Mein Wunderland wird 2 ♥ und ’ne bombastische Marmelade

03. Oktober 2013 8

{scroll down for the English version}

Heute vor genau 2 Jahren habe ich meinen ersten Blogpost veröffentlicht. Was war ich damals aufgeregt! Und was war diese ganze Bloggerwelt und das Bloggen neu und spannend für mich. Seit dem hat sich an dem Aussehen meines Blogs, meinem Schreibstil und vor allem auch meinen Bildern vieles geändert. Eine Sache ist aber stets gleich geblieben: ich liebe das Bloggen seit 2 Jahren über alles und kann davon genauso wenig genug bekommen, wie vom Backen und Fotografieren. ♥ Es ist meine kleine Leidenschaft und definitiv mein liebstes Hobby geworden. Und das vor allem auch durch meine lieben Leser. Es freut mich immer wieder riesig eure Kommentare zu lesen und zu hören, wenn ihr meine Rezepte nachgebackt, sie euch schmecken oder ihr einfach nur in meinem Wunderland rumstöbert und euch die Bilder gefallen. Danke dafür ♥ ♥ ♥ Ich hoffe ich kann euch noch viele Jahre mit weiteren tollen und leckeren Rezepten entzücken. ♥ Heute habe ich euch eine wirklich bombastisch leckere Marmelade mitgebracht. Ich bin mittlerweile wirklich ein Fan vom Einkochen von Marmelade geworden. Obwohl ich sie selbst wenn überhaupt nur zu süßem Gebäck und niemals zu Brot oder Brötchen esse. Aber es geht so unglaublich einfach und schnell. Und wenn man das entsprechende Obst im Garten hat, wieso dann noch Marmelade oder Gelee im Supermarkt kaufen? Zumal wir sowieso nie wissen, was wir mit dem ganzen Obst anfangen sollen. Da ist Marmelade das beste Mittel um viel Obst mit wenig Mühe in etwas Leckeres und vor allem auch Haltbares zu zaubern. Und hübsch verschenken lassen sich die Gläschen auch noch.

Zwetschgen-Apfel-Brombeer-Marmelade

Momentan probiere ich bei Marmelade gerne ein bisschen was aus. Die normale Brombeer-, Himbeer-, Erdbeer-, Johannisbeermarmelade kennt jeder und sie gibt es auch jedes Jahr wieder. Natürlich ist sie auch herrlich lecker. Aber ab und zu darf es auch mal ein bisschen was anderes sein, oder nicht? Deshalb heute eine Kombination aus Zwetschgen, Äpfeln und Brombeeren. Die Brombeeren hatten wir schon im August eingefroren und extra für die Marmelade aufgehoben. Zwetschgen und Äpfel wurden frisch gepflückt. Das Ergebnis ist eine wirklich super leckere Marmelade mit einer perfekten Konsistenz. Sie ist ohne jegliche Stückchen oder Kerne (sonst schreit der Herr Papa) und lässt sich super verstreichen ♥

Zwetschgen-Apfel-Brombeer-Marmelade

Zwetschgen-Apfel-Brombeer-Marmelade

• • • ohne Kerne | schnelle und einfache Zubereitung | schönes Mitbringsel • • •

Zubereitungszeit: ~ 20 min • Wartezeit: ~ 4 h | sehr einfach

Zutaten (für ca. 8 Weckgläser á 250ml)

  • 660g Zwetschgen
  • 500g Äpfel
  • ~340 g Brombeeren
  • 750 g Gelierzucker 2:1

Zubereitung

  1. Zwetschgen waschen, halbieren, die Kerne entfernen und das Obst in kleine Stücke schneiden. Äpfel schälen, das Kerngehäuse entfernen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden. Brombeeren verlesen, in ein hohes Gefäß geben und pürieren. Masse durch ein Sieb in einen Topf streichen. Äpfel, Zwetschgen und Gelierzucker hinzugeben. Umrühren und für mindestens 4 Stunden ziehen lassen.
  2. Die Masse aufkochen und sprudelnd ca. 4 Minuten kochen lassen. Gelierprobe* machen.
  3. 8 Weckgläser heiß mit Wasser ausspülen. Marmelade randvoll in die Gläser füllen und fest verschließen. Die Gläser für ca. 10 Minuten auf den Kopf stellen, damit auch die restliche Luft entweichen kann. Dann wieder umdrehen und vollständig abkühlen lassen.

