Ein ♥ für Klassiker: Donauwelle

28. Juni 2015 7

Donauwelle

* Unbezahlte Werbung, da Verlinkung von Personen/ Websites.

Wir machen zwei Hände voll! Heute gibt es schon die zehnte Ausgabe der Ein ♥ für Klassiker-Reihe von Birds Like Cake* und mir. Wahnsinn! Es ging so schnell! Mehr zu unserem Projekt erfahrt ihr hier. Mitgebracht haben wir euch heute die Donauwelle. Natürlich wie immer in zwei verschiedenen Varianten: bei Sara als Cupcakes*, bei mir klassisch vom Blech, aber mit Butterkeksen und Vanillepudding statt der typischen Buttercreme. Lass es euch schmecken und genießt den Sonntag!

Und wie immer unser kleiner Hinweis: wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten

Donauwelle

Als Sara für unseren nächsten Klassiker die Donauwelle vorschlug, dachte ich zuerst „oh nein, Buttercreme!“. Die mag ich dämlich so ganz und gar nicht. Das Zeug ist mir einfach zu mastig. Aber natürlich ist die Donauwelle ein Klassiker, der einfach nicht in unserer Reihe fehlen darf. Glücklicherweise haben Sara und ich uns nicht 1:1 den ganz klassischen Rezepten verschrieben – stattdessen wandeln wir um, machen aus alt neu und präsentieren euch die Klassiker immer etwas anders. Also sprach auch nichts dagegen die Buttercreme dezent aus dem Rezept verschwinden zu lassen.

Donauwelle

Und dann kam doch tatsächlich die Arbeitskollegin meiner Mutter mit einem herrlichen Rezept um die Ecke, in dem Vanillepudding statt der Creme verwendet wird. Zusätzlich gibt’s hier noch Butterkekse. Das klang super interessant! Und genauso lecker war das Ergebnis auch! Sehr frisch und wesentlich leichter als die ganz klassische Version mit der Buttercreme. Die Butterkekse passen auch herrlich dazu. Beim Schneiden des Kuchens müsst ihr euch da übrigens nicht an deren Größe richten. Die Kekse weichen mit der Zeit durch und ihr könnt beliebig große Stücke schneiden. Für mich eine wirklich klasse Version der Donauwelle, die ich immer wieder der Buttercreme-Variante vorziehen würde. 

Donauwelle

Donauwelle

Print Friendly, PDF & Email

{scroll down for the English version}

Klassiker: Donauwelle

»» Klassiker | mit Vanillepudding statt Buttercreme | mit Butterkekse ««

Zubereitung: 45min – Backen: ~ 30-40 min •• einfach ••

ZUTATEN (für ein Backblech)

Für den Teig

  • 250g Butter
  • 200g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 6 Eier
  • 350g Mehl
  • 1/2 Päckchen Backpulver
  • 2 EL Kakao
  • 3 EL Milch
  • 2 Gläser Sauerkirschen

Für den Belag

  • 2 Päckchen Vanillepudding
  • 4-6 EL Zucker(je nachdem, wie süß ihr es mögt)
  • 1,5 Packungen Butterplätzchen
  • 1 große Packung Schokoguss

ZUBEREITUNG

  1. Am Vortag nach Packungsanleitung aus Milch, Puddingpulver und Zucker Vanillepudding zubereiten. Sofort in eine Schüssel geben und mit Frischhaltefolie bedecken. Abkühlen lassen, danach kühl stellen.
  2. Ein Backblech einfetten. Ofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Kirschen gut abtropfen lassen. Mehl mit Backpulver mischen und beiseite stellen.
  3. Für den Teig weiche Butter leicht anschlagen, dann Zucker und Vanillezucker hinzugeben und schaumig schlagen. Eier einzeln hinzugeben und jeweils für etwa 30 Sekunden unterschlagen. Mehlmischung zugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren. Die Hälfte des Teigs auf das Backblech geben und verteilen. In die zweite Hälfte Kakao und Milch geben und einrühren. Auf dem hellen Teig verstreichen. Kirschen auf dem Teig verteilen. Im heißen Ofen rund 30 – 40 Minuten backen.
  4. Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Vanillepudding darauf verteilen und diesen mit Butterplätzchen belegen. Zuletzt mit Schokoguss bedecken. Zum Schneiden des Kuchens das Messer vorher am besten in heißen Wasser tunken und dann behutsam vorgehen. So zerbricht euch die Schokolade weniger schnell.

Donauwelle

English recipe

German Classic: Donauwelle

»» German classic | chocolate covered cake with creme & cherries | moist ««

Prep time: 45 min – baking: ~ 30-40 min •• simple ••

INGREDIENTS (for a baking tray)

  • 250g butter
  • 200g sugar
  • 1 package vanilla sugar
  • 6 eggs
  • 350g flour
  • 1/2 package baking powder
  • 2 tbsp cacao
  • 3 tbsp milk
  • 2 cans sour cherries
  • 2 packages vanilla pudding powder
  • 1,5 packages butter biscuits
  • 1 big package chocolate coating

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like the recipe in English :)

Quelle: Muttis Arbeitskollegin

Habt noch einen tip top Sonntag, ihr Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | |

7 Kommentare zu “Ein ♥ für Klassiker: Donauwelle

  1. […] heute die Donauwelle. Natürlich wie immer in zwei verschiedenen Varianten: bei Mara klassisch vom Blech mit Butterkeksen und Vanillepudding statt der typischen Buttercreme und bei mir als Cupcakes. Lass es euch schmecken und genießt den […]

  2. Jana sagt:

    Ich liebe Donauwelle. Ein wirklich ganz köstlicher Klassiker!
    Statt Buttercreme Pudding zu verarbeiten, klingt auch super lecker :)
    Viele Grüße,
    Jana

  3. mareen sagt:

    Manchmal muss man die eingestaubten Klassiker einfach ein wenig aufpimpen und sie noch besser machen. Sieht sehr lecker aus und es muss ja wirklich nicht immer Buttercreme sein.
    xo.mareen

  4. Ani sagt:

    Oooh das sieht toll aus! Auch wenn die Donauwelle gar nicht mein Lieblingskuchen ist, den würde ich gerne verputzen :)
    Auch in Cup Cakes Form toal süß!

    xx
    ani von ani-hearts

  5. Diese Version würde ich auch bevorzugen, da Buttercreme auch nicht wirklich meins ist.
    Und deine Bilder sehen so lecker aus. Mmmhhh, da würde ich mir am liebsten ein Stückchen nehmen. ;-)
    Liebe Grüße
    Anette

  6. Donauwellen sagt:

    […] Heuer gab es viele süße Kirschen aus dem Garten meiner Großeltern für mich, die ich natürlich nicht alle gleich verarbeiten konnte. Ich hab sie also erstmal entkernt und in kuchentauglichen Portionen eingefroren. Beim Backen kann ich mir momentan meine Inspiration aus meinem Gefrierschrank holen, denn neben den Kirschen warten auch noch Himbeeren, Brombeeren, Schwarzbeeren und Zwetschgen auf ihren Einsatz. Freude! Ich stöbere auch gerne auf anderen Blogs- und dieses Rezept hab ich mir in Maras Wunderland abgeschaut. […]

  7. […] Nicht umsonst ein Klassiker. Mara hat der Donauwelle aber ein kleines Update gegeben. Statt mit mächtiger Buttercreme hat sie die Kuchenschnitten mit Vanillepudding verfeinert. Perfekt für heiße Sommertage. Zum Rezept […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.