Knusprig, saftig, lecker: Knusperstangen

07. Januar 2015 17

Knusperstangen

Ja, Weihnachten ist vorbei. Ja, Silvester auch. Aber die nächste Party kommt bestimmt. Immer. Und dafür kann ich euch heute ein Gebäck ans Herz legen, dass so fix leer gegessen ist, so schnell könnt ihr nicht gucken. Versprochen!

Knusperstangen

Es gibt nämlich Knusperstangen. Jeder kennt sie. Aber wohl tendenziell eher vom Bäcker um die Ecke, als aus dem eigenen Ofen. Dabei schmeckt die selbstgemachte Variante mindestens so gut wie von eurem Lieblingsbäcker. Und dazu sind sie noch super einfach und schnell gebacken. Allerdings sollten sie immer am Tag der Party hergestellt werde. Ich könnte mir vorstellen, dass sie sonst trocken werden. Frisch sind sie aber auf jeden Fall super saftig. Und ein Partyhit :)

Knusperstangen

{scroll down for the English version}

Knusperstangen

»» einfach | Partygebäck | wie vom Bäcker ««

Zubereitung: 40 min – Backzeit: ~ 25 min | •• ganz einfach ••

ZUTATEN (für rund 12 Stangen)

  • 2 Rollen Blätterteig aus dem Kühlregal
  • rund 150g geriebener Käse nach Wahl (bei mir Emmentaler und Gauda)
  • 200g magere Schinkenwürfel
  • 2 mittelgroße Zwiebeln
  • Etwas Öl
  • 1 Ei
  • Mohn
  • Sesam

ZUBEREITUNG

  1. Etwas Öl in einer Pfanne erhitzen. Erst Schinken darin kurz anbraten. Dann die Zwiebeln hinzu geben und beides bei mittlerer Hitze etwa 8 Minuten weiter braten. Abkühlen lassen. Backofen auf 180° C vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen.
  2. Eine Packung Blätterteig aufrollen, das Papier nicht (!) entfernen. Die Zwiebel-Schinken-Mischung und die Hälfte des Käse darauf verteilen.
  3. Die zweite Rolle Blätterteig darauf legen. Das Papier abziehen und beiseite legen. Das Ei verquirlen und den Blätterteig mit der Hälfte davon bestreichen. Nach Belieben mit Mohn und Sesam bestreuen. Das zweite Papier wieder vorsichtig auf den Blätterteig legen und mit Hilfe der beiden Papiere die Platte wenden. Die andere Seite ebenfalls bestreichen und bestreuen. Den restlichen Käse darauf verteilen.
  4. Teigplatte in etwa 12 Streifen schneiden. Immer einen Streifen vorsichtig anheben und auf ein vorbereitetes Backblech legen. Dort spiralförmig eindrehen. Mit den restlichen Stangen so fortfahren. Knusperstangen für etwa 25 Minuten im heißen Ofen goldbraun backen.

Knusperstangen

English recipe

Crunchy Puff Pastry Bars

»» easy peasy | party bread | with diced ham & onions ««

Prep time: 40 min – baking: ~ 25 min | •• very simple ••

INGREDIENTS (for about 12 bars)

  • 2 packages rolled puff pastry
  • about 150g grated cheese of your choice (I used Emmentaler and Gauda)
  • 200g low fat ham cubes
  • 2 medium onions
  • Some oil
  • 1 egg
  • Poppy seeds
  • Sesame

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like the recipe in English :)

Quelle: nach einem Rezept, dass ich auf Chefkoch.de gefunden hatte

bon appetit

Ich wünsche euch noch eine tolle Woche, meine Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Brot & Brötchen | Gebäck | Herzhaft Verschlagwortet mit | | | |

17 Kommentare zu “Knusprig, saftig, lecker: Knusperstangen

  1. Mia sagt:

    <3 <3 <3
    Für mich dürfen Knusperstangen ja auf keiner Party fehlen. Ein ganz kleines bisschen oldschool und unwiderstehlich gut – ich wette, deine Knusperstangen machen jeden Partygast rumdum glücklich ;) Rezept wird gemerkt!
    Liebe Grüße, Mia

  2. Schokohimmel sagt:

    Darf man noch ein Frohes Neues Jahr wünschen? Dann mache ich das hiermit glatt :-)

    … und knuspere gern eine Runde mit. Die Stangen sehen lecker aus – und nach der Party ist vor der Party!

  3. Bettina sagt:

    Hmmm, die sehen ja richtig lecker knusprig aus! Diese kenne ich auch von unserem Bäcker und werd sie jetzt bestimmt bald mal selber ausprobieren. :)

    Liebe Grüße,
    Bettina

  4. Charlotte sagt:

    wow sehn die vielleicht lecker aus <3 am ersten blick dachte ich es wäre hefeteig.. am mit blätterteig gehts ja super easy und schnell! super post danke :)

  5. Jasmin sagt:

    MHHHHH,… lecker!! hab mich riesig gefreut, als ich das Rezept gesehen habe, habe die Dinger früher verschlungen, als man die beim Bäcker noch überall bekommen hat.

