Quitten im Käsekuchen. Mit Mandel-Streuseln.

01. November 2015 10

Quitten-Käsekuchen

Huch! Da hat sich was Neues im Wunderland eingeschlichen. Quitten! Bis vor kurzem wusste ich lediglich wie die Teile aussehen. So grünlich, gelbe Dinger mit einer Form, die irgendwo zwischen Birne und Apfel liegt. Zu Hause hat die aber noch niemand gesehen – vor allem nicht im Kuchen. Ich persönlich hatte nicht mal ’ne Ahnung, wie die Teile schmecken. Aufgrund meiner eher geringen Liebe zu Marmelade & Co (man packe sie gerne in Plätzchen und Kreppel, aber bitte niemals auf’s Brot!) kenne ich nicht mal Quittengelee. Doch dann kam ein lieber Kollege mit ’ner Plastiktüte um die Ecke und die Unwissenheit hatte ein Ende.

Quitten-Käsekuchen

In der Tüte waren nämlich jede Menge Quitten aus seinem Garten. Für mich! Und ich wollte daraus einen Käse-Streuselkuchen zaubern. Ich war nur zuerst ein wenig skeptisch, weil die Quitten noch so hart waren. Aber nach einer Runde im Topf und 15 Minuten dünsten wurde das schon besser. Dank Zimt und Vanille roch es dann gleich auch schon ganz herrlich im ganzen Haus. Die 40 Minuten im Ofen haben die Quitten dann tatsächlich auf eine perfekte Konsistenz gebracht: weich, aber nicht schon am zerfallen. Und auch der Geschmack hat mich überzeugt, insbesondere in Kombination mit dem Mürbeteig, den Mandeln und der Quarkmasse. Quittenkuchen? Jeder Zeit wieder! Definitiv ein neuer Herbstfavorit.

Quitten-Käsekuchen

Print Friendly, PDF & Email

{scroll down for the English version}

Quitten-Käsekuchen

»» Herbstkuchen | saftig | mit Mandel-Streuseln ««

Zubereitung: 60 min – Backzeit: ~40 min •• einfach ••

ZUTATEN (für eine 26cm große Springform)

Mürbeteig

  • 250g Dinkelmehl, Type 630
  • 170g kalte Butter
  • 80g Zucker
  • 90g gemahlene Mandeln (oder Haselnüsse)
  • 40g gehackte Mandeln

Füllung

  • 750g Quitten
  • 50g +40g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 Zimtstange + 1/4 TL Zimt
  • Mark von 1 Vanilleschote
  • 250g Magerquark
  • 2 Eier, getrennt
  • 1 Päckchen Vanille-Puddingpulver
  • 1 Prise Salz

ZUBEREITUNG

  1. Eine Springform einfetten und mit Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Für den Mürbeteig alle Zutaten bis auf die gehackten Mandeln in eine Rührschüssel geben und erst mit den Knethaken des Handrührgeräts, dann mit den Händen zu Streuseln kneten. 1/3 der Masse in eine separate Schüssel geben und die gehackten Mandeln kurz untermischen. Beiseite stellen.
  2. Den restlichen Teig rasch zu einer geschmeidigen Masse verkneten. Auf einer bemehlten Arbeitsfläche relativ dünn ausrollen und mit der Springform den Boden ausstechen. Damit den Boden der Springform auskleiden. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen, entlang des Springformrands legen und etwa 3cm hochdrücken. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Springform und Streusel kühl stellen. *
  3. Den Pelz der Quitten abreiben. Dann schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Quitten in etwas dickere Spalten schneiden und diese mit 50g Zucker, Zimtstange, Zimt und Vanille in einen breiten Topf geben. Aufkochen lassen und zugedeckt bei schwacher Hitze 15 Minuten dünsten. Vom Herd nehmen, in einem Sieb abtropfen lassen und den Sud auffangen.
  4. Ofen auf 200° C vorheizen. Für die Käsekuchenmasse den Sud der Quitten, Quark, 40g Zucker, Vanillezucker, Eigelb und Puddingpulver glatt rühren. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen und unterheben. Masse in die Springform geben und etwas glatt streichen. Erst die Quittenspalten und dann die Streusel darauf verteilen. Im heißen Ofen rund 40 Minuten backen. Herausnehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vor dem Servieren nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.
  • * Anmerkung: der Mürbeteig kann gerne auch schon einen Tag im Voraus vorbereitet und dann über Nacht in den Kühlschrank gestellt werden. So mache ich es meistens.


Quitten-Käsekuchen

English recipe

Quince Cheese Cake

»» fall cake | moist | with almond crumbles  ««

Prep time: 60 min – baking: ~ 40 min •• simple ••

INGREDIENTS (for a 26cm spring form)

Short crust

  • 250g spelt flour, type 630
  • 170g cold butter
  • 80g sugar
  • 90g grounded almonds (or hazelnuts)
  • 40g chopped almonds

Filling

  • 750g quinces
  • 50g +40g sugar
  • 1 packet vanilla sugar (8g)
  • 1 cinnamon stick + 1/4 tsp cinnamon
  • Pulp of one vanilla pod
  • 250g low fat quark (curd)
  • 2 eggs, separated
  • 1 packet vanilla pudding powder (for cooking)
  • 1 pinch of salt

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like to have the recipe in English! :)

Lasst es euch schmecken und genießt den Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Herbst&Winter | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | | |

10 Kommentare zu “Quitten im Käsekuchen. Mit Mandel-Streuseln.

  1. Jasmin sagt:

    Hallo liebe Mara,
    dein Quitten-Käsekuchen sieht einfach super köstlich aus! Dein neuer Herbstfavorit gefällt mit sehr gut! Tolles Rezept!
    Liebe Grüße
    Jasmin

  2. Tulpentag sagt:

    Oh mein Gott. Sieht das lecker aus! Die Bilder vom Kuchen und der Kuchen selbst sehen suuper aus. Ich liebe Streuselkuchen. Und Käsekuchen. :)
    Lieben Gruß,
    Jenny

  3. […] langsam und drohen mit streik. bis sie sich organisiert haben, kümmern wir uns noch fix um einen quitten-käsekuchen mit streuseln, vanillepudding und zimt. wegen des messers schneidigen arbeitskampfes und akuter […]

  4. Maria sagt:

    Hallo Mara,
    kann ich für den Mürbeteig auch Weizenmehl verwenden bzw. kann das 1:1 getauscht werden? Oder muss ich bei die Zutaten etwas beachten?
    Liebe Grüße

    • Mara sagt:

      Hallo Maria, ja, das geht hier ohne Probleme. Generell kannst du für Dinkelmehl Type 630 immer das normale Weizenmehl verwenden. Man schmeckt und sieht keinen Unterschied. Ich empfehle aber definitiv das Dinkelmehl zu verwenden! Es ist gesünder als Weizenmehl. Noch besser natürlich Vollkorn. :)
      Liebste Grüße
      Mara

  5. […] Sehr deliziös für den Herbst: Quitten-Käsekuchen […]

  6. Sonja sagt:

    Liebe Mara!
    Ein Wahnsinnskuchen!
    Wie kann es sein, dass ich ihn erst dieses Jahr entdeckt habe?!
    Definitiv mein neuer Lieblingsherbstkuchen!
    Mit Quitten aus dem eingeben Garten schon 7 mal diesen Herbst gebacken und hier steht schon das fertige Kompott für Nummer 8.
    Danke, danke, danke fürs erfinden und fürs teilen .
    Herbstliche Grüße vom Niederrhein
    von Sonja

    • Mara sagt:

      Hallo liebe Sonja,
      oh, was freuen mich deine Worte! Wirklich riesig! Danke dir für die lieben Worte! Ich liebe diesen Kuchen auch so sehr – umso toller, dass er auch andere so begeistern kann! Und dann auch noch direkt so oft in diesem Herbst. Grandios :D
      Liebste Grüße
      Mara

  7. Myri sagt:

    Hey, tolles Rezept, möchte ich unbedingt ausprobieren! Doofe Frage, aber mit wie viel Wasser sollen die Quitten denn gekocht werden? Hab ich am Ende zu viel Sud, dann passts ja nicht mehr mit der Käsemassse…
    Liebe Grüße!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.