*Gelierprobe: ca. 1 EL der Marmelade auf einen Teller geben und kurz warten. Die Marmelade ist gut, wenn sie nicht mehr vom Teller läuft.

Zwetschgen-Apfel-Brombeer-Marmelade

English recipe

Plum Apple Blackberry Jam

• • • seedless | easy and quick preparation | nice as a gift • • •

Prep time: ~ 20 min • waiting: ~ 4 h | very simple

Ingredients (for 8 jars)

  • 660 g plums
  • 500 g apples
  • 340 g blackberries
  • 750 g gelling sugar 2:1
  • Preserving jars

Preparation

  1. Wash the plums. Peel the apples. Remove the cores and cut into small pieces. Sort the blackberries. Add the blackberries in a deep container and purée. Strain the mass through a sieve.
  2. Add the purée, plums and apples with gelling sugar in a big pot and mix. Let rest for about 4 hours.
  3. Bring the mixture to the boild and let cook for about 4 minutes. Make a gelling test.
  4. Rinse out the jars with hot water. Fill up the jars with the jam to the brim and close. Turn the jars upside down for about 10 minutes. Then turn around again and let cool down.

* Gelling test: Add about 1 tbsp of the jam on a plate. Wait a little bit. The jam is ready if it doesn’t run off the plate.

Quelle | Source: Mara :)

Ich wünsche euch noch eine ruhige und möglichst entspannte Restwoche ♥

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Herbst&Winter | Marmelade | Süß Verschlagwortet mit | |

8 Kommentare zu “Mein Wunderland wird 2 ♥ und ’ne bombastische Marmelade

  1. Liebe Mara,
    happy Blogbirthday! Hoch die Gläser und auf die nächsten zwei Jahre! :)
    Die Marmelade klingt sehr lecker, tolle Kombination.
    Darf ich nur fragen, warum in der englischen Version mehr Gelierzucker verwendet wird?
    Viele Grüße,
    Ramona

    • Mara sagt:

      Danke Ramona! :) und nochmal danke für den Hinweis ;) in der englischen Version sollte genauso viel Zucker verwendet werden. Allerdings habe ich im deutschen Rezept zu wenig angegeben, im englischen Rezept stimmt es. Ich habe es sofort geändert :)

      Liebste Grüße
      Mara

  2. Anja sagt:

    Was für Äpfel nimmst du für die Marmelade?
    Eher saure oder süße?
    Hast du einen Favoriten?

    Liebe Grüße

    • Mara sagt:

      Ohje, das weiß ich gar nicht mehr. Das waren damals Äpfel aus eigener Ernte, die es gar nicht als Sorte zu kaufen gibt. Da wir Bäume von mehreren Apfelsorten haben, kann ich es nicht genau sagen. Ich denke aber es waren eher säuerliche Äpfel. Einen großen Unterschied wird es aber nicht machen, welche du wählst :) Ich hoffe das konnte dir trotzdem helfen. Wenn du die Marmelade testest, würde ich mich um eine Rückmeldung freuen :)

      Liebste Grüße
      Mara

      • Anja sagt:

        Danke für deine Antwort. Ja ich werde dir sagen, wie sie scheckt :)
        Im übrigen gefällt mir deine Seite super ;)

      • Anja sagt:

        Hallo Mara,
        ich habe es endlich geschafft, deine Marmelade nach zu kochen und sie ist wirklich supe lecker :)
        Nur leider habe ich keine 8 Gläser voll bekommen, obwohl ich mich genau an deine Angaben gehalten habe.

        Ich habe auch noch eine Priese Zimt mit reingemacht. Schmeckt super ;)
        Gefällt mir super. Mach weiter so.

        Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.