Apfelkuchen mit Karamellkruste

14. April 2013 5

{scroll down for the English recipe}

Heute gibt’s einen Kandidaten für euch, der schon sehr lange auf seine Veröffentlichung warten musste. Ostern kam halt dazwischen und da hatte nun mal das osterliche Gebäck Vorrang. Jetzt will ich euch den Kuchen aber nicht länger vorenthalten, er ist nämlich ziemlich lecker. Die Basis bildet ein einfacherer Rührteig, darauf kommt eine Puddingschicht. Auf Letztere werden gefächerte Apfelviertel geleckt und das ganze mit einer Butter-Zucker-Mischung während des Backens bestreut. Das Ergebnis ist ein schön saftiger Apfelkuchen. Ich empfehle euch das erste Stückchen noch warm zu genießen. Ein Träumchen ♥ Vielleicht auch noch mit einem Tupfer Sahne dazu. Ihr werdet es mögen, das kann ich versprechen :)

Apfelkuchen mit Karamellkruste

IMG_4756_Mk   Apfelkuchen mit Karamellkruste

Apfelkuchen mit Karamellkruste

• • • schön saftig | am besten noch lauwarm genießen | hält eine knappe Woche • • •

Zubereitungszeit: ~ 1h • Backzeit: ~1 h |einfach |5_stars| Stück ~ 320 kcal • E 4 g • F 17 g • KH 35 g

Zutaten (für ein Blech/ 24 Stücke)

  • 1 Päckchen Vanillepuddingpulver (für 1/2 Liter Milch zum Kochen)
  • 400 ml Milch
  • 1 EL + 200 g Zucker
  • 250 g + 100 g weiche Butter
  • 350 g Mehl
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 5 Eier, Größe M
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 1,5 kg Äpfel (z.B. Elstar oder Boskop)
  • 150 g Crème fraîche
  • 80 g brauner Zucker

Zubereitung

  1. Puddingpulver, 5 El Milch und 1 EL Zucker glatt rühren. Die restliche Milch aufkochen, vom Herd ziehen und das angerührte Puddingpulver einrühren. Zurück auf den Herd geben, aufkochen lassen und unter Rühren ca. 1 Minute köcheln lassen. In eine Schüssel geben und abkühlen lassen, dabei mehrmals umrühren, damit sich keine Haut und keine Klümpchen bilden.
  2. Ein tiefes Backblech (~ 32cm x 40cm) fetten und mit Mehl ausstäuben. 250 g Butter etwas anschlagen, 200 g Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz hinzugeben und cremig rühren. Eier einzeln je mindestens 30 Sekunden unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und in zwei Portionen unterrühren. Teig auf dem Backblech verteilen und glatt streichen.
  3. Ofen auf 175° C (150° C Umluft) vorheizen. Äpfel schälen, vierteln und entkernen. Die Apfelstücke auf der gewöbten Seite mehrmals längs 2 mm tief einschneiden. Crème fraîche unter den Pudding rühren.
  4. Puddingmasse mit einem Esslöffel auf dem Teig verteilen und mit dem Löffelrücken etwas platt drücken. Apfelviertel mit der Wölbung nach oben darauflegen. Im Ofen ~30 Minuten backen.
  5. Inzwischen 100 g Butter mit dem braunen Zucker verkneten. Nach 30 Minuten den Kuchen aus dem Ofen nehmen und die Butter-Zucker-Mischung in Flöckchen auf dem Kuchen verteilen. Bei gleicher Temperatur weitere 25 – 30 Minuten backen. Etwas auskühlen lassen. Das erste Stück noch lauwarm mit einem Klecks Schlagsahne genießen.

IMG_4778_M

English recipe

Apple cake with caramel crust

• • • juicy | best enjoy it when still warm | will keep about a week in a cool place • • •

Prep time: ~ 1h • baking: ~1 h |simple |5_stars| Piece ~ 320 kcal • E 4 g • F 17 g • C 35 g

Ingredients (for a baking tray/ 24 pieces)

  • 1 package vanille pudding powder (for 1/2 liter milk)
  • 400 ml milk
  • 1 tbsp + 200 g sugar
  • 250 g + 100 g soft butter
  • 350 g flour
  • 1 package vanilla sugar
  • 1 pinch of salt
  • 5 eggs, size M
  • 1 package baking powder
  • 1,5 kg apples (e.g. Elstar oder Boskop)
  • 150 g Crème fraîche
  • 80 g brown sugar

