Gesunder Feigen-Mandelkuchen

02. Oktober 2016 5

Feigen-Mandel-Kuchen

Eigentlich wollte ich euch heute mal wieder einen „ganz normalen“ Kuchen kredenzen. Ja, Vollkornmehl sollte schon dabei sein, aber auch Butter, Eiern und „normaler“ Zucker (in meinem Fall Rohrohrzucker). Irgendwas wollte das aber anscheinend nicht. Ich habe zweimal begonnen den Teig zusammenzurühren und zweimal ist mir die Suppe geronnen. Butter und Zucker waren fein, dann kamen die Eier und es ist ausgeflockt. Da nimmt meine Laune ja schon ganz dezent rapide ab. Zeitverschwendung und vor allem Lebensmittelverschwendung. Nach dem zweiten Versuch dachte ich mir dann nö, dann eben keine Butter. Und wenn ich schon dabei bin, kann ich aus dem ganzen Ding auch wieder einen gesunden Kuchen machen. So. Das haste davon, Butter!

Feigen-Mandel-Kuchen

Feigen-Mandel-Kuchen

Da ich noch Apfelmus im Kühlschrank hatte, bot sich dieser hervorragend an, um ein Ei und einen Teil der Butter damit zu ersetzen. Der restliche Butter-Anteil wurde zu Kokosöl. Der Rohrohrzucker blieb – zumindest zur Hälfte. Den Rest habe ich durch Erythrit ersetzt. Tschö Kalorien (naja, zumindest ein paar). Den trockenen Anteil habe ich bei gemahlenen Mandeln und Dinkelvollkornmehl belassen – so war das schon geplant. Und außerdem stand das da so sowieso schon gemixt in der Schüssel rum – von den Fehlversuchen davor. Zum Mehl kam ich ja nie.

Achso: und dann wären da noch ein paar Feigen. Mit denen habe ich den Kuchen belegt. Übrigens eine Premiere! Bisher gab es noch nie Feigen in einem Wunderland-Rezept. Die lagen irgendwie außerhalb meines Back-Universums. Skandal. Jetzt liegen sie auf jeden Fall sowas von drin! Yummy.

Der Feigen-Mandelkuchen ist super schnell und einfach zusammengerührt und somit auch schnell im Ofen. Da müsst ihr jedoch aufpassen, dass ihr ihn nicht zu lange backt. Dann wird der Kuchen schnell trocken. Aber selbst dann kann man noch einen kleinen Klecks Sahne oben drauf setzen und alles passt wieder. Mag man die nicht (wie ich) tuts auch der Kaffee oder Tee dazu wunderbar.

Feigen-Mandel-Kuchen

Feigen-Mandel-Kuchen

{scroll down for the English version}

Gesunder Feigen-Mandelkuchen
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
45 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 15 Min.
 
Ein gesunder Feigen-Mandelkuchen, der perfekt in die Herbstzeit passt. Einfach und schnell gebacken. Kokosöl und Apfelmus ersetzen Butter, dazu Vollkornmehl und Mandeln. Durch den Einsatz von Erythrit lassen sich Kalorien sparen.
Gericht: Kuchen
Portionen: 26 cm Springform
Zutaten
  • 200 g gemahlene Mandeln
  • 110 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 TL Backpulver
  • Eine Prise Salz
  • 1/2 TL Zimt
  • 1/2 TL Vanillepulver
  • 2 Eier
  • 80 g Zucker (bei mir zur Hälfte Rohrohrzucker, zur Hälfte Erythrit)
  • 50 g Sojajoghurt (oder jeder andere Joghurt)
  • 50 g Magerquark
  • 130 g Apfelmus , ungesüßt
  • 100 g Kokosöl , geschmolzen
  • Etwa 5 Feigen
Anleitungen
  1. Den Boden einer 26cm großen Springform mit Backpapier auslegen, den Rand etwas einfetten. Feigen vierteln. Gemahlene Mandeln mit Mehl, Backpulver, Salz, Zimt und Vanillepulver mischen. Beiseitestellen. Ofen auf 180° C vorheizen.
  2. Eier, Zucker, Joghurt, Magerquark und Apfelmus in eine Rührschüssel geben und mit der Küchenmaschine oder den Quirlen des Handrührgeräts verrühren. Nach und nach das geschmolzene und etwas abgekühlte Kokosöl hinzugeben und gut einarbeiten. Mehlmischung kurz unterrühren. Teig in die vorbereitete Form gießen und glatt streichen. Mit den Feigen beliebig belegen. Im heißen Ofen auf der zweiten Schiene von unten für etwa 45 Minuten backen. Der Kuchen sollte nicht zu lange im Ofen bleiben, da er sonst schnell trocken werden kann. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Optional vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

 Quelle: Maras Original :)

Feigen-Mandel-Kuchen

English recipe

Fig Almond Cake

»» fall cake | healthy | keeps fresh up to four days ««

Prep time: 60 min – baiking: 45 min •• very simple

INGREDIENTS (for a 26cm springform pan)

  • 200g ground almonds
  • 110g wholegrain spelt flour
  • 1 tsp baking powder
  • A pinch of salt
  • 1/2 tsp cinnamon
  • 1/2 tsp vanilla powder
  • 2 eggs
  • 80g sugar (I used half raw cane sugar and half Erythrit)
  • 50g soy yoghurt (or any other yoghurt of your choice)
  • 50g low fat curd
  • 130g apple juice, unsweetened
  • 100g coconut oil, melted
  • About 5 fresh figs

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like to have the recipe in English! :)

Ich wünsche euch noch den herrlichsten Sonntag, ihr Lieben 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Herbst&Winter | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | | | | | | |

5 Kommentare zu “Gesunder Feigen-Mandelkuchen

  1. Nole sagt:

    Mit den Feigen sieht der Kuchen richtig besonders aus :) und ich liebe frische Feigen :)

  2. Bac15+Vio sagt:

    Liebe Mara,
    wow, das klingt superlecker ud die Feigen sehen toll aus auf dem Kuchen!
    Ich habe mir allerdings die Frage gestellt: Kann man die Feigen komplett essen, also mit Haut und so?
    Liebe Grüße, Franzi

  3. Franzi sagt:

    Liebe Mara,
    wow, das klingt superlecker ud die Feigen sehen toll aus auf dem Kuchen!
    Ich habe mir allerdings die Frage gestellt: Kann man die Feigen komplett essen, also mit Haut und so?
    Liebe Grüße, Franzi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.