Gesunde, gebackene Persimon mit Quarkcreme {Werbung mit Verlosung}

16. November 2016 39

Gesunde, gebackene Persimon mit Quarkcreme

* Werbung: der Beitrag enthält Werbung für meinen Kooperationspartner persimon.

Dessert-Time, meine Lieben! Kann ja nicht immer nur Kuchen geben, oder? Und ab Sonntag gibt’s sowieso erst mal ’ne kleine Plätzchen-Serie. Also vorher noch einmal ein bisschen Abwechslung. Dafür durfte ich eine ganz besondere Frucht benutzen und euch heute vorstellen: die Persimon*. Was für’n Zeug? Das erkläre ich euch gerne. Und dazu verlose ich auch noch 3 Boxen an euch!

Gesunde, gebackene Persimon mit Quarkcreme

Wenn man etwas mit dem Begriff in Verbindung bringt, dann vermutlich aus dem Englischen („persimmon“) – oder man kennt die Persimon ganz einfach. Es ist eine besondere Sorte der Kaki, die einzige mit geschützter Ursprungsbezeichnung – als Gütezeichen für besondere Qualität mit bestimmter Herkunft. Angebaut wird sie im spanischen Valencia. Den Früchten werden durch einen natürlichen Prozess die bitteren Gerbstoffe entzogen. Dadurch ist sie zum einen länger haltbar und zum anderen ist es nicht notwendig sie komplett durchreifen zu lassen. Was ich außerdem sehr mag: es sind keine Kerne enthalten, die man irgendwie erst umständig rauspulen muss. Mehr dazu erfahrt ihr außerdem in diesem Video*.

Geschmacklich erinnert die Frucht ein bisschen an Pfirsiche und Mango, ist aber für mich angenehmer in der Konsistenz. Die Inhaltsstoffe Punkten vor allem durch Vitamin A und C, und weisen auch viel Balaststoffe auf. Der Nachteil: die kurze Saison. Die reicht nämlich nur von Mitte Oktober bis Dezember. Also nichts wie ran an die Persimon!

Gesunde, gebackene Persimon mit Quarkcreme

Gesunde, gebackene Persimon mit Quarkcreme

Das zumindest habe ich mir gedacht und ein leckeres Dessert daraus kreiert. Die süße Frucht lässt sich nämlich hervorragend backen und wird richtig deliziös, wenn man sie noch mit ein paar knusprigen Haselnuss-Streuseln bedeckt. Dazu noch eine leichte Quarkcreme und fertig ist das perfekte Herbstdessert. Insgesamt in nicht mehr als 15 Minuten zusammengemischt und genauso schnell auch wieder aus dem Ofen. Und gesund sowieso. Nicht nur durch die persimon, sondern auch durch die guten Zutaten in den Streuseln und der Creme.

Damit ihr euch selbst davon überzeugen könnt, darf ich drei Boxen á 12 Früchten an euch verlosen. Logisch, dass das so einfach ist wie immer:

Achtung, der Lostopf ist geschlossen. Ich werde die drei Gewinner son bald wie möglich auslosen und per kontaktieren. :)

Die Teilnahmebedingungen:

  1. Um in den Lostopf zu hüpfen, hinterlasst einfach einen Kommentar unter diesem Beitrag und verratet mir dabei euer liebstes Herbstdessert.
  2. Außerdem gebt noch euren Namen und eure E-Mail Adresse im Formular an, damit ich den Gewinner später kontaktieren kann. Das war’s schon!

Die Verlosung endet am 27.11.2016 um 12:00 Uhr.

Anmerkung: als Teilnehmer musst du mind. 18 Jahre alt sein (oder du hast das Einverständnis deiner Eltern am Gewinnspiel teilzunehmen, welches du mir schickst). Die Verlosung ist nur für Teilnehmer aus Deutschland möglich. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Eine Barauszahlung der Gewinne ist nicht möglich.

Ich drücke euch die Daumen!

{scroll down for the English version}

Gebackene Persimon mit Quarkcreme
Vorbereitungszeit
15 Min.
Zubereitungszeit
12 Min.
Arbeitszeit
27 Min.
 
