Der Kinder-Hit: Milschschnitte {mit Nektarinen}

09. August 2015 12

Milchschnitte mit Nektarinen

Die Milchschnitte. Dieses Ding von Kinder. Aus’m Kühlregal. Kennt jeder, oder? Genau die gibt’s heute im Wunderland. Nur in noch cooler, versteht sich. Nämlich selbstgemacht. Und wir alle wissen ja, dass selbstgemacht immer viel (!) cooler ist. Vor allem weil man dabei immer so schön spielen kann. Experimentieren. In meine Variante hab‘ ich Obst geschmissen. Nektarinen. Und wie schmeckt’s? Na, super! (Is‘ nämlich selbstgemacht!)

Milchschnitte mit Nektarinen

Natürlich könnt ihr bei diesen Schnitten auch super gut eine andere Obstsorte wählen. Johannisbeeren machen sich sicherlich auch ganz wunderbar darin. Oder Himbeeren. Heidelbeeren. Erdbeeren. Eine Kombination daraus? Alles sicherlich herrlich lecker. Und wer nicht so auf Obst steht (soll’s ja geben), der lässt das eben mit dem gesunden Zeug und isst die Schnitte so – ganz dem Original entsprechend.

Milchschnitte mit Nektarinen

Die Creme besteht bei mir aus Sahne, Mascarpone und Magerquark. Ich mag’s nicht so mastig, weshalb ich bei so Creme-Faxen eigentlich immer Quark mit reinmische. Wer das nicht mag: Kalorien marsch! Ersetzt den Quark-Anteil einfach durch Mascarpone. Wichtig ist, dass ihr das ganze kühl aufbewahrt – also am besten im Kühlschrank. Da halten sich die Schnittchen dann auch eine gute Woche. Lasst es euch schmecken!

Print Friendly, PDF & Email

{scroll down for the English version}

Milchschnitte {mit Nektarinen}

»» Kinder-Hit | super auch mit anderen Obstsorten | kühl aufbewahren ««

Zubereitung: 45 min – Backzeit: ~ 25 min •• einfach ••

ZUTATEN (für ein Backblech – rund 12 Schnitten)

Für den Teig

  • 5 Eier
  • 1 EL lauwarmes Wasser
  • 90g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 80g Mehl
  • 40g Speisestärke
  • 40g Backkakao
  • 1 TL Backpulver

Für die Füllung

  • 200g frische Schlagsahne
  • 125g Magerquark
  • 75g Mascarpone
  • 20g Honig
  • 2 Nektarinen

ZUBEREITUNG

  1. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Ofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.
  2. Für den Kakaobiskuit Eier mit Wasser, Zucker und Vanillezucker in der Küchenmaschine rund 8 Minuten dickschaumig schlagen. Inzwischen Mehl, Speisestärke, Kakao und Backpulver mischen. In die Eiermasse sieben und vorsichtig unterheben. Auf dem Backblech verteilen und vorsichtig verstreichen. Im heißen Ofen rund 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Dann in zwei Teile schneiden und vom Backpapier lösen.
  3. Für die Füllung Sahen steif schlagen. Mit den übrigen Zutaten bis auf die Nektarinen mischen. Nektarinen waschen und in kleine Stücke schneiden. Unter die Creme rühren.
  4. Masse auf einem Biskuitboden verteilen. Mit dem zweiten Biskuitboden bedecken. In rechteckige Stücke schneiden. Kühl lagern.

Milchschnitte mit Nektarinen

English recipe

Milk Nectarines Bars

»» clone of a German candy bar called „Milchschnitte“ | choose fruits of your choice | keep in a cold place ««

Prep time: 45 min – baking: ~ 25 min •• simple ••

INGREDIENTS (for one baking tray – about 12 bars)

Dough

  • 5 eggs
  • 1 tbsp lukewarm water
  • 90g sugar
  • 1 package vanilla sugar
  • 80g flour
  • 40g cornstarch
  • 40g baking cacao
  • 1 tsp baking powder

Filling

  • 200g fresh whipping cream
  • 125g low fat quark
  • 75g mascarpone
  • 20g honey
  • 2 nectarines

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like the recipe in English :)

Habt noch den besten Sonntag, ihr Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Frühling&Sommer | Süß Verschlagwortet mit | | |

12 Kommentare zu “Der Kinder-Hit: Milschschnitte {mit Nektarinen}

  1. Jana sagt:

    Oh wie lecker. Milchschnitten kennt ja wohl jeder noch aus seiner Kindheit. Gab es bei mir abwechselnd mit Kinder Pingui fast täglich ;)
    Deine Selfmade-Variante sieht übrigens richtig lecker aus! Mit Nektarinen stell ich mir die Milchschnitten noch ein bisschen besser als das Original vor :)
    Viele liebe Grüße,
    Jana

  2. Wow, Mara! Das sieht so lecker aus! Ich ziehe mir gleich mal meine alte Latzhose an und mach mir ´ne Milchschnitte :))

    Emma

  3. Jasmin sagt:

    Hallo liebe Mara,
    wirklich klasse! Eine herrliche Idee! Selbstgemacht ist wirklich immer viel (!) cooler.
    Liebe Grüße
    Jasmin

  4. Ani sagt:

    Ah wie cool! Sieht echt aus wie ne hand-made Milchschnitte :)
    nomnomnom…

    xx
    ani von ani-hearts

  5. Katha sagt:

    Auch als „großes Kind“ *hüstel* gefällt mir deine Milchschnitte super ;) Und natürlich ist selbstgemacht viel cooler – da will man auch gleich zugreifen!

  6. Stephanie sagt:

    Mmmh lecker… die wird es morgen bei mir geben. Die Sahne wird vorher geschlagen, oder?
    Sonnige Grüße, Stephanie

  7. Judith sagt:

    weißt du noch, wie groß ein Blech war? möchte damit nämlich mehrere „größere Kinder“ versorgen ? sieht total lecker aus – und es kommt auf jeden Fall Obst mit rein ?

    • Mara sagt:

      Hi Judith,
      ein ganz normales Backblech, Standardmaß. Etwa 30x40cm. In der Menge ist es aber halbiert, da eine Hälfte der Boden ist und die andere Hälfte der „Deckel“. Hoffe das konnte dir helfen. :)
      Liebste Grüße
      Mara

  8. […] Fast wie das Original – nur besser! Der Biskuit ist super fluffig und mit einer feinen Kakaonote. Und in der süßen Creme aus Sahne, Quark und Mascarpone haben sich noch ein paar Nektarinen versteckt. So werden die Schnittchen extra saftig. Zum Rezept […]

  9. Anke sagt:

    Hallo, das klingt ja lecker… kann ich da, wenn ich eine Ganache draufmache, das ganze mit Fondant überziehen und einen Kuchen für die Kommunion draus machen?

    • Mara sagt:

      Hallo liebe Anke,
      freut mich, dass meine Milchschnitte dir gefällt :) Die ist auch super lecker!
      Leider kann ich dir bei deiner Frage nicht helfen, da ich Fondant nicht mag und daher auch noch nie benutzt habe. Tut mir Leid :/
      Liebste Grüße
      Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.