Absolute Suchtgefahr! Kokos-Nuss-Schnitten

05. November 2012 22

{scroll down for the English recipe}

Bis jetzt habe ich das Rezept, welches ich bei fleur du poirier gefunden hatte, schon so oft in der Hand, es hat aber immer gegen ein anderes Rezept verloren. Momentan habe ich ausnahmsweise so viel Zeit zum Backen, dass ich viel zum Ausprobieren komme. So könnte es immer sein :D

Kokos-Nuss-Schnitten

Und zum Glück, habe ich das Rezept für die Kokosschnitten diesmal nicht wieder weggelegt, sie sind nämlich der absolute WAHNSINN! Oh Ton eines Kokos-Verschmähers „Ich mag ja kein Kokos, aber die Dinger sind absolut geil.“ Tschaka :D Die Kombination aus Kokosflocken, Nüssen und Schokolade.. hmmmm… und dazu noch ein passender Boden aus Vollkorn-Butterkeksen. Und es kommt noch besser: Ihr braucht nur wenige Zutaten und die Schnitten sind im Nu fertig :o) Ich kann euch nur empfehlen: Nachbacken ;o)

Kokos-Nuss-Schnitten

Kokos-Nuss-Schnitten

• • • WAHNSINN  | knuspriger Boden | schöne Geschenkidee für Kokosliebhaber • • •
Zubereitungszeit: 30min • Backzeit: 20min |einfach |

Zutaten (für eine rechteckige 30x20cm Form)

Für den Boden

  • 100g Butter
  • 200g Vollkorn-Butterkekse

Für den Belag

  • 1 Dose gesüsste Kondensmilch
  • 150g Kokosflocken
  • 150 gemischte Nüsse (bei mir Cashews, Mandeln, Haselnüsse, Paranüsse und Walnüsse)
  • 200 gemischte Schokolade (bei mir 50%, 70% und weiße)
  • 5 EL Wasser

Zubereitung

  • Backofen auf 175° C vorheizen. Backform einfetten.
  • Für den Boden die Butter in der Mikrowelle oder in einem Topf bei mittlerer Hitze schmelzen. Vollkorn-Butterkekse in einen Gefrierbeutel geben und mit einem Nudelholz so lange zerkleinern, bis sie eine feine Konsistenz haben. Butter und zerkrümelte Kekse mischen, in der Backform verteilen und gut andrücken.
  • Kondensmilch gleichmäßig über den Boden gießen. Ich habe hier nicht die volle Menge genommen. Etwa 1/5 war noch in der Dose, schätze ich.
  • Für den Belag Schokolade und Nüsse hacken. Mit den Kokosflocken und 5 EL Wasser in eine Schüssel geben und gut vermischen.
  • Mischung gleichmäßig über dem Boden verteilen und gut andrücken. Ich habe nicht die ganze Masse genommen, dann wären sie mir zu dick gewesen. Ich habe den Rest mit der übrig gebliebenen Kondensmilch gemischt, sie zu Kugeln gerollt und später mit Schokolade überzogen. So schnell waren es kleine Pralinen :o)
  • Kokos-Nuss-Schnitten für 20 Minuten backen, bis die Oberfläche goldbraun wird.

Kokos-Nuss-Schnitten

English recipe

Coconut nut bars

• • • Amazing! | crunchy base | nice gift for coconut lovers • • •
Prep time: 30min • baking: 20min |simple |

Ingrendients (for a rectangular 30x20cm backing form)

For the base

  • 100g butter
  • 200g wholegrain butter biscuits

For the topping

  • 1 can sweeten condensed milk
  • 150g coconut flakes
  • 150 mixed nuts (I’ve used cashews, almonds, hazelnuts, brazil nuts and walnuts)
  • 200 mixed chocolate (I’ve used 50%, 70% and white)
  • 5 tbsp water

