Soulfood: Hafer-Buchweizen-Porridge

13. November 2016 7

Hafer-Buchweizen-Porridge

Heute gibt’s keinen Kuchen und kein Gebäck. In meinem Rezept steht nicht mal was von Ofen. Süß ist es aber trotzdem. Mysteriös. Es kommt vom Herd – genauer aus dem Topf. Herkömmlicherweise isst man es zum Frühstück. Ich persönlich kann es aber zu jeder Tageszeit essen. Ich könnte mich quasi exklusiv davon ernähren. Es ist super gesund und extrem wandelbar. Von was spricht die Frau? Von Porridge, Hafer-Buchweizen-Porridge!

Hafer-Buchweizen-Porridge

Aber jetzt mal im Ernst: gibt es was besseres zum Frühstück? Für mich definitiv nicht. Ich schätze mal die Hälfte der hier lesenden Menschen nickt jetzt mit roten Herzchen in den Augen – die andere Hälfte kriegt Würgereize. Ja, ihr lieben Anti-Porridgeler, nennt das Zeug ruhig Pampe. Von mir aus, das ist es vielleicht auch (fast). Aber nennt es nicht ekelhaft! Sonst werde ich hysterisch.

Ich wette jeder findet eine Variante, die ihm schmeckt. Denn der Haferbrei, wie man ihn auf gut Deutsch nennt, lässt sich super gut in jede beliebige Geschmacksrichtung lenken. Da muss nicht mal Hafer drin sein. Wer hätt’s gedacht? Jegliche Flocken funktionieren. Dinkel vielleicht? Buchweizen? Kamut? Emmer? Teff? Amaranth? Quinoa? Da ist ganz bestimmt was dabei! Magste Mandelmilch nicht? Nimmste Kuhmilch, Sojamilch, Haselnussmilch, Cashewmilch, Hafermilch, Reismilch oder Was-weiß-ich-für-eine-Milch. Du magst gar keine Milch? Bleibste bei Wasser. Süßen? Kein Agavendicksaft? Aber vielleicht Honig, Ahornsirup, Reissirup, Kokosblütensirup oder einfach Zucker? Nö zu Mandelmus? Dann lass es weg oder nimm doch einfach ein anderes Nuss-Mus. Und beim Topping bist du ja wohl jetzt wirklich völlig frei. Der Purist lässt es wie es ist, der Gewohnheitsmensch macht immer seine Scheibchen Äpfel drauf, der Ausgeflippte mag’s gerne möglichst bunt und der Experimentierfreudige kombiniert ganz verrückte Zutaten. Da kannste dich austoben… Träumchen!

Hafer-Buchweizen-Porridge

Hafer-Buchweizen-Porridge

In meiner Variante habe ich Hafer- mit Buchweizenflocken kombiniert. Haferflocken müssen für mich wirklich fast immer sein. Ich liebe sie. Buchweizenflocken sind dazu leicht nussig, was im Porridge grandios ist. Verstärkt habe ich das noch mit einem Esslöffel Mandelmus. Ein kleiner Esslöffel Agavendicksaft reicht schon zum Süßen. Den Rest erledigt das Topping. Bei mir wieder Nüsse in Form von Pekannüssen, dazu Granatapfelkerne, Apfelscheiben und ein paar geschälte Hanfsamen. 10 Minuten und du hast das perfekte Frühstück auf dem Tisch. Oh, Porridge-Liebe, oh!

Hafer-Buchweizen-Porridge

Und dieses Frühstück ist Dank guter Kohlenhydrate, Eiweiße und Fette nicht nur super gesund und super lecker, sondern auch noch echt hübsch. Durch das Topping hat man ganz schnell nicht nur was für den knurrenden Magen, sondern auch noch einen echten Hingucker auf dem Frühstückstisch stehen.

So. Und nun hoch die Schälchen und Porridge geschlemmt! Lasst es euch schmecken und habt einen wunderhübschen Tag!

