Und noch ein Törtlein: Aprikosen-Pudding-Sahnetorte

19. April 2015 8

Aprikosen-Pudding-Sahnetorte

Erinnert ihr euch? Letzte Woche habe ich euch von meinem Auftrag berichtet, für die Schwester meines Freunds die Hochzeitstorte zu backen. Da ich diesbezüglich nicht so wirklich Profi-mäßig unterwegs bin und so etwas noch nie gemacht habe, geschweige denn das nötige Équipement besitze, gibt’s von mir nicht eine große Torte, sondern drei einzelne in verschiedenen Größen. Die kleinste davon habe ich euch letzte Woche kredenzt: ein Tiramisutörtlein. Heute gibt’s die mittelere: eine Aprikosen-Pudding-Sahnetorte.

Aprikosen-Pudding-Sahnetorte

Auch diese Torte benötigt natürlich wieder ein bisschen Zeit, in der Herstellung ist sie aber relativ einfach – sieht man mal von der ollen Gelantine ab. Ich mag’s ja echt gar nicht mit Gelantine zu arbeiten. Aber wenn das schon bei mir geklappt hat, klappt’s bei euch auch :) Ihr könnt die Torte zudem super vorbereiten. Ich habe den Biskuitboden mit dem Pudding am Vortag hergestellt und am nächsten Tag das ganze nur noch mit der Sahne, den Aprikosen und den Mürbeteigstücken bedeckt. Das Ergebnis ist ein saftiges und fruchtiges Törtlein, das sich kühl gelagert auch wunderbar ein paar Tage hält. Natürlich könnt ihr auch andere Obstsorten verwenden. Ich hatten ja erst mit Erdbeeren geplant, auf die ich dann aber doch verzichtet habe, da deren Geschmack noch nicht intensiv genug ist. Macht aber nichts, die Aprikosen machen sich nämlich ganz herrlich in dem Törtlein. Und dazu sieht sie, finde ich, noch echt fesh aus. Ich steh‘ ja total auf diese schrägen, mit Pistazien dekorierten Mürbeteigstücke auf der Torte. Und ich hoffe natürlich, euch gefällt es genauso!

Aprikosen-Pudding-Sahnetorte

Print Friendly, PDF & Email

{scroll down for the English version}

Aprikosen-Pudding-Sahnetorte

»» für jede Jahreszeit | braucht etwas Zeit | kühl lagern ««

Zubereitung: 1,5h – Wartezeit: ca. 4h • Backzeit: 25 min •• mittel ••

ZUTATEN (für eine 26cm Springform)

Für den Mürbeteig

  • 60g kalte Butter
  • 30g Puderzucker
  • 1 Prise Salz
  • Mark von 1/2 Vanilleschote
  • 1 Eigelb
  • 90g Mehl, Type 550

Für den Biskuit

  • 2 EL Mehl
  • 50g gemahlene Mandeln
  • 50g Speisestärke
  • 1 TL Backpulver
  • 3 Eier, Größe M
  • 100g + 6 EL Zucker
  • Salz

Für die Füllung

  • 1 Dose Aprikosen (850ml)
  • 2 Blatt Gelantine
  • 2 Päckchen Vanillepuddingpulver
  • 1 Liter Milch
  • 600g Schlagsahne
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • Puderzucker zum Bestäuben
  • 1 EL gehackte Pistazien