Ein gesundes Herbstdessert mit persimon - einer besonderen Kaki-Sorte. Bedeckt mit knusprigen Haselnuss-Streuseln und serviert mit einer leichten Quark-Creme.
Gericht: Dessert
Portionen: 8 Portionen
Zutaten
Streusel
  • 25 g Haselnüsse , gemahlen
  • 30 g Haselnüsse. gehackt
  • 20 g Dinkelvollkornmehl
  • 30 g Agavendicksaft
  • 50 g grobe Haferflocken
  • 20 g Kokosöl , geschmolzen
  • Etwas Zimt
  • Etwas Vanille
Persimon
  • 4 Persimons
  • Ein paar Cranberries
Quarkcreme
  • 200 g Magerquark
  • 100 g Naturjoghurt 1 ,5%
  • 10 g Amaretto
  • Gerieben Schale von einer Bio-Zitrone
  • 20 g Agavendicksaft
Anleitungen
  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und den Ofen auf 200° C vorheizen. Für die Streusel alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit den Händen zu Streuseln kneten. Beiseitestellen.
  2. Die Persimons halbieren, etwas von der MItte herausschneiden und mit 3-4 Cranberries füllen. Mit Streuseln bedecken und für etwa 12 Mintuten im heißen Ofen backen.
  3. Inzwischen für die Quarkcreme alle Zutaten gut vermischen. Persimon aus dem Ofen holen, auf Tellern anrichten und noch warm mit Quarkcreme servieren.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

 Quelle: Maras Original :)

Gesunde, gebackene Persimon mit Quarkcreme

English recipe

Baked persimon with curd creme

»» quick & easy prep | healthy | fall dessert ««

Prep time: 15 min – cooking: 12 min •• very simple

INGREDIENTS (for 8 portions)

Streusel

  • 25g grounded hazelnuts
  • 30g chopped hazelnuts
  • 20g wholegrain spelt flour
  • 30g agave syrup
  • 50g rolled oats
  • 20g coconut oil, melted
  • Some cinnamon
  • Some vanilla

Persimon

  • 4 persimons
  • Some cranberries

Curd creme

  • 200g low fat curd
  • 100g yoghurt 1,5%
  • 10g Amaretto
  • Zest of 1 lemon
  • 20g agave syrup

PREPARATION

  1. Line a baking sheet with baking paper and preheat the oven to 200° C. For the streusel combine all ingredients and knead with your hands until crumbly. Set aside.
  2. Halve the persimons and cut out a little bit of the core. Fill with some cranberries and top with the streusel. Bake in the hot oven for about 12 minutes.
  3. Meanwhile combine all ingredients of the curd creme and mix well. Remove persimons from the oven, place on a plate and serve still warm with curd creme.

Ich wünsche euch noch den besten Mittwoch und eine tip top Woche, ihr Lieben 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Desserts | Herbst&Winter | Süß Verschlagwortet mit | | | | | |

39 Kommentare zu “Gesunde, gebackene Persimon mit Quarkcreme {Werbung mit Verlosung}

  1. Katharina sagt:

    Mhmmm- das klingt ja mal wieder absolut lecker & wird definitiv nachgemacht.??? Bisher kenne ich die Persimon nämlich nur ‚kalt‘. ? …Daher mache ich natürlich bei deiner Verlosung mit und verrate mein liebstes Herbst-Dessert:
    Vanille-Hirsebrei mit heißen Zimt-Pflaumen /Äpfeln und Vanillesoße ?

  2. Rebecca sagt:

    Juhu! Diese Frucht kenne ich noch gar nicht! Oh wie lecker das aber aussieht! Das muss ich gleich mal ausprobieren! ?

    Mein Lieblingsherbstdessert ist der Apple Crumble mit Vanilleeis! Gerade an stümischen und verregneten Tagen! Ich bin bereits auf deine Streuselvariation gespannt!
    Liebe Grüße Beccy! ?

  3. Daniela F. sagt:

    Guten Morgen Mara! Das klingt aber lecker! Bin gespannt, ob es nicht etwas zu süß ist… Wird auf jeden Fall getestet! Mein liebstes Herbst Dessert ist selbst gekochtes Apfelmus…mehr muss gar nicht sein! ?
    Viele Grüße
    Daniela F.

