Mara!
    Wow, habe gerade deine Mozartkugeln entdeckt und freu mich total, dass du als Grundlage mein Rezept entdeckt hast! Die sehen absolut suuuper aus – da will Frau doch sofort reinbeißen :-)
    Liebe Grüße, Jennifer

  5. Wie wahnsinnig lecker, ich liebe Mozartkugeln! Hätte nicht gedacht, dass die sich aus so wenigen Zutaten herstellen lassen. Die Fotos sehen schon zum Anbeißen aus!

    LG,
    Cookies

  6. Oh wie toll, die liebe ich.
    Kommen direkt mal auf die To-Do-Liste. :-)
    Lg Janine

  7. Claudia sagt:

    Liebe Mara, deine Fotos sind wie immer bezaubernd, ich möchte dich nur vorsichtig darauf hinweisen, dass der Begriff Mozartkugeln geschützt ist, wenn du die Kugerl zum Beispiel Maras Mozartkugeln nennst bist du rechtlich aus dem Schneider.
    Liebe Grüss aus Salzburg,
    Claudia

  8. Jenny sagt:

    Hallo Mara!

    Vielen Dank für dieses tolle Rezept. Ich hab’s direkt mal ausprobiert und ich muss sagen oberköstlich! :)

    Herzliche Grüße

    Jenny

  9. Ramona Papp sagt:

    Hallo Mara!
    Ich finde deine Website echt Klasse! Tolle Rezepte und sehr schöne Bilder! Bin begeistert! Liebe Grüße aus Österreich

  10. Patricia Caine sagt:

    Ich bin in England und bekomme kein Nougat. Kann man das selber machen? Und wie? Es schaut alles lecker aus!

    • Mara sagt:

      Hi Patricia. Es freut mich, dass dir das Rezept gefällt :) Ich habe Nougat noch nie selber gemacht, aber sicher geht das. Hier habe ich etwas gefunden. Du bräuchtest die mittelfeste Variante. Ich hoffe ich konnte dir damit ein wenig helfen!

      Liebste Grüße
      Mara

      • Beate sagt:

        Liebe Mara

        Deine Mozartkugeln sind einfach fantastisch ?
        Ich war selbst einige Zeit in England und habe verzweifelt nach Nougat gesucht und nicht gefunden. Für alle die das gleiche Problem haben: ich habe einfach das weichste Caramel fudge genommen, das ich finden konnte. Kommt dem Original zwar nicht so ganz nahe, aber sie waren immer noch toll. Der Teller war so schnell leer, ich konnte gar nicht so schnell naschen um selbst noch etwas abzubekommen.

        Liebe Grüße Bea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.