Auf in den Frühling: Kokos-Matcha-Kuchen

06. März 2016 8

Kokos-Matcha-Kuchen

Es ist März! Und somit ist für mich und mein Wunderland der Winter vorbei. Ab in den Frühling. Der ist gleich viel freundlicher. Und vor allem bunter! Deshalb wird’s heute auch gleich mal grün. Wie das Gras. Wie das Gras ganz bald zumindest. Hoffentlich. Und frisch wird’s dazu. Mit Kokos und Zitrone. Ach, und gesund! Mit Matcha. 

Kokos-Matcha-Kuchen

Inspiriert wurde ich zu diesem Kuchen auf Pinterest. Hier habe ich das herrliche Bild von Feiertäglich gefunden und mich sofort in den Frühlingslook des Kuchens verliebt. Mit nur kleinen Änderungen habe ich ihn nachgebacken. Oh, so lecker! Frisch, locker, saftig und einfach. So, wie ich es mag. Kokos und Zitrone sind in Kombination einfach super. Matcha bringt hier noch eine ganz dezente Grüntee-Note mit rein, die mir unglaublich gut gefällt. Rund um ein gelungener Auf-die-Schnelle-Kastenkuchen, den man immer auftischen kann. Insbesondere im Frühling!

Kokos-Matcha-Kuchen

{scroll down for the English version}

Kokos-Matcha-Kuchen
Vorbereitungszeit
40 Min.
Zubereitungszeit
1 Std.
Arbeitszeit
1 Std. 40 Min.
 
Ein saftiger Rührkuchen, der wunderbar in den Frühling passt. Kokos mit einer dezenten Grüntee-Note durch Matcha. Dazu extra Frische durch ein wenig Zitrone.
Gericht: Kuchen
Portionen: 1 Kastenform (25cm)
Zutaten
  • 280 g Mehl (bei mir zur Hälfte Dinkel, Type 630)
  • 1 1/2 TL Weinsteinbackpulver
  • 1/2 TL Salz
  • 175 g Butter , geschmolzen
  • 150 g Rohrohrzucker
  • 3 Eier , Zimmertemperatur
  • 4 Tropfen Buttervanillearoma
  • Abgeriebene Schale von einer Zitrone
  • 120 ml Kokosmilch
  • 120 ml Milch
  • 4 g Matchapulver
  • 60 g Kokosraspeln
  • Kokosflocken , Pistazienkerne und Puderzucker für Guss und Deko
Anleitungen
  1. Eine 25cm lange Kastenform einfetten und etwas mit Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Mehl, Backpulver und Salz mischen. Beiseite stellen. Den Ofen auf 175° C vorheizen.
  2. In einer Rührschüssel die geschmolzene Butter und den Zucker mit der Küchenmaschine oder den Quirlen des Handrührgeräts gut vermischen (etwa 3 Minuten). Eier nacheinander unterrühren - jedes Ei circa 1 Minute. Zitronenschale und Buttervanillearoma einrühren. Milch und Kokosmilch zusammengeben. Im Wechsel mit dem Mehl in 3 Portionen bei kleiner - mittlerer Stufe unter den Teig rühren, dabei mit Mehl beginnen.
  3. Teig halbieren. Unter eine Hälfte das Matchapulver rühren, unter die zweite Hälfte die Kokosflocken heben. Die Teige nun abwechselnd in die Form geben, immer rund 5 EL in einer Linie mittig entlang der Kastenform. Alternativ die Teige nacheinander in die Form geben und mit einer Gabel durchziehen und marmorieren.
  4. Kokos-Matcha-Kuchen im heißen Ofen rund 60 Minuten backen. Nach 50 Minuten kontrollieren. Stäbchenprobe machen. Dann aus dem Ofen nehmen, 10 Minuten in der Form ruhen lassen, stürzen und vollständig auskühlen lassen.
  5. Inzwischen aus Puderzucker und Milch (oder Wasser) einen zähflüssigen Guss rühren. Diesen über den ausgekühlten Kuchen geben und etwas verstreichen. Mit Kokosflocken und gehackten Pistazienkernen verzieren. Trocknen lassen. Kühl gelagert hält der Kuchen bis zu einer Woche frisch.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach

Quelle: adaptiert nach Feiertäglich

Kokos-Matcha-Kuchen


Kokos-Matcha-Kuchen

English recipe

Coconut Matcha Cake

»» spring cake | moist | keeps up to 1 week ««

Prep time: 45min – baking: ~ 60 min •• very simple ••

INGREDIENTS (for a 25cm loaf)

