Baileys-Pralinen

12. Januar 2014 23

* Dieser Beitrag enthält unbezahlte/unbeauftragte Werbung

{scroll down for the English version}

Meine Güte ist es lange her, dass ich diese Pralinen gemacht habe. Genau genommen war es Anfang November und der Anlass der Geburtstag einer lieben Freundin, die Baileys sehr gerne mag. Die Baileys-Pralinen waren also quasi wie gemacht. Ich hingegen kann dieses Sahne-Karamell-Gesöff so überhaupt gar nicht trinken. Erst schüttelt’s mich und dann könnte ich mich gerade mal eben übergeben. Ähnliche Empfindungen hege ich übrigens auch bei jeglicher Art von Cocktails, in denen Sahne vorkommt. Ich bin da eher so der Caipi-Typ. Es gibt Cocktail-mäßig einfach nichts besseres.

Baileys-Pralinen

Umso überraschter war ich allerdings, als ich ein Pralinchen probiert habe und das Teil mir doch tatsächlich geschmeckt hat. Obwohl insgesamt „nur“ zwei Schnapsgläser Baileys in den Kügelchen enthalten sind, schmeckt man den Sahnelikör doch raus. Aber keinesfalls zu intensiv. Ich finde es genau richtig. Die Tatsache, dass meine Geschmacksknospen bei den Pralinen auf lecker schalten, muss wohl an meiner Liebe zu Schokolade liegen. Schokolade geht bei mir eben einfach immer.

Baileys-Pralinen

Baileys-Pralinen

»» leichter Baileys-Geschmack | schöne Geschenkidee | einfach gemacht ««

Zubereitungszeit: ~ 1 h – Wartezeit: mind. 45 min •• ganz einfach ••

ZUTATEN (für ~ 22 Pralinen)

  • 200g Zartbitterschokolade
  • 20g Butter
  • 1 El Milch
  • 1 gehäufter EL Puderzucker
  • 25g Kakao
  • 2 Schnapsgläser Baileys
  • ~ 50g Schokoladenstreusel

ZUBEREITUNG

  1. Schokolade etwas in Stücke brechen und über dem heißen Wasserbad unter Rühren schmelzen.
  2. Butter, Milch, Puderzucker, Kakao und Baileys vorsichtig unterrühren bis eine pastige Masse entsteht. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen. Die Masse wird dadurch auch noch etwas fester und lässt sich später besser formen.
  3. Schokostreusel auf einen Teller geben. Aus der Masse circa 22 Kügelchen formen und in den Schokostreuseln wälzen. Etwas nachformen und in Papierförmchen setzen.

Baileys-Pralinen

English recipe

Baileys Chocolates

»» light Baileys flavor | nice gift | easy to make ««

Prep: ~ 1 h – waiting: mind. 45 min •• very simple ••

INGREDIENTS (for about 22 pieces)

  • 200g dark chocolate
  • 20g butter
  • 1 tbsp milk
  • 1 heaped tbsp icing sugar
  • 25g cacao powder
  • 2 schnapps glass Baileys
  • 50g dark chocolate  sprinkles

PREPARATION

  1. Break chocolate into pieces and melt over a hot water bath. Stirring constantly.
  2. Add butter, milk, icing sugar, cacao and Baileys and stir in carefully until it’s a pasty mixture. Remove from the heat and let cool down.
  3. Put chocolate sprinkles on a plate. Form about 22 little balls and roll in the chocolate sprinkles. Shape again and put in paper cases.

Baileys-Pralinen

Habt noch eine tolles Wochenende, meine Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Pralinen | Süß Verschlagwortet mit | |

23 Kommentare zu “Baileys-Pralinen

  1. FrauBrit sagt:

    Oooh, das ist perfekt!! Ich habe letztens versehentlich Baileys gekauft (zum Glück nur in einer kleinen Flasche!) und jetzt kann ich es endlich verbrauchen. Ich mach dann mal Pralinen, wenn ich aufgestanden bin :D

  2. Andrea sagt:

    Das Rezept kommt mir auch gerade recht. Habe hier noch einen Baileys rumstehen, der unbedingt konsumiert werden muss. Jetzt habe ich die richtige Gelegenheit gefunden. Tausend Dank!

  3. Melitta sagt:

    Das ist eine super Idee noch zu den Rumkugeln,die eh jeder macht,danke fürs Rezept,werde es gleich mal ausprobieren,Muß erst einen Baileys besorgen!

  4. Nicole sagt:

    Klingt toll… Damits auch toll wird: Kannst du statt „2 Schnappsgläser“ eine Angabe in cl machen? Es gibt ja solche und solche Gläser :-).

  5. Ulla sagt:

    Hmmmm, da läuft einem ja schon das Wasser im Mund zusammen! Mensch, was hast Du hier mega tolle Rezepte… ich bin begeistert! ;-) Wundervoll und himmlisch für meine Geschmacksknospen. :-)
    Liebe Grüße,
    Ulla

  6. Clara sagt:

    Kannst du einschätzen wie lange die Pralinen sich ungefähr halten?☺️

  7. Susanne sagt:

    Ein tolles und leckeres Rezept.Danke ?
    Habe sogar was mehr Baileys genommen.Sind hier super angekommen ?

  8. Amelie sagt:

    Hey benutzt du back kakao oder so nesquicke mäßigen oder herben kakao? Vielen dank schon mal im voraus!

  9. […] Die Rezeptidee stammt übrigens von Maras Wunderland. […]

  10. Conny sagt:

    Tolle Idee!!! Mache sie als Weihnachtsgeschenk mir meinen Kindern zusammen!!! Ich wüsste noch gerne, wie lange die haltbar sind…?!

    • Mara sagt:

      Hallo Conny,
      in einer Blechdose kühl gelagert werden sie sich sicherlich einige Zeit halten. Mehr als 2 Wochen bestimmt, aber eine genaue Angabe kann ich dir nicht nennen. Bei mir waren sie an einem Abend weg ;)

  11. Natalia sagt:

    Hallo Mara,
    ich habe deinen Blog heute entdeckt und bin total begeistert!
    Die Pralinen sind echt superlecker und total einfach zu machen ☺️
    Ein tolles Geschenk zu Weihnachten für meine Omi!
    Ganz liebe Grüße
    Natalia

  12. sylvie sagt:

    Hallo, ich habe das rezept versucht aber die masse ist zu flüssig. Kannst du mir sagen wie ich sie noch retten kann. Danke für einen hilfreichen tipp.

    • Mara sagt:

      Hallo Sylvie.
      es freut mich, dass du die Pralinen ausprobierst. :) Aber sas ist komisch. Bei mir war die eher zu fest als zu weich. Hast du sie richtig abkühlen lassen? Gerne auch mal ne Weile im Kühlschrank lagern. Ansonsten kannst du noch etwas Kakao und/oder Puderzucker dazu tun. Dann sollte es fester werden. Zu fest ist aber auch wieder nichts, dann bleibt später die Schoki nicht so gut hängen. Hoffe das konnte helfen und funktioniert!
      Liebste Grüße
      Mara

  13. Justine sagt:

    Habe die Pralinen heute ausprobiert….sind super geworden bis auf die Masse würde im Kühlschrank erst fest. Wie werden die Pralinen gelagert?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.