  4. Claudia sagt:

    Mmmh das hört sich mal wieder lecker an habe ich direkt Lust auszuprobieren. In der Vorweihnachtszeit lieben wir Bratäpfel gefüllt mit etwas Marmelade und Knuspermüsli dazu etwas warme Vanillesauce. Als Hauptgericht vorher reicht dann eine leichte Kürbiscremesuppe?
    LG Claudia
    PS. Du hast bei deinem Rezept in der deutschen Anleitung einen Teil der Zutaten in Englisch angegeben, da kommt vielleicht nicht jeder mit zurecht

    • Mara sagt:

      Oha, da ist mal wieder etwas untergegangen. Vielen vielen Dank für den Hinweis! Habe ich sofort angepasst. Dein Lieblingsdessert klingt übrigens himmlisch! Ich überlege aktuell, ob es dieses Jahr an Heiligabend bei und Bratäpfel als Dessert gibt. Die Chancen stehen ziemlich gut. ;)

      Liebste Grüße
      Mara

  5. Merle Möllers sagt:

    Ich liebe es im Herbst schon einen applecrumple mit Zimt Nelken und ingwer gewürzt zu backen…lässt auch die Vorfreude auf Weihnachten steigen :) oder cremigen Pumpkin Pie mit warmer Schokoladensoße ist auch bei meinen Top Ten dabei! Würde mich sehr über die Früchte freuen :) ganz lieben Gruß Merle

  6. ani sagt:

    Mmmh, ich muss diese Frucht auch endlich mal probieren :)
    Dein Rezept sieht nämlich super lecker aus!!!

    xx
    ani von ani hearts

  7. Katrin sagt:

    Mein liebstes Herbstdessert ist ein Apfel-Birnen-Crumble.

  8. Lisa sagt:

    Ich liebe Apfel-Crumble. Am besten noch mit selbst gemachten Apfelmus dazu und Haselnuss-Streuseln.
    Die Früchte klingen total lecker. Ich würde mich sehr darüber freuen.

    Liebe Grüße
    Lisa

  9. Ich mache natürlich gerne bei der Verlosung mit auch wenn ich die Kiste nicht selber entgegen nehmen könnte da ich in F lebe. Aber meinem Sohn der Student ist würde ich diese Vitamine gerne zum nachmachen schenken.
    LG aus Lyon

  10. Tine sagt:

    Hi meine liebe!
    Ich liebe kakis! Zur Zeit esse ich jeden tag eine? dein Dessert sieht lecker aus! Mein liebstes herbst Dessert? Mmhh …. Milchreis mit zimt und Zucker. Oder mit kokos?vlg tine

  11. Alice sagt:

    Gebacken sind Kakis bestimmt auch lecker ;) Wobei im Herbst ein Applecrumble mit Zimtstreuseln doch das beste Dessert ist – oder alles andere apfelige wie Apfelstrudel oder Apfelkuchen mit Streuseln, der am besten gerade frisch aus dem Ofen kommt (: liebe Grüße!

  12. Denise sagt:

    Ich habe die ganze Zeit schon Persimon-Kuchen auf der To-Do List. Eine kleine Lieferung wäre dafür einfach perfekt! Oder sogar Marmelade? :)

    Im Herbst bin ich ein echtes Krümelmonster und backe am liebsten Cookies mit viiiiiel Zimt!

  13. Sarah Wendt sagt:

    Als ich grad das Rezept gelesen hab, hab ich im Kopf gleich mal gecheckt ob ich alles da hätte um es nachzubacken. Und ja hab ich. Ich liebe Kakis und hab grad eben noch eine gegessen aber Persimon kannte ich noch nicht. Das Rezept klingt aber auch einfach zu lecker. Würde mich sehr über die Früchtchen freuen.
    LG Sarah

  14. Frauke sagt:

    Mmmhhh. Sieht das lecker aus! Noch nie eine Persimon gegessen, aber das muss jetzt unbedingt (mit diesem Rezept!) geändert werden. Beim nächsten Familienessen gibt`s dann diesen leckeren Nachtisch. …oder ich kredenze mir nachher selbst schon einmal eine Probe;)
    Danke für die Verlosung!
    LG Fofi

  15. Frauke sagt:

    PS:
    Mein Lieblingsdessert ist ein Apfelauflauf nach einem Rezept aus dem Kochbuch von Petterson und Findus….