  • 280g flour (I used half spelt flour type 630)
  • 1 1/2 tsp baking powder
  • 1/2 tsp salt
  • 175g butter, melted
  • 150g raw cane sugar
  • 3 eggs, room temperature
  • 4 drops butter vanilla aroma
  • Grated peel from one lemon
  • 120ml coconut milk
  • 120ml milk
  • 4g Matcha powder
  • 60g desiccated coconut
  • Desiccated coconut, chopped pistachios and icing sugar for icing and decoration

PREPARATION

  1. Grease a 25cm loaf pan and sprinkle with some flour or bread crumbs. Mix flour, baking powder and salt. Set aside. Preheat the oven to 175° C.
  2. In a mixing bowl mix together melted butter and sugar with the whisks of your electric whisk (about 3 minutes). Mix in the eggs one after another – every egg fpr about 1 minute. Stir in butter vanilla aroma and lemon peel. Mix milk with coconut milk. At low – medium speed alternately mix in the flour mixture and milk mixture in 3 times, starting with flour .
  3. Divide the dough in half. Mix the matcha powder into one half, fold the coconut in the second. Alternately add about 5 tbsp of the doughs in the prepared loaf pan forming a line centered along the pan. Alternatively pur the batters one by one into the pan and marble using a fork.
  4. Bake the coconut matcha cake in the hot oven for about 60 minutes. Test after 50 minutes until a cake tester or toothpick inserted in the center comes out clean. Turn cake out onto a wire rack and let cool 10 minutes. Remove from the pan and let cool completely.
  5. Meanwhile mix icing sugar with milk (or water) until it’s a thick icing. Spread over the cold cake, sprinkle with some desiccated coconut and decorate with chopped pistachios. Let try.  Trocknen lassen. Stored in a cool place the cake keeps fresh up to one week.

Habt noch einen wunderhübschen Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Frühling&Sommer | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | | | |

8 Kommentare zu “Auf in den Frühling: Kokos-Matcha-Kuchen

  1. Denise sagt:

    Wie herrlich! Eine perfekte Kombination! Matcha Marmorkuchen habe ich schon gemacht, aber das Kokos-Extra gefällt mir ganz besonders gut.
    Mara, du hast mir gerade riesigen Kuchen-Heißhunger gemacht :)

    Hab einen schönen Sonntag!
    Denise

  2. Mara sagt:

    Die grüne Farbe sieht ja wirklich klasse aus! :)
    Perfekt, um wenigstens in der Küche ein bisschen Frühling zu haben!

    Liebe Grüße!

  3. Deb Muth sagt:

    Good morning from Denver, Colorado USA. Yes, please … I would love to have this recipe translated to English. This cake looks AMAZING and I would like to make it for my husband who was born and raised in Germany, before coming to the States in 1970. He truly misses the cakes and pastries that his mother used to make for his family, so this would be a wonderful surprise for him.

    • Mara sagt:

      Hi Deb! I just translated the recipe for you! If you have any further questions (because English isn’t my forte), please don’t hesitate to ask! I hope your husband and you will like it and it will be a wonderful surprise for him!

      Best
      Mara

  4. Steffi sagt:

    Hallo Mara,
    Ich liebe Matcha! Das ist der perfekte Kuchen für mich :) Danke für die schöne Idee.
    Liebe Grüße,
    Steffi

  5. […] Aber bevor ich dazu komme, gibts erst mal Kuchen. Und zwar einen von der leckersten Sorte! Die ganze Zeit schon wollte ich mich ja mal an Matcha versuchen. Ehrlich gesagt bin ich kein so begeisterter Matcha-Tee-Trinker. Deshalb hab ich beschlossen, den Rest von meiner Probier-Packung in Smoothies und Süßwaren zu verarbeiten. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, hab ich einfach 2 Rezepte, die ich bei ganz lieben Blogger-Kolleginnen gefunden habe, gemischt … absolut mit Erfolg. Und zwar zum einen den tollen Matcha-Gugl von Dani vom klitzekleinen Blog und den Koks-Matcha-Kuchen von Maras Wunderland. […]

  6. […] aber schön saftig. Wenn ihr die fluffige Variante wollt wählt besser eine Stahlform (Fotos bei Mara). So oder so, der Geschmack ist […]

  7. Dami sagt:

    Liebe Mara,

    ich habe deinen Matcha-Kokos-Kuchen gestern ausprobiert. Er war super lecker, nur hat bei mir irgendetwas mit der Form nicht gepasst. Ich hatte eine aus Gummi genommen, wodurch der Kuchen anstatt nach oben zu den Seiten aufgegangen ist. Sah etwas witzig aus, aber wie gesagt: Geschmeckt hat er super.

    Hab ihn auch gleich geteilt:
    http://schokokussundzuckerperle.de/zweierlei-smoothies-der-sommer-kann-kommen/

    Ganz liebe Grüße und viel Spaß beim Fußball heute Abend!
    Dami ♥

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.