Welcome Spring! Rhabarber-Frangipane-Tarte {Werbung}

03. April 2016 2

Rhabarber-Frangipane-Tarte

* Werbung: dieser Beitrag enthält Werbung

Sag‘ zu mir Frühling und ich sag‘ Rhabarber. Und springe hüpfend und klatschend im Kreis herum. Ich liebe Rhabarber. Im Frühling gibt es für mich nichts besseres im Kuchen und im Gebäck. Da hat er bei mir irgendwie eine Sonderstellung. Auch Erdbeeren haben im Frühling Saison. Aber sie sind heute über das ganze Jahr erhältlich. Auch wenn ich sie nur im Frühling esse, da sie dann einfach am besten schmecken und regional erhältlich sind, verlieren sie dadurch trotzdem etwas den Exklusiv-Status. Auf TK-Erdbeeren kann man zur Not immer zurückgreifen. Nicht so bei Rhabarber. Dem muss man gefühlt eher hinterher rennen, damit man ihn bekommt. Glücklicherweise hatte ich mein erstes Rhabarber-Vorhaben dieses Jahr gut geplant. Genau an dem Tag, an dem im Laden das erste mal Rhabarber im Regal lag. Yes!

Rhabarber-Frangipane-Tarte

Das zweite Mal verlief übrigens weniger erfolgreich. Nach 3 Läden wurde ich einen Tag später dann Gott sei Dank noch auf dem Markt fündig – selbstverständlich für horrende Preise. Was tut man nicht alles. Aber gute Lebensmittel sind jedes Geld wert, oder? Wenn das Ergebnis danach noch stimmt, gleich doppelt. Das ist bei meiner heutigen Tarte definitiv der Fall. Und die ist nicht nur super lecker, sondern durch Rhabarber und Himbeeren auch so schön farbintensiv und hübsch. Zu dem Obst gesellt sich noch ein zitroniger Mürbeteig, Frangipane und eine Mandelkruste. Das Frangipane ergänzt Rhabarber und Himbeeren super und macht die Tarte herrlich saftig. Der Mürbeteig und die Mandelkruste geben ihr dazu etwas knuspriges. So macht sie sich wunderbar als Küchlein zum ersten Kaffee auf der Terrasse. Oder als Begleiter zum ersten Picknick im Park? Hello Spring!

Rhabarber-Frangipane-Tarte

Gebacken habe ich die Tarte mit einer neuen Form. Diese hat Löcher und soll so einen noch knusprigeren Boden erzeugen. Das Ergebnis war tatsächlich knusprig. Und so mag ich es super gerne – insbesondere in Kombination mit der saftigen, zarten Füllung. Dank herausnehmbarem Boden ist auch das Lösen aus der Form kein Problem. Aussuchen durfte ich sie mir bei Hagen Grote* – ebenfalls die Etagere, die ihr auf den Bildern seht. Ich danke euch herzlichst!

Rhabarber-Frangipane-Tarte

Rhabarber-Frangipane-Tarte
Vorbereitungszeit
1 Std.
Zubereitungszeit
40 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 40 Min.
 
Eine zugleich saftige und knusprige Tarte mit Rhabarber, Himbeeren und Frangipane. Bedeckt mit einer Mandelkruste. Perfekt für den Frühling.
Portionen: 1 x 20cm Tarte + 2 x 11,5cm Tartelettes
Zutaten
Mürbeteig
  • 150 g Dinkelmehl , Type 630
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • 80 g Zucker
  • 1 Vanillezucker
  • 120 g Butter
  • 2 El Amaretto
  • 1 Päckchen Zitronenschale (oder die Schale von 1 Zitrone)
Frangipane
  • 100 g Mandeln , gemahlen
  • 50 g Puderzucker
  • 70 g Butter , weich
  • 1/2 Päckchen Zitronenschale (oder Schale von 1/2 Zitrone)
  • 1 Ei
Füllung
  • 400 g Rhabarber
  • 100 g Himbeeren (frisch oder TK)
Mandelkruste
  • 50 g Butter
  • 20 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 1 El Honig
  • 2 EL Milch
  • 100 g Mandelblättchen
Anleitungen
  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und rasch zu einem geschmeidigen Teig kneten. Ich beginne hier mit dem Knethaken und nutze dann die Hände. In Frischhaltefolie wickeln und in den Kühlschrank legen.
  2. Für das Frangipane alle Zutaten mit den Quirlen des Handrührgeräts oder mit der Küchenmaschine verrühren. Den Rhabarber putzen und in etwa 2cm große Stücke schneiden. Eine 20cm große Tarte-Form und zwei kleine 11,5 große Tartelette-Formen (am besten mit herausnehmbarem Boden) einfetten und mit Mehl bestäuben. Alternativ funktioniert auch eine 26-28 große Form. Ofen auf 180° C vorheizen.
  3. Teig auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche 23cm rund ausrollen. Die große Tarte-Form damit auskleiden. Dann noch weitere zweimal etwa 13-14 cm groß ausrollen und die kleinen Tartelettes damit auskleiden. (Oder alternativ einmal etwa 29 - 31cm)
  4. Die Böden der Formen mit etwas Frangipane bestreichen. Rhabarber und Himbeeren darauf verteilen. Im heißen Ofen für rund 20 Minuten backen. Inzwischen für die Mandelkruste alle Zutaten bis auf die Mandeln in einen Topf geben und zum Kochen bringen. Mandeln unterrühren. Nach 20 Minuten die Tartes aus dem Ofen nehmen und die Mandelkruste darauf gleichmäßig verteilen - ähnlich wie Streusel. Weitere 20 Minuten bei gleicher Temperatur backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Dann aus den Formen lösen.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach

Quelle: inspiriert von diesem Rezept* von the brick kitchen.

Rhabarber-Frangipane-Tarte

English recipe

Rhubarb Frangipane Tart

»» spring tart | moist | keeps up to 4 days ««

Prep time: 60 min – baking: ~  40 min •• simple ••

INGREDIENTS (for a 20cm + two 11,5 cm tart pans – or one 26-28cm pan)

Short pastry

  • 150g spelt flour, type 630
  • 100g whole spelt flour
  • 1 egg
  • Pinch of salt
  • 80g sugar
  • 1 vanilla sugar
  • 120g butter
  • 2 tbsp Amaretto
  • 1 package lemon peel (or grated peel of 1 lemon)

Frangipane

  • 100g almonds, grounded
  • 50g icing sugar
  • 70g butter, soft
  • 1/2 package lemon peel (or grated peel of 1/2 lemon)
  • 1 egg

Filling

  • 400g rhubarb
  • 100g raspberries (fresh or frozen)

Almond crunch

  • 50g butter
  • 20g sugar
  • 1 package vanilla sugar
  • 1 tbsp honey
  • 2 tbsp milk
  • 100g flaked almonds

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like to have the recipe in English! :)

Habt noch einen wunderhübschen Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Frühling&Sommer | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | | | | |

2 Kommentare zu “Welcome Spring! Rhabarber-Frangipane-Tarte {Werbung}

  1. Denise sagt:

    Mhhhh, bei Frangipane bekomme ich ja direkt ganz große Augen. Ich liebe die Kombination Rhabarber + Mandel. Und es wird höchste Zeit, dass ich auch bei mir die Rhabarber-Saison einleite. Ist ja nur so kurz, das will ausgekostet werden :)

    Liebe Grüße,
    Denise

  2. […] Rhabarber trifft Mandel: Rhabarber Frangipane Tarte […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.