Kokos-Nuss-Pralinen

13. November 2012 7

{scroll down for the English version}

Vor kurzem habe ich euch die weltbesten Kokos-Nuss-Schnitten vorgestellt (ich kann nur nochmal sagen: ausprobieren!). Von der Masse die auf den Vollkornkeks-Boden kommt, hatte ich noch etwas über, da mir die Schnitten sonst zu hoch gewesen wären. Auch von der Kondenmilch habe ich nicht, wie im Rezept vorgegeben, die ganze Dose verwendet, sondern nur ca. 4/5. Den Rest wollte ich nicht wegschmeißen, weder die Kokos-Nuss-Schoko-Mischung noch die Kondensmilch. Gut, dass sich Kondensmilch so wahnsinnig gut zum Binden eignet. Also schwups die Kondensmilch in die Mischung geschütten, durchgemischt, Kugeln geformm mit Schokolade überzogen und im Handumdrehen hatte ich super leckere Pralinchen :o) Übrigens auch eine sehr schöne Idee zum Verschenken.

Kokos-Nuss-Pralinen

Kokos-Nuss-Pralinen

• • • süße Geschenkidee | für Kokosliebhaber | benötigt nur wenige Zutaten • • •
Zubereitungszeit: 20min • Wartezeit: ca. 1h |ganz  einfach |

ZUTATEN (für ca. 15 Pralinen)

Anmerkung: Die Gramm-Angaben sind nur geschätzt, ich weiß nicht mehr genau, wie viel Masse ich von den Kokos-Nuss-Schnitten übrig hatte. Wichtig ist, dass das Verhältnis stimmt.

  • 70g Kokosflocken
  • 70g Nüsse nach Wahl, gehackt (Cashews, Paranüsse, Walnüsse, Mandeln, Haselnüsse)
  • 90g Schokolade, gehackt (Weiße, Vollmilch, Zartbitter)
  • 2 EL Wasser
  • Kondensmilch, gesüßt
  • Schokoglasur, zartbitter

ZUBEREITUNG

  1. Alle Zutaten mischen und zu kleinen Kugeln formen. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  2. Schokoglasur in der Mikrowelle oder im heißen Wasserbad schmelzen. Kokos-Nuss-Kugeln aus dem Kühlschrank holen und nacheinander in die Schokoglasur tunken. Auf einem Kuchengitter abtropfen und für ca. 30 Minuten trocknen lassen.

Kokos-Nuss-Pralinen

English recipe

Coconut nut pralines

• • • sweet gift idea | for coconut lovers | only few ingredients necessary • • •
Prep time: 20min • waiting: about 1h |very simple |

INGREDIENTS (for about 15 pralines)

Note: The gram amounts are only estimated. I don’t remember exactly how much coconut nut mixture from the coconut nut bars carries over. Main thingWichtig ist, dass das Verhältnis stimmt.

  • 70g coconut flakes
  • 70g mixed nuts, chopped (cashews, walnuts, almonds, hazelnuts, …)
  • 90g chocolate, chopped (white, Vollmilch, dark)
  • 2 tbsp water
  • sweeten condensed milk
  • Chocolate glaze, dark

PREPARATION

  1. Mix all ingredients and form it to balls. Put in the fridge for 30 minutes.
  2. Melt the chocolate glaze in the microwave or in a heat water bath. Remove the coconut nut balls from the fridge and dip the balls one after another in the chocolate. Put them on a rack and let them dry at least 30 minutes.

Quelle | Souce: Maras Original

Mara

Veröffentlicht unter Desserts | Pralinen Verschlagwortet mit | | |

7 Kommentare zu “Kokos-Nuss-Pralinen

  1. Ilona Braun sagt:

    Hi Mara, habe die Kokos-Nuss-Pralinen auch gemacht. WUNDERVOLL !!!
    wünsche Euch ein schönes Wochenende
    Ilona

  2. Persis sagt:

    Toll sieht das aus! Ich sammle gerade Rezepte mit gesuesster Kondensmilch, weil ich im Schrank ein paar 90g-Dosen stehen habe, die dringend mal wegmuessten. Wieviel Milch verbraucht man ungefaehr bei Deinem Rezept?

    liebe Gruesse,
    Persis

    • Mara sagt:

      Freut mich, dass dir das Rezept gefällt :o) Für die Pralinen wirst du aber leider nicht viel Kondensmilch brauchen. 1/5 Dose ca. Die Füllung war aber auch nur ein Rest von Kokos-Nuss-Schnitten, die ich davor gemacht habe. Dafür brauchst du gleich fast eine ganze große Dose (fast 400g) der gesüßten Kondensmilch und die Schnitten sind ein absoluter Traum. Du findest sie hier: https://www.maraswunderland.de/absolute-suchtgefahr-kokos-nuss-schnitten/. Ich kann sie dir nur weiterempfehlen ;o)

      Liebste Grüße
      Mara

      • Persis sagt:

        Danke fuer den link zu den Schnitten! Mittlerweile habe ich mit den kleinen Dosen Brigadeiros gemacht. Allerdings ist im Keller inzwischen eine weitere 400g Dose Kondensmilch aufgetaucht (ich komme mir fast vor ein ein Lebensmittel-Hoarder :mrgreen: ). Deshalb habe ich mir das Rezept zu den Kokos-Nuss-Schnitten mal gepinnt.

        liebe Gruesse,
        Persis

  3. Katharina sagt:

    Hallo liebe Mara,
    diese Pralinen habe ich als erstes ausprobiert, wenn du mein Ergbenis sehen magst, hier entlang:
    http://adore2bake.blogspot.de/2013/10/pralinen-reihe-und-chai-kokos-nuss.html

    schmecken wirklich lecker! :)

    Liebe Grüße!

  4. Dami sagt:

    Hallo Mara,
    ich wollte mich jetzt auch mal an den Pralinen versuchen. Wie bekommst du es denn hin, dass die Schokolade so gleichmäßig verteilt ist und nicht an einer Stelle (an der die Kugeln aufliegen) dicker ist?
    Ganz liebe Grüße,
    Dami ♥

    • Mara sagt:

      Hi Dami,

      oh, das freut mich aber, dass du die Pralinchen testen willst. Ich setze sie immer auf ein Kuchengitter oder Pralinengitter. Damit geht es einigermaßen. Allerdings hat man dann Rillen in der Schokolade, was auch nicht so wunderhübsch ist. Aber: du kannst sie absichtlich igelig „rollen“. Dazu eignet sich am besten ein Pralinengitter – also sowas. Einfach die Praline in Schokolade tunken und erst mal auf das Gitter legen. Dann einen Moment warten, bis die Schokolade leicht antrocknet. Nun die Kugel auf dem Gitter wälzen. Dadurch entsteht der Igel-Look – etwa so. Ich hoffe ich konnte dir helfen! Gib mir gern Feedback, wie es geklappt hat! :)

      Liebste Grüße
      Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.