Helle & dunkle Knuspernestchen

28. März 2013 7

{scroll down for the English recipe}

Und es ostert weiter bei mir! Und das natürlich auch wieder in bunt. Die Miniguglchen vom letzten Mal waren ja schon fix zubereitet. Doch die Knuspernestchen heute gehen sogar noch schneller! Einfach ein bisschen Schokolade schmelzen und mit Cornflakes bzw. Vollkorn-Haferfleks mischen. Dann noch in Muffinförmchen packen, trocknen lassen und mit ein paar Schoko-Dragees dekorieren. Schmeckt lecker und sieht auch noch gut aus! Deshalb haben wir uns auch dafür entschieden nicht alles zu essen, sondern ein paar Nestchen als Deko zu benutzen. Die Nestchen sind auch wirklich sehr knusprig, vor allem die Variante mit der dunklen Schokolade finde ich klasse. Yummy ♥

Knuspernestchen

Knuspernestchen   Knuspernestchen

Knuspernestchen

Helle & dunkle Knuspernestchen

• • • fix zubereitet | mit weißer & dunkler Schoki | auch als Oster-Deko super geeignet • • •

Zubereitungszeit: ~ 30 min • Wartezeit: ~ 30 min |ganz einfach |4_stars

Zutaten (für ~ 26 Nestchen)

  • 240g Zartbitterschokolade
  • 200g weiße Schokolade
  • 100g Cornflakes
  • 160g Vollkorn Haferfleks mit Honig (Original: Rice Krispies)
  • 1/2 TL geriebene Orangenschale
  • Ein paar Tropfen Vanillearoma
  • Schoko-Dragees (z.B. von Milka)

Knuspernestchen

Zubereitung

  1. Die weiße und die dunkle Schokolade hacken und jeweils in einem heißen Wasserbad schmelzen.
  2. In die weiße Schokolade ein paar Tropfen Vanillearoma und die Haferfleks geben und vermischen. In die dunkle Schokolade die Orangenschale und die Cornflakes geben und ebenfalls mischen.
  3. Mit einem Teelöffel beide Mischungen auf 50mm ø Papier-Muffinförmchen verteilen. In der Mitte jeweils eine Mulde formen. Die Knuspernestchen für ca. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen und trocknen lassen.
  4. Knuspernestchen aus dem Kühlschrank nehmen und mit Schoko-Dragees dekorieren.

Knuspernestchen

Knuspernestchen   Knuspernestchen

English recipe

Light & dark crunchy nests

• • • quick preparation | with white & dark chocolate | also nice as easter decoration • • •

Prep time: ~ 30 min • waiting: ~ 30 min |very simple |4_stars

Ingredients (for ~ 26 nests)

  • 240 g dark chocolate
  • 200 g white chocolate
  • 100 g Cornflakes
  • 160 g whole wheat oat cereals with honey (look here, original: rice crispies)
  • 1/2 tsp grated orange peel
  • A few drops vanilla aroma
  • Chocolate dragées (z.B. from Milka)

Preparation

  1. Chop the white and dark chocolate into small pieces and melt each in a double boiler.
  2. Add a few drops of vanilla aroma and the oat cereals to the melted white chocolate. Add the orange peel and the cornflakes to the melted dark chocolate. Mix both well.
  3. Using a teaspoon spread the mixtures over paper muffin forms (50mm ø). Press a hollow in every midpoint. Put the crunchy nests for about 30 minutes in the fridge and let dry.
  4. Remove from the fridge and decorate with chocolate dragées.

Knuspernestchen

Knuspernestchen

Quelle | Source: Sweet Dreams 01/2013

Mit den Knuspernestchen nehme ich außerdem am Blogevent „Ostern“ von Küchenplausch teil :)

Küchenplausch Oster-Event 2013

bon appetit

Habt noch eine schöne Woche, meine Lieben ♥

Mara

Veröffentlicht unter Desserts | Kleingebäck Verschlagwortet mit | |

7 Kommentare zu “Helle & dunkle Knuspernestchen

  1. kukuwaja sagt:

    ui, das sieht so zauberhaft und so zuckersüß aus :) ganz toll und so wunderbar farblich und stimmig in Szene gesetzt :)

    Ich wünsche Dir eine schöne Osterzeit und erholsame Feiertage – LG aus Berlin

  2. Anne sagt:

    Total süß, die kann man ja direkt als Tischdeko einsetzen :)

    Liebe Grüße und feine Ostertage!
    Anne

  3. Michi sagt:

    Ach sieht das toll aus :) Würde ich auch als Tischdeko toll finden… die bunten Eier machen es gerade so schön dekorativ.

  4. MadSCAR sagt:

    This is amazing :) I love it!

  5. […] vielseitig sein können. Die heute Variante ist mit Cornflakes. Ich hatte noch welche von meinen Knuspernestchen übrig, die dringend verbacken werden wollten und habe ein bisschen im Internet rumgestöbert. Wie […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.