Gesundes Muttertagsfrühstück: Himbeer-Chia-Pudding

04. Mai 2016 2

Himbeer-Chia-Pudding

* Dieser Beitrag enthält Werbung, da Verlinkung von Personen/ Webseiten.

Am Sonntag gab es die süße Geschenkidee für die liebste Mutti. Heute folgt die gesunde Inspiration für die Frühstücksüberraschung: Himbeer-Chia-Pudding. Ich selbst mag die gesunden Samen super gerne. Meine Mutter habe ich damit angesteckt, sodass jetzt auch bei ihr Chia-Samen in jedem Frühstück landen. Allerdings isst sie sie nicht in Form von Pudding, sondern ergänzt damit ihr morgendliches Müsli. Das kann man allerdings optisch nicht so schön Muttertags-mäßig aufpimpen. Den Pudding schon! Himbeeren und Maqui-Pulver machen es möglich. Noch ein wenig Mandelmilch, Kokosflocken und Haferflocken dazu und schon hat man ein perfekten Frühstück, das herrlich schmeckt und super gesund ist.

Himbeer-Chia-Pudding

Außerdem finde ich toll daran, dass man es sehr leicht an jeden Geschmack anpassen kann. Statt Himbeeren könnt ihr auch jegliche anderen Beeren wählen. Statt Kokosflocken gehen natürlich wunderbar auch Nüsse. Mag man es süßer, nimmt man noch ein wenig mehr Honig. Easy peasy. Und dazu auch noch super fix zusammengerührt. Da die Chia-Samen ein wenig Zeit zum Quellen brauchen, rührt man einfach schon am Abend alles zusammen. Am Morgen wird der Chia-Pudding nur noch mit Himbeerpüree verrührt und in ein Glas geschichtet. Einfacher geht nicht. Die hübsche Idee mit den Schichten habe ich übrigens bei Denise von Foodlovin‘ entdeckt. Solltet ihr ihren Blog nicht kennen, hüpft unbedingt mal rüber! Es gibt kaum einen Blog, den ich häufiger besuche. Träumchen! 

Himbeer-Chia-Pudding

Himbeer Chia Pudding
Vorbereitungszeit
20 Min.
Arbeitszeit
20 Min.
 
Ein gesundes Frühstück ohne Zucker - mit Himbeeren und Chia Samen. Perfekt für Mutter- oder Valentinstag.
Gericht: Frühstück
Portionen: 2 -3 Portionen
Zutaten
  • 30 g Chia-Samen
  • 225 ml Mandelmilch (oder die Sorte eurer Wahl)
  • 20 g Kokosflocken
  • 1 TL Honig (optional)
  • 100 g Himbeeren (TK oder frisch)
  • 15 g Magerquark
  • 1 TL Maqui-Pulver
Für die Deko
  • Himbeeren
  • Heidelbeeren
  • Grobe Haferflocken
Anleitungen
  1. Für den Chia-Pudding am Abend Chia-Samen, Mandelmilch, Kokosflocken und Honig in einer Schüssel gut verrühren. Über Nacht im Kühlschrank quellen lassen (oder mind. 2 Stunden).
  2. g Himbeeren mit Magerquark und Maqui-Pulver pürieren. Chia-Pudding gleichmäßig auf 3 Schüsseln verteilen und mit dem Himbeerpüree mischen. Dabei von Schälchen zu Schälchen immer etwas mehr Püree hinzugeben, damit hieraus drei unterschiedlich stark gefärbte Puddings werden.
  3. Den Pudding von dunkel nach hell in 2 - 3 Gläschen füllen. Mit Beeren dekorieren und Haferflocken bestreuen. Bis zum Servieren kühl stellen.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

Quelle: inspiriert von Denise (Foodlovin‘) und diesem Rezept von Primavera Kitchen.

Himbeer-Chia-Pudding

English recipe

Raspberry Chia Pudding

»» healthy | nice Mother’s Day breakfast | easy & quick prep ««

Prep time: 20 min •• very simple ••

INGREDIENTS (for 2-3 portions)

  • 30g Chia seeds
  • 225ml almond milk (or the kind of your choice)
  • 20g desiccated coconut
  • 1 tsp honey (optional)
  • 100g raspberries (frozen or fresh)
  • 15g low fat quark
  • 1 tsp Maqui powder

Decoration

  • Raspberries
  • Blueberries
  • Rolled oats

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like to have the recipe in English! :)

Habt noch eine tip top Woche, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Frühling&Sommer | Frühstück | Süß Verschlagwortet mit | | | | | |

2 Kommentare zu “Gesundes Muttertagsfrühstück: Himbeer-Chia-Pudding

  1. Dani Far sagt:

    Hallo Mara! Klingt gut! Vielleicht sollte ich mal dem Chia noch eine Chance geben ?
    Die Sachen von Räder find ich auch soooo schön! ?
    Ich wünsch Dir einen schönen Tag!
    Viele Grüße, Dani

  2. Denise sagt:

    Yummi! Und vielen lieben Dank für die schönen Worte :) Es freut mich, dass ich dich inspirieren konnte <3

    Ganz liebe Grüße,
    Denise

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.