    LG Fofi

  16. raposa sagt:

    Liebe Mara,

    woah, auf die Idee, Persimon zu backen, bin ich noch nie gekommen! Marmelade möchte ich mal dringend daraus machen, da käme die Box gerade recht.

    Mein liebstes Dessert im Herbst ist entweder ein Schokoküchlein mit Orangenaroma und flüssigem Kern oder Crumble, am liebsten mit Apfel, Birne und Kürbis. Mhmmmm!

    Hab eine gute Restwoche!

  17. Femke sagt:

    Ich habe deinen Blog erst heute über Pinterest entdeckt und bin einfach restlos begeistert. Die Rezpte treffen einfach alle total meinen Geschmack und ich stecke schon voller Vorfreude darauf sie nachzubacken!

    Desertechnisch stehe ich einfach auf die Mischung aus Creme und Knusper und Mohn-Marzipan Eis kann ich absolut nicht widerstehen!

    Liebste Grüße

  18. Mein liebstes Dessert ist ein Weintraubenbecher mit gerösteten Haferflocken. Aber dein Persimon Dessert sieht auch super lecker aus. Vielleicht wird das ja mein neues Lieblingsdessert. Ich würde daber die Persimon gerne mal probieren. Liebe Grüße Silke

  19. Ich liebe Persimon . Hört sich lecker an. Mein liebstes Herbstdessert ist jede Art von Kuchen, den ich Mittags als Dessert esse. Liebe Grüsse Birgit

  20. Ich liiiebe die Persimon sehr, esse sie am liebsten roh, oder in meinen Persimmon cookies mit Wintergewürzen und Rosinen – köstlich! Die macht ich jetzt schon seid ein paar Jahren jedes Jahr, weil ich sie soo lecker finde.
    Ansonsten bin ich was Lieblingsdessert betrifft eher einfach gestrickt: Apple Crumble mit ordentlich viel Streuseln, vll noch einer Vanillesoße und ich bin happy :)

  21. sanne sagt:

    Hi – dein Rezept hört sich lecker an & sieht super lecker aus! ich man im Herbst sehr gerne Birnen in Rotwein – die Birnen warm & dazu Creme fraiche – ein echter genuss an stürmischen Herbsttagen…

  22. Nadine sagt:

    TOLLE Idee! Besser als gleich im Herbst mit Bratäpfeln zu starten! Finde saisonale & gesunde ?Desserts großartig! Danke für dieses Rezept!

  23. Patti sagt:

    Das hört sich ja mega lecker an, da werde ich morgen auf dem Markt gleich die Augen aufmachen und dein Rezept ausprobieren.
    Sonst liebe ich Apfelstrudel ertränkt in Vanillesoße. Da könnte ich mich reinknien und dazu eine ordentliche Prise Zimt.
    LG

  24. Raphaela sagt:

    Mein absolutes Lieblingsdessert momentan ist ein einfacher Buchweizenschmarrn mit selbergemachter Preiselbeermarmelade und Kürbispüree. Ich könnte mir aber auch zu gut ein Persimonkompott dazu vorstellen <3
    Ohje, ich glaube ich weiß schon was ich heute Abend mache…

  25. Silvia sagt:

    Ein tolles Dessert mit interessanten Früchten. Ich liebe selbstgemachten Apfelkompott mit kleinen Pfannküchlein.Die Äpfel sind natürlich aus dem Garten. Mmh lecker !

  26. barbara sagt:

    Sieht köstlich aus! Tja, es mag ja etwas verstaubt klingen, aber meiner Meinung nach geht (auch) im Herbst nichts über einen warmen Milchreis mit Zimt und Obst.

  27. Sonja sagt:

    Oh Persimons kann ich Kistenweise essen!
    So lecker. Dein Rezept muss ich unbedingt mal ausprobieren.