ZUBEREITUNG

  1. Für den Mürbeteig eine Springform einfetten oder mit Backpapier auslegen. Backofen auf 175° C vorhezen. Alle Zutaten bis auf das Mehl verrühren bis ein glatter Teig entsteht. Dann das Mehl vorsichtig unterarbeiten. Den Teig in Folie wickeln und für mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank legen. Herausnehmen, auf einer bemehlten Arbeitsfläche etwa 26cm groß ausrollen und die vorbereitete Springform damit auslegen. Mehrmals mit einer Gabel einstechen und im heißen Ofen rund 12 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen, aus der Form lösen und zügig in 12 Tortenstücke schneiden.
  2. Eine 26cm Springform am Boden mit Backpapier auskleiden. Ofen auf 175° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Mehl, Mandeln, Stärke und Backpulver mischen. Beiseite stellen. Eier trennen. Eiweiß mit 4 EL Wasser und einer Prise Salz steif schlagen. Dabei 90g Zucker einrieseln lassen, welcher sich zum Schluss gänzlich gelöst haben sollte. Eigelbe nacheinander unterschlagen. Mehlmischung vorsichtig unter die Masse heben. Masse in die Form geben und im heißen Ofen für rund 25 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und für 10 Minuten auf ein Kuchengitter stellen. Dann aus der Form nehmen und vollständig auskühlen lassen.
  3. Aprikosen in einem Sieb gut abtropfen lassen. Gelantine in kaltem Wasser einweichen. Biskuit waargerecht teilen. Um den unteren Boden einen Tortenring legen. Puddingpulver, 6 EL Zucker und 100ml Milch glatt rühren. Übrige Milch aufkochen und mit dem angerührten Puddingpulver binden. Nochmal für rund 1 Minute köcheln lassen. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen. Dabei hin und wieder umrühren, damit sich keine Haut und keine Klümpchen bilden. Gelantine ausdrücken und im heißen Pudding auflösen. Pudding sofort auf dem Biskuitboden verteien und den zweiten Biskuitboden darauf setzen. Auskühlen lassen.
  4. 600g Sahne steif schlagen und dabei den Vanillezucker einrieseln lassen. Den Boden mit etwa der Hälfte der Sahne bedecken. Die Aprikosen dicht nebeneinander darauf setzen. Restliche Sahne bis auf rund 100g darauf verteilen und glatt streichen. Die übrige Sahne in einen Spritzbeutel geben und relativ weit außen 12 kleine Häufchen auf die Torte setzen. Mit den 12 Mürbeteigstücken abschließen. Ich mache hierzu mit Hilfe eines dünnen Fadens erst Markierungen in die Sahne, damit ich grob weiß, wie ich die Sahne und die Stücke platzieren muss. Torte für rund 2 Stunden kühl stellen.
  5. Abschließend die Aprikosen-Pudding-Sahnetorte mit Puderzucker bestäuben und Pistazien dekorieren.

Aprikosen-Pudding-Sahnetorte

English recipe

Apricot Pudding Cream Cake

»» for every season | needs some time | keep in a cold place ««

Prep time: 1,5h – waiting: about 4h • baking: 25 min •• moderate ••

INGREDIENTS (for a 26cm spring form)

For the short crust

For the biscuit

  • 3 eggs, size M
  • 90g + 6 tbsp sugar
  • A pinch of salt
  • 2 tbsp flour
  • 50g grounded almonds
  • 50g cornstarch
  • 1 tsp baking powder

Fro pudding and cream filling

  • 2 sheets gelantine
  • 1 can apricots (850ml)
  • 2 packages vanilla pudding powder
  • 1 liter milk
  • 600g whipping cream
  • 1 package vanilla sugar
  • Icing sugar for dusting
  • 1 tbso chopped pistachios

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like the recipe in English :)

Quelle: Maras Original

Ich wünsche euch noch einen tip top Sonntag, meine Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Hochzeit | Süß | Torte Verschlagwortet mit | | | | |

8 Kommentare zu “Und noch ein Törtlein: Aprikosen-Pudding-Sahnetorte

  1. Lisa sagt:

    Hi!
    Hmmm… das sieht super lecker aus! Hast du schon mal statt Gelatine eine vegetarische Alternative verwendet? Vielleicht versuche ich das mal!
    LG Lisa von Baiserhäubchen

    • Mara sagt:

      Hi Lisa,

      es freut mich, dass dir die Torte gefällt :) Gelantine benutze ich generell sehr selten. Eine Alternative habe ich da noch nicht getestet und kenne mich auch nicht aus :( Sorry, dass ich dir da leider nicht weiterhelfen kann.

      Liebste Grüße
      Mara

  2. Sandra sagt:

    Hallo Mara, eine tolle Torte! Werde ich sicher einmal versuchen! Aber ich habe eine Frage: die Sahne hält ohne Gelatine und ohne Sahnesteif?
    LG
    Sandra

    • Mara sagt:

      Hi Sandra,

      ich freue mich, dass dir das Törtchen gefällt :) Und zu deiner Frage: ja, die Sahne hält tatsächlich einfach so! Ich war am Anfang aber auch skeptisch, ob das funktioniert. Hat aber einwandfrei geklappt :)

      Liebste Grüße
      Mara

  3. Raspberrysue sagt:

    Liebe Mara, das ist ja ein Traum von einem Frühlingstörtchen! Da bekomme ich sofort Lust zu backen :) Die Mürbeteig-Aufleger finde ich eine sehr schöne Deko-Idee, die erinnern mich sehr an die typische Optik einer Friesentorte. Liebe Grüße, Carina
    http://raspberrysue.wordpress.com

  4. Charlotte sagt:

    So hübsche Fotos und Farben.. Huuuunger!

  5. g. smith sagt:

    I love apricots and this looks wonderful!

  6. […] mit Pistazien und Erdbeeren von Teatime at Yuliyas Vegane Oreo-Brownies von Thank you for eating Aprikosen-Pudding-Sahnetorte von Maras Wunderland Zitronen-Ricotta-Tarte mit Pinienkernen von Berliner Küche Ferrero Rocher Torte von Viera’s […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.