Preparation

  • Preheat the oven to 175° C. Grease the baking form.
  • For the crust melt the butter. Put the butter biscuits in a freezer bag and crush the biscuits with a rolling pin until they have a fine consistency. Mix the butter with the crushed biscuits, spread it on the baking tray and press it down well.
  • Spread the condensed milk evenly over the base. I didn’t use the whole can, T think there was about 1/5 left.
  • For the topping chop the chocolate and nuts. Mix with the coconut flakes and 5 tbsp water.
  • Spread the mixture evenly over the base and press it down well. I didn’t use the whole mixture. I’ve taken the rest, mixed it with the remainig condensed milk, form some balls and dip it in chocolate later. They were wonderful pralines.
  • Bake the coconut nut bars for abaout 20 minutes until the surface is gold brown.

Quelle | Source: Angelehnt an ein Rezepte von Fleur du Poirier

Mara

Veröffentlicht unter Backen | Desserts | Kleingebäck Verschlagwortet mit | | |

22 Kommentare zu “Absolute Suchtgefahr! Kokos-Nuss-Schnitten

  1. omg, das könnte ich sogar laktose- und glutenfrei nachmachen *_*
    Kommt auf meine Liste und ich lasse Dich wissen, wenn ich’s geschafft hab! :)

  2. tanja sagt:

    Diese Kokos-Nuss-Schnitten lachen mich schon seit gut einer Stunde an, ich glaube, ich geh‘ mal kurz in die Küche… ;) Hoffe, Ich habe noch Vollkornkekse da… Habe ich eigentlich schon mal erwähnt, dass ich deine Fotos wunderschön finde??
    Liebe Grüße, Tanja

    • Mara sagt:

      Du wirst es nicht bereuen! Im Rezept stehen übrigens normale Butterkekse. Die tun es also auch ;o) Ich finde aber, Vollkornkekse machen den Geschmack insgesamt etwas intensiver :o) Freut mich sehr, dass dir meine Bilder so gut gefallen. Dankeschön!

      Liebste Grüße
      Mara

  3. kukuwaja sagt:

    und hier auch nochmal: die sehen so yummy und lecker aus und Deine Fotos sind ganz toll. Danke fürs Rezept und hab einen zauberhaften Tag, bis bald :)

  4. […] 13 Nov 2012 Vor kurzem habe ich euch die weltbesten Kokos-Nuss-Schnitten vorgestellt (ich kann nur nochmal sagen: ausprobieren!). Von der Masse die auf den […]

  5. Ilona Braun sagt:

    Hallo Mara,
    habe die Kokos-Nuss-Schnitten heute morgen gebacken, und die erste gleich warm genascht. Du hast nicht übertrieben. Sie sind wunderbar. Meine Familie werden sie lieben :-)
    Liebe Grüße
    Ilona

  6. Ola sagt:

    Very tempting! I would love to try those! love love your photos :) keep it up girl!

  7. Leo sagt:

    Hallo Mara,
    erstmal muss ich dir sagen, dass dein Blog wunderschön ist und ich mich sehr gerne hier inspirieren lasse, sieht alles soo gut aus, nomnomnom (:
    Weißt du, wie lange die Kokos-Nuss-Schnitten in etwa aufbewahrt werden können? Sind ja sicherlich saftiger als Kekse, oder? Aus Mangel an Kuchenabnehmern und Platz im Tiefkühler muss ich da immer etwas drauf achten..
    Lieber Gruß

    • Mara sagt:

      Hallo Leo,
      es freut mich sehr, dass dir mein Blog gefällt :o) Die Kokos-Nuss-Schnitten halten sich recht lange. Das stimmt, sie sind saftiger als Kekse, man kann sie aber bestimmt 1-2 Wochen ohne Probleme aufbewahren :o)

      Liebe Grüße
      Mara

  8. Leo sagt:

    Hi Mara,
    habe es endlich geschafft die Schnitten nach zu backen, für eine Freundin zum Geburtstag. Zu allererst: wirklich sehr sehr lecker, und sehr einfach in Zubereitung und Übersichtlich von den Zutaten. Allerdings kam das mit der 30x20cm Form bei mir überhaupt nicht hin. In der Form selbst schon ziemlich dick geschichtet, habe ich noch eine Mini-Tarte-Form voll bekommen und zwei große Hände voll Kokos-Nuss-Mischung übrig. Daraus werde ich heute Kekse backen, aber beim nächsten Mal werde ich von vornerein weniger nehmen – oder ein ganzes Blech backen ;-)
    Lieber Gruß