    Meine sind gerade im Ofen- Sie riechen schon super.
    VIELEN DANK!!:)

  6. Yvonne sagt:

    Hei Mara, danke für das tolle Rezept!
    Wir machen am Freitag einen Mädels-Tauschabend, dann versuche ich mich doch glatt gleich mal an diesen Super-Biestern!
    LG von Yvonne

  7. Yvonne sagt:

    Hallo Mara, die Stangen waren der Knaller! Ich hatte noch diverse Kerne und Schwarzkümmel zum Bestreuen im Haus: http://frisch-geschluepft.blogspot.de/2015/03/maras-knusperstangen.html
    Als Tipp für alle, die auch Probleme haben, einen kompletten, ausgerollten Blätterteig zu wenden: einfach halbieren, dann fällt nicht so viel von der Füllung wieder raus :)
    Ganz herzlichen Dank für das großartige Rezept, ich hoffe, dir ist der Backlink zu deinem Blog recht?
    Viele Grüße von Yvonne

  8. Lynn sagt:

    Ein super leckerer Klassiker, der mich heute Abend gesättigt hat! Danke dafür :o)

  9. Agnieszka sagt:

    Nette Idee, du solltest aber vielleicht schon den Link zu Maronal vln Chefkoch teilen, wenn du dich ihrem Rezept bedienst.

    Gruß

    • Mara sagt:

      Ich gebe immer die Quelle von Rezepten an, wenn es nicht meine sind. Auch hier steht, dass ich das Rezept bei Chefkoch gefunden habe. Ich habe jetzt noch den Link hinzugefügt, da ich damals in Eile das Rezept nicht auf Anhieb gefunden hatte. Also das nächste mal vielleicht erst mal genau lesen ;)

      • Maronal sagt:

        Hallo Mara….schön das dir mein Rezept so gut gefällt, das du es auf deiner Seite postest und du auch die Quelle dazu angegeben hast. Wenn ich auch etwas sehr genau danach suchen musste.
        Aber egal….Fragen hätte man vielleicht vorher können ;-)

        Weiterhin gutes Gelingen mit meinem Rezept, das je nach Geschmack sehr wandelbar ist….mal mit anderen Zutaten oder Kräuter usw.

        LG Maronal

        • Mara sagt:

          Danke dir für das Teilen deines Rezepts auf Chefkoch ;) Die Quellenangabe steht bei mir immer an derselben Stelle unter dem Rezept. Seit meinem ersten Beitrag. Wer hier regelmäßig liest, wird also sofort fündig. Und auch so finde ich, dass man nicht lange danach suchen muss. Entschuldige, wenn du der Auffassung bist, ich hätte vorher fragen müssen. Von mir selbst werden viele Rezepte nachgebacken und dann sehe ich sie auch irgendwo auf einem Blog. Ich freue mich darüber und ärgere mich eigentlich nicht, dass man da hätte fragen können. Aber es tut mir natürlich leid, wenn du das anders siehst. Sollte es noch einmal der Fall sein, frage ich ;)

          Liebe Grüße und einen tip top Start in die Woche
          Mara

        • Sigrid sagt:

          Also das mit dem Gefragtwerdenwollen finde denn doch etwas überzogen und egoschmeichlerisch: Das muss man ja nicht mal beim Schreiben einer Doktorarbeit … ;)

          Du hast Dein Rezept öffentlich gepostet, die Quellenangabe wurde gemacht – wo also ist das Problem?

  10. antschana sagt:

    wow, ich LIEBE Knusperstangen!! und die sind richtig lecker geworden! auch wenn ich keinen Mohn mehr hatte und statt dessen Leinsamen genommen hab… ;-) Vielen Dank für das tolle Rezept!

  11. Stempeli sagt:

    hallöchen Mara,
    bin letzte Woche über dein Knusperstangen-Rezept gestolpert und habe es sofort ausprobiert!
    Fantastisch!
    Fast hätte ich aber vergessen dir ein liebes Kommentar da zu lassen :)
    Hier ist es nun :)
    Ich liebe backen und kochen und basteln und Anderen Freude machen : )
    Schau doch mal auf meinem Blog vorbei stempeli.blogspot.com , da dreht sich alles rum ums basteln mit Stampin’Up! : )

    Liebe Grüße und vielen Dank für das Rezept
    Steffi

  12. G sagt:

    Tolles Rezept. Die Stangen haben lecker geschmeckt. Danke dafür.

  13. Kerstin sagt:

    Vielen Dank für das beste Rezept seit langem!! Ich hatte die Stangen für einen Brunch auf meiner Arbeit gemacht und noch bevor auch nur ein Krümel gegessen war, hatte ich einige Anfragen „Bring das Rezept mit!“ Und nach dem Essen sowieso. :) thx

Kommentar verfassen