    Süße Grüße,
    Sonja

  28. Chiara sagt:

    Hallo Mara,
    Dein Rezept hört sich köstlich an! Ich habe glücklicherweise dank einem Angebot im Supermarkt massenweise Kakis zuhause und werde sie direkt mal in den Ofen schieben!
    Mein liebstes Herbst-Dessert ist Apfel-Kürbis-Pie, gerne auch noch warm mit Vanilleeis :)
    Liebe Grüße,
    Chiara

  29. Marie sagt:

    Im Herbst esse ich am liebsten Crumble mit allen Früchten, die sich so im Garten meiner Eltern finden lassen :)

  30. Anja Vollstedt sagt:

    Ich finde den Klassiker apfelkompott mit grießbrei einFach am besten. Wenn es draußen regnet undie kalt ist, ist das einfach super!

  31. Sophia Lehner sagt:

    Hallo :)
    Das Rezept fand ich sehr interessant und wird demnächst auch mal nachgebacken. Hat mich an gebackene Äpfel erinntert, wobei bei den persimon dann wahrscheinlich die schöne Säure fehlt … deswegen bin ich ja auch sehr gespannt, wie es dann schmecken wird letztendlich!

    Und dann melde ich mich auch gleich am Gewinnspiel an ;)
    Mein allerliebstes Herbstdessert ist Mamas hausgemachter Apfelstrudel, frisch aus dem Ofen und noch warm pur oder mit etwas Vanilleis.
    Den backe ich auch niemals selber, um mich jedes mal freuen zu können, wenn ich in den Herbstmonaten nach Hause fahre – dann wünsche ich mir nämlich immer mindestens einmal einen Apfelstrudel von meine Mutter :)

    Liebe Grüße aus Köln,
    Sophia

  32. Tulpentag sagt:

    Mhhh. Ich liebe diese Frucht!!! :) Mein liebstes Dessert ist entweder mein Apfel-Mango-Schichtdessert oder Pflaumen-Zimt-Crumble ♥
    Lieben Gruß,
    Jenny

  33. Manuela S. sagt:

    Tolles Rezept und natürlich würde ich es gerne ausprobieren, tja welches ist mein liebstes Herbstdessert? Bratapfel (passt auch gut in den Winter), oder auch ein Apple Crumble. Sehr lecker, leider essen meine Kinder das ganze noch nicht wirklich und so lohnt es sich oft nicht derlei zuzubereiten, es sei denn ich möchte meine Waage (& mich) peinigen ;)

    LG Manuela S.

  34. Anne Kessler sagt:

    Liebe Mara,
    erst einmal vorab: du hast dir wirklich einen wunderschönen Blog aufgebaut :)
    Mein liebtes Herbstdessert sind, wie eigentlich in fast allen Jahreszeiten, Früchte, meist mit Quark und Zimt. Unter der Woche bleibt fur anderes leider keine Zeit…
    Vorhin habe ich zum zweiten mal (das erste mal ist schon ein paar Jährchen her ;)) eine Kaki probiert und war so begeistert. Deshalb würde ich mit natürlich besonders arg über die Persimon freuen.

    Ganz liebe Grüße und danke für die vielen tollen Inspirationen auf deinem Blog,
    Anne

  35. Nicole sagt:

    Hallo liebe Mara,

    das Rezept hört ich sehr gut an. Bisher habe ich Kaki immer nur so gegessen, da wird es Zeit, mal etwas anderes auszuprobieren.
    Mein liebstes Dessert im Herbst ist wie bei so vielen Apple oder Rote GrützeCrumble am besten mit Vanillesoße oder Vanilleeis :)

    Liebe Grüße
    Nicole

  36. Katja sagt:

    Yum.. lieben Dank, für diese tolle Anregung! Dieses Dessert sieht köstlich aus. Das werde ich definitiv ausprobieren. Die Persimon kannte ich bisher nur unter dem Namen Kaki.. haha wieder etwas dazugelernt. Mein aktuelles Lieblings- Dessert sind Kürbis- Schokoladen Brownies mit Pekan Nüssen.

  37. Andrea Brendel sagt:

    Liebe Mara,
    Wollte dir nur sagen, dass ich deinen Blog super finde! Dazu bist du auch so hübsch wie meine Tochter und trägst den gleichen Namen. Persimons habe ich erst hier in Suedafrika kennengelernt und finde sie großartig. Wenn du mal Urlaub machst komm nach Johannesburg und wir backen was zusammen ?.
    Lieben Gruß
    Andrea

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.