    • Mara sagt:

      Also bei mir hatte das mit dem Boden genau gepasst. Kann aber auch sein, dass ich mich bei der Größe vermessen habe, da ich ein größenveränderbares Form verwendet habe. Von der Kokosmischung hatte ich auch noch einiges übrig. Daraus habe ich Pralinen gemacht. Die findest du hier auch auf meinem Blog :o)

      Liebste Grüße
      Mara

  9. Eigentlich sind wir ja mehr auf Alkoholsucht und andere Süchte spezialiert, aber vielleicht sollten wir Kokusnussschnitten-Sucht-Selbsthilfeprogramme ja bald mit in unser Sortiment aufnehmen ;) Über Ihre Überschrift sind wir auf Ihre Seite gestossen ;) Es sieht auf den Bildern jedenfalls lecker aus !!

  10. Jesse Gabriel sagt:

    Hallo.
    Du hast einen super Blog, eine tolle Art zu schreiben, stellst wanderbare Rezepte vor und deine Fotos sind echt klasse.
    in 5 Sterne Blog für jeder Frau und Mann, nicht zu vergessen.
    Rezept in entdeckt und sofort auf die nach back Liste gesetzt.
    Vielleicht das auch noch etwas für dich, aber wenn möglich, ohne diese fertig Backmischung backen. Liebe so einen ähnlichen Kuchen selber backen.
    Grüße,
    Jesse

  11. Jesse Gabriel sagt:

    Sorry, soll natürlich wunderbare Rezepte heißen und den Link habe ich auch noch vergessen, wie peinlich!
    Viele Grüße,
    Jesse

  12. Jesse Gabriel sagt:

    Wo habe ich bloß meinen Kopf, es tut mir leid.
    http://picky-palate.com/2011/07/25/white-chocolate-smores-gooey-cake-bars/

    Alle guten dinge sind ja drei, diesmal stimmt es.
    Grüße,
    Jesse

    • Mara sagt:

      Ach.. wir haben alle ab und zu mal unseren Kopf irgendwo liegen lassen ;) Das macht doch nur smpathisch :) Geht mir selbst oft genug so. Es freut mich sehr, dass dir mein Blog so gefällt. Ich hoffe, ich kann dich noch öfter mit Rezepten begeistern :)

      Danke für den Link! So einen Kuchen habe ich noch überhaupt gar nicht in meiner Rezepteliste. Leider ist er mit Cup-Angaben. Das mag ich nicht so gerne. Aber ich werde auf jeden Fall nach einem anderen Rezept, dass ähnlich aber mit Gramm-Angaben ist suchen! Danke für die Inspiration :)

      Liebste Grüße,
      Mara

  13. Jesse Gabriel sagt:

    Hallo Mara.
    Du hast mich schon des öfteren mit deinen Rezepten begeistert, war bis jetzt aber immer nur ein stiller Leser.

    Ich mag Cup angaben auch überhaupt nicht, aber bei diesem Rezept geht es noch.

    Viele Grüße,
    Jesse

  14. Charissa sagt:

    I’m making these right now and I’m really looking forward to trying them! It was a bit hard to press the top layer firmly on the base (as the condensed milk kept seeping through to the top), hope it’ll turn out okay!

  15. […] Vollgepackt mit unglaublich leckeren Zutaten überzeugen Maras Kokos-Schnitten auf ganzer Linie. Weiße und dunkle Schokolade, Kokosflocken, Walnüsse, Cashews, Paranüsse und Mandeln gepaart mit Vollkorn-Butterkeksen ergeben einfach eine köstliche Kombination, die selbst Kokos-Hasser zu Kokos-Liebhaber machen. Zum Rezept […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.