{scroll down for the English version}

1 von 1 Bewertung
Hafer-Buchweizen-Porridge
Hafer-Buchweizen-Porridge
Vorbereitungszeit
10 Min.
Zubereitungszeit
4 Min.
Arbeitszeit
14 Min.
 
Für mich das perfekte und gesunde Frühstück überhaupt: Porridge. In dieser Variante mit Hafer- und Buchweizenflocken. Getoppt mit Pekannüssen, Granatapfelkernen, Äpfeln und Hanfsamen.
Gericht: Frühstück
Portionen: 2 Portionen
Zutaten
Porridge
  • 50 g grobe Haferflocken
  • 50 g Buchweizenflocken
  • 250 ml Wasser
  • 200 ml Mandelmilch
  • 1 großer EL Mandelmus
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanille
  • Eine Prise Muskat
Topping
  • Eine Hand voll Pekannüsse
  • Granatapfelkerne
  • Apfelscheiben
  • Hanfsamen
Anleitungen
  1. Das Wasser zum Kochen bringen. Hafer- und Buchweizenflocken hinzugeben und bei niedriger - mittlerer Temperatur leicht weiterköcheln lassen. Dabei nach und nach die Mandelmilch hinzugeben.
  2. Mandelmus, Agavendicksaft, Zimt, Vanille und Muskat unterrühren. Das Buchweizen-Hafer-Porridge auf zwei Teller verteilen und mit Pekannüssen, Granatapfelkernen, Apfelscheiben und Handsamen belegen. Sofort servieren.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

Quelle: Maras Original :)

Hafer-Buchweizen-Porridge

English recipe

Buckwheat Porridge

»» quick & easy prep | healthy | vegan ««

Prep time: 10 min – cooking: 3-5 min •• very simple

INGREDIENTS (for 2 portions)

Porridge

  • 50g rolled oats
  • 50g buckwheat flakes
  • 250ml water
  • 200ml almond milk, unsweetened
  • 1 big tbsp almond butter
  • 1 tbsp agave syrup
  • 1 tsp cinnamon
  • 1/2 tsp vanilla
  • Pinch nutmeg

Topping

  • A handful of pecans
  • Some pomegranate seeds
  • Apple slices
  • Hempseeds

PREPARATION

  1. Write a comment if you would have the recipe in English. :)

Ich wünsche euch noch den besten Sonntag, meine Lieben 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Frühstück | Herbst&Winter | Süß Verschlagwortet mit | | | |

7 Kommentare zu “Soulfood: Hafer-Buchweizen-Porridge

  1. Hört sich super lecker an, ich gehöre zu den – Porridge könnte ich den ganzen Tag essen – Menschen. Von woher hast du das tolle Geschirr, ich tippe mal auf handgetöpfert?

    Liebste Grüße
    Anna von teigliebe.com

    • Mara sagt:

      Ohh, das klingt super. Dann ticken wir da wohl gleich! Porridge ist einfach ein Traum. Das Geschirr habe ich von Broste Copenhagen. Ich liebe vor allem die Schüsseln – sie sind soooo schön. :)

      Liebste Grüße
      Mara

  2. Oh, das klingt so gut..schade das ich schon gefrühstückt habe. Aber das wird ganz bald probiert!
    Ich liebe Porridge!
    lg
    Stephanie

  3. Sandra Bezzo sagt:

    Hallo Mara, nur kurz klugscheißen: „austopen“ lieber mit „b“ und bei “ Haferbreit“ das „t“ löschen :-)
    Ansonsten super Rezept!
    Gruß
    Sandra

  4. […] Hafer-Buchweizen-Porridge – sättigt und macht glücklich […]

  5. […] Für Porridge-Fans: Buchweizen-Porridge […]

  6. GutmenschPur sagt:

    Buchweizen ist einfach nur ekelhaft. Dieser fade Geruch, nur Hirse ist noch schlimmer. Öko-Gruppenzwang pur :)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.