Kaffee und Kuchen.

20. Oktober 2013 6

{scroll down for the English version}

Kaffee und Kuchen. Für mich Pflicht an jedem Wochenende. Und gerade bei dem aktuellen tristen und grauen Wetter da draußen Balsam für die Seele. So ein Stückchen Kuchen kann aber auch immer ein Lächeln auf die Lippen zaubern und den Tag ein kleines bisschen süßer machen. Vor allem wