Kuchen á la Weihnachtsmarkt: Glühwein-Kirsch-Gugelhupf

21. Dezember 2014 11

Glühwein-Kirsch-Gugelhupf

Die diesjährige Plätzchenparade wurde am Mittwoch beendet. Süß und weihnachtlich geht es aber natürlich trotzdem weiter! Heute habe ich einen Kuchen für euch, der perfekt zu jedem Weihnachtsmarkt passt: einen Glühwein-Kirsch-Gugelhupf.

Glühwein-Kirsch-Gugelhupf

Und neben Glühwein und Kirschen ist natürlich auch noch meine Lieblingszutat mit dabei: Schokolade. Sogar ein bisschen mehr als im Rezept, weil ich sie so liebe. Dafür weniger Kakao, weil der für mein Empfinden Kuchen zu trocken werden lässt. Trocken ist dieses Exemplar jedoch auf keinen Fall. Die Kirschen und der Glühwein sorgen für genug Feuchtigkeit. Zusätzlich habe ich noch ein paar Mandeln untergemischt, die sich sehr gut in dem Glühwein-Kuchen machen. Walnüsse eignen sich bestimmt auch prächtig! Ein rundum gelungener Kuchen also, den ich euch nur weiterempfehlen kann.

Glühwein-Kirsch-Gugelhupf

{scroll down for the English version}

Glühwein-Kirsch-Gugelhupf

»» Weihnachtskuchen | nicht für Kinder | saftig ««

Zubereitung: 60 min – Backzeit: ~60 min •• sehr einfach ••

ZUTATEN (für einen Gugelhupf)

  • 150ml Glühwein
  • 1 Glas Sauerkirschen
  • 100g Marzipanrohmasse
  • 250g Butter, zimmerwarm
  • 150g Zucker
  • 1 Pk. Vanillezucker
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier , Größe M + zimmerwarm
  • 150g Mehl
  • 140g Weizenvollkornmehl
  • 50 g Speisestärke
  • 1 El Kakao
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 1 TL Zimt
  • 2 TL Weinsteinbackpulver
  • 100 g Zartbitterschokolade, gehackt
  • 70g Mandeln, gehackt und geröstet
  • Puderzucker

ZUBEREITUNG

  1. Gugelhupfform mit Butter einfetten und mit wenig Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Kirschen abschütten und im Glühwein 20 Minuten ziehen lassen. Dann die Kirschen gut abtropfen lassen und den Glühwein dabei auffangen. Marzipan grob hacken. 100g Schokolade im heißen Wasserbad schmelzen. Vom Mehl 1 EL abnehmen und beiseite stellen. Den Rest mit Stärke, Kakao, Zimt und Backpulver mischen und sieben. Beiseite stellen. Ofen auf 180° C vorheizen. (Umluft 160 Grad)
  2. Butter, Zucker, Vanillezucker, Marzipan und Salz mit den Quirlen des Handrührgeräts rund 5 Minuten schaumig schlagen. Eier einzeln unterrühren – jedes Ei für etwa 30 Sekunden. Schokolade ebenfalls langsam einrühren. Nun abwechseln den Glühwein und die Mehlmischung unter den Teig mengen. Gehackte Mandeln und gehackte Schokolade unterheben. Kirschen mit dem restlichen Mehl mischen und kurz unter den Teig mischen.
  3. Teig in die vorbereitete Form füllen und etwas glatt streichen. Im heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten rund 1 Stunde backen. Glühwein-Kuchen mit Backpapier abdecken, wenn er zu dunkel werden sollte. Stäbchenprobe machen. Dann aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, stürzen und auf einem Kuchengitter vollständig auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.

