Erdnuss-Karamell-Pralinchen

19. Januar 2014 3

Es gibt wieder Pralinchen! Aber heute ganz ohne Alkohol. Dafür mit Nüsschen. Die Idee dazu entstand irgendwann mal vor langer Zeit in meinem Kopf. Ich hatte noch Karamellschokolade, die ich irgendwie verwendet wollte. Und Schokolade macht sich ja mit Karamell und Erdnüsse bekanntlich ziemlich gut (ihr wisst schon.. dieser populäre Schokoriegel da…).

Erdnuss-Karamell-Pralinen    Erdnuss-Karamell-Pralinen

Leider mag meine Wenigkeit Karamell nicht so gerne. Deshalb dachte ich mir schon, dass die Pralinchen mir eher weniger schmecken werden. Die erste Praline fand ich tatsächlich auch nicht so gut. Vielleicht lag das auch an meiner vorurteiligen Abwehrhaltung. Die Zweite hat dann nämlich gleich viel besser geschmeckt und die Dritte nochmal besser. Ich favorisiere trotzdem die Variante mit Zartbitterschokolade anstatt der Schokolade mit Karamellnote. Ich finde auch, dass diese Pralinen nicht mit den Baileys-Kugeln oder den Himbeerpralinen mitkommen. Lecker sind sie trotzdem. Und wenige Zutaten und eine für Pralinen-Verhältnisse schnelle Herstellung haben sie auch noch zu bieten.

Erdnuss-Karamell-Pralinen

• • • Karamell-Note | nur wenige Zutaten | einfach gemacht • • •

Zubereitungszeit: ~ 45 min • Wartezeit: 2 x ~ 30 min |ganz einfach

Zutaten

  • Schokolade mit Karamell-Note oder Zartbitterschokolade
  • Erdnüsse
  • etwas brauner Zucker
  • Pralinenförmchen

Zubereitung

  1. Schokolade langsam schmelzen. Die Schokolade sollte hier nicht heißer als 40 – 45° erhitzt werden. Vollmilchschokolade dann wieder auf 26-27° abkühlen lassen, Zartbitterschokolade auf 28-29°. Danach erneut zur Verwendung auf  28 – 29° bzw. 30 – 31° erwärmen. (ja, der Vorgang kann lange dauern)
  2. In der Zwischenzeit Erdnüsse klein hacken. Etwas Zucker karamellisieren lassen. Sofort vom Herd nehmen und Erdnüsse darin wenden. Auf Backpapier geben und auskühlen lassen. Klein hacken.
  3. Wenn die Schokolade die richtige Temperatur erreicht hat etwas davon in die sauberen Pralinenförmchen geben. Versucht auch die Wände etwas mit Schokolade einzukleiden. Schokolade im Kühlschrank etwas antrocknen lassen.
  4. Auf die angetrocknete Schokolade etwas kleingehackte Erdnüsse geben und mit restlicher Schokolade bedecken. Im Kühlschrank hart werden lassen und dann aus den Pralinenformen lösen. Ihr könnt auch verschiedene Schokoladensorten mischen, wie ich es gemacht habe.

Erdnuss-Karamell-Pralinen

Quelle: Mara
Habt noch eine tolle Woche, meine Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Pralinen | Süß Verschlagwortet mit | | |

3 Kommentare zu “Erdnuss-Karamell-Pralinchen

  1. steffi sagt:

    sieht ja verdammt lecker aus =)
    bin leider nur nicht der Erdnuss-fan^^

    lg steffi
    Little Things

  2. Svenja sagt:

    Hast du auch Mengenangaben für diese Pralinen? Würde sie sehr gerne als Weihnachtsgeschenke machen :)
    Lg Svenja

    • Mara sagt:

      Hallo Svenja,

      es freut mich, dass dir die Nusspralinen gefallen :) Eine genaue Mengenangabe kann ich dir nur leider nicht nennen. Ich hab das einfach nach Gefühl gemacht und vergessen meine Mengen abzuwiegen. Schmelze einfach ein wenig Schokolade – 150g sollten hier für einige Pralinen reichen. Bei Zucker und Erdnüssen ebenso. Zucker schmelzen, und dann so viele gehackte Erdnüsse hineingeben, dass überall ein wenig Karamell hängen bleibt. Mach am besten erst mal ein bisschen weniger als zu viel. Die Karamell-Nüsse kann man ja ganz fix nochmal nach machen, wenn es nicht genug sein sollten. Viel brauchst du aber sowieso nicht. In eine Praline passt ja nicht viel rein. ich hoffe das konnte dir wenigstens ein bisschen helfen!

      Liebste Grüße und ein wunderschönes Weihnachtsfest
      Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.