Preparation

  1. Mix pudding powder, 5 tbsp milk and 1 tbsp sugar. Bring the milk to the boil, remove from the heat and stir in the pudding powder. Put back on the stove, bring again to the boil and cook for about 1 minute. Put in a bowl and let cool down. Stir occasionally to avoid skin and little lumps.
  2. Grease a deep baking tray (~ 32cm x 40cm) and sprinkle with flour. Beat 250g butter lightly, then add 200g sugar, vanilla sugar and a pinch of salt and beat until creamy. Whisk in the eggs one after another, every egg for at least 30 seconds. Mix flour and baking powder and stir in in two portions. Spread on the baking tray and smooth a little bit.
  3. Preheat the to 175° C. Peel the apples, cut into quarters and remove the core. Make a 2mm deep cut in the rounded side of the apples. Stir the Crème fraîche in the pudding.
  4. Spread the pudding mixture on the dough using a tablespoon. Press down with the back side of the spoon. Spread the apples on the pudding, rounded side on the top. Bake in the oven fpr about 30 minutes.
  5. Meanwhile knead 100g butter and the brown sugar together. After the 30 minutes remove the cake from the oven. Spread the butter-sugar-mixture in knobs over the cake. At the same temperature bake another 25 to 30 minutes. Let cool down a bit. Enjoy the first piece luke warm with a blob of whipped cream.

Apfelkuchen mit Karamellkruste

Quelle | Source: Lecker Bakery No 1 / 2012

bon appetit

Habt noch einen wunderhübschen Sonntag und startet morgen gut in die Woche ♥

Mara

Veröffentlicht unter Backen | Desserts | Kuchen Verschlagwortet mit |

5 Kommentare zu “Apfelkuchen mit Karamellkruste

  1. Marcel Prenz sagt:

    Hallo Mara,

    Finde deinen Blog sehr gelungen. Man merkt, dass dir das Spaß macht. Auch die Präsentation ist klasse. Ich bewege mich sehr viel im Internet und muss sagen das ich selten solche guten Seiten finde wo man die Leidenschaft spürt.
    Auch das du deine Rezepte in zwei Sprachen anbietest ist sehr clever ;-). Daher komme ich gleich zur Sache… Würdest du mir einen Gastbeitrag zur Verfügung stellen? Dieser wird natürlich auf meinem Blog publiziert und verlinkt. Bei Interesse freue ich mich auf deine Antwort.

    Herzliche Grüße

    Marcel Prenz

    • Mara sagt:

      Hallo Marcel,

      erst mal sorry für die späte Antwort! Es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt! Ich habe momentan viel zu tun und komme kaum dazu, etwas für mein Wunderland zu tun. Leider! Daher die späte Antwort. Durch den Stress kann ich leider aber auch nicht zu einem Gastbeitrag auf deinem Blog zusagen. Ich schaffe es momentan einfach nicht. Zu einem anderen Zeitpunkt aber gerne! Es tut mir Leid!

      Liebe Grüße
      Mara

  2. This looks so delicious! I really love the sound of apple with a caramel crust – yum!

  3. I love your pictures and recipes. I’d like to inform you of a great new website http://www.foodieportal.com. I would like to invite you to come and join us and share your wonderful pictures with us. We are simply foodies and we are not photography snobs, so picture perfection is not important, all we care about is delicious food. We’re pretty new so give us a chance. :)

  4. […] Apfelkuchen mit Karamellkruste – das Rezept dazu habe ich bei Maras Wunderland entdeckt. Wem „normaler“ Apfelkuchen zu simple ist und Karamell liebt, der versucht am Besten mit ihrem Rezept. | Süßkartoffel Fritten Chip Butty Sandwich – Ein Rezept für Süßkartoffelpommes die in einem unheimlich lecker aussehenden Sandwich verpackt werden, findet ihr bei Zucker, Zimt und Liebe. | Kürbis-Linsen-Suppe mit Granatapfelkernen – es gibt nichts was mehr zum Herbst passt als Kürbisssuppe. Sie schmeckt nicht nur lecker, sondern wärmt an kühlen Tagen so schön von innen. Das Rezept für diese Suppe stammt von der Kuechenchaotin. | Lauwarme Zimtschnecken – vielleicht ist es für Zimt noch ein bisschen früh, aber Zimtschnecken passen eigentlich immer. Deshalb hab ich mich gefreut, als ich dieses Rezept für lauwarme Zimtschnecken bei Törtchenzeit entdeckt habe. Da läuft mit das Wasser im Mund zusammen! | Chai Latte Waffeln – Neben einem heißen Matcha Latte mit ganz viel Milchschaum, trinke ich in der kühleren Jahreszeit auch gerne eine Tasse würzigen Chai. Frau Zuckerstein hat den Geschmack in schokoladige Waffeln verpackt – die möchte ich morgen bitte zum Frühstück! | Salat mit Süßkartoffeln, Feigen und Ziegenkäse – In der Zeit zwischen August und Oktober haben Feigen endlich wieder Saison. Dieses Mal möchte ich ein Rezept probieren, das nicht süß ist – vielleicht den Salat von SLOMO? […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.