Glühwein-Kirsch-Gugelhupf

English recipe

Mulled Wine Cherry Cake

»» christmas cake | not for kids | moist ««

Prep: 60 min – baking: ~60 min •• very simple ••

INGREDIENTS (for 1 bundt cake)

  • 150ml mulled wine
  • 1 can of sour cherries
  • 100g marzipan
  • 250g butter, room temperature
  • 150g sugar
  • 1 package vanilla sugar
  • 1 pinch of salt
  • 4 eggs , size M + room temperature
  • 150g flour
  • 140g whole wheat flour
  • 50 g cornstarch
  • 1 tbsp cacao
  • 100g dark chocolate
  • 1 tsp cinnamon
  • 2 tsp baking poweder
  • 100g dark chocolate, chopped
  • 70g almonds, chopped and roasted

PREPARATION

  1. Grease a bundt cake form and sprinkle with some four or breadcrumbs. Drain the cherries and leave for 20 minutes in mulled wine. Then drain the cherries and recover the mulled wine. Roughly chop the marzipan. Melt 100g chocolate in the hot water bath. Take 1 tbso of the flour and set aside. Mix the rest with cornstarch, cacao, cinnamon and baking powder. Sift the mixture. Preheat the oven to 180° C.
  2. Beat butter, sugar, vanilla sugar, marzipan and salt until frothy – about 5 minutes. Mix in the eggs one after another – every gg for about 30 seconds. Alternately stir in mulled wine and flour micture. Fold in chopped almonds and chopped chocolate. Mix cherries with the remaining flour and fold shortly into the batter.
  3. Pour the dough into the prepared baking form and smooth a little. Bake in the hot oven for about 1 hour. Cove with baking paper when the cake it’s too dark. Remove from the oven, wait 10 minutes and then remove from the form. Dust with icing sugar before serving.

Quelle: angelehnt an ein Rezept aus der Essen & Trinken Kuchen-Spezial Ausgabe 3/14
Ich wünsche euch noch einen wunderschönen vierten Advent, meine Lieben

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Herbst&Winter | Kuchen | Süß | Weihnachten Verschlagwortet mit | | | |

11 Kommentare zu “Kuchen á la Weihnachtsmarkt: Glühwein-Kirsch-Gugelhupf

  1. Krisi sagt:

    Wow, der Kuchen sieht so lecker aus. TOlles Rezept, ich hoffe ich komme noch vir Weihnachten dazu es nachzubacken!=)
    Liebe Grüsse,
    Krisi

  2. A sagt:

    I would appreciate if you could share this recipe in English… this looks so yummy, I’d like to make it : )))

  3. […] ist bei anderen Bloggern mit ganz viel Schokolade keine Rede: Ronjas Schoko-Mandel-Kuchen, Maras Glühwein-Kuchen und Herrentorte sowie Sias Nougat-Neujahrsküchlein. Mit 500g Schokolade und 500g Sahne auch nicht […]

  4. Julia sagt:

    Hey bei mir hat eine Stunde nicht gereicht der Kuchen ist mir auseinander gefallen. Was habe ich falsch gemacht?

    • Mara sagt:

      Das kann ich dir ohne nähere Infos und dabei gewesen zu sein schlecht sagen. ;) Hast du irgendetwas abgewandelt? Jeder Ofen backt auch ein wenig anders. Stäbchenprobe ist da immer wichtig. Eventuell waren auch die Kirschen nicht ausreichend abgetropft und haben daher mehr Flüssigkeit in den Kuchen gebracht. Dann braucht er länger bzw. wird generell „matschiger“.

      Liebe Grüße
      Mara

  5. […] Weihnachtsmarkt in Kuchenform: Glühwein-Kuchen mit Kirschen […]

  6. Nicole sagt:

    Hallo, bei uns gibt es Sauerkirschen im Glas in mindestens drei verschiedenen Größen. Damit der Kuchen weder zu trocken noch zu matschig wird, wüsste ich gerne, mit welchem Abtropfgewicht ich arbeiten soll. Dankeschön!

  7. Nicole sagt:

    Liebe Mara,

    vielen Dank für die schnelle Antwort, da hatte ich instinktiv die richtige Größe gekauft ;-)
    Den Kuchen gab es bei uns zum 2. Advent und er ist prima geworden und hat super geschmeckt. Das Rezept kommt definitiv in meinen Wiederholungsordner!

    Viele Grüße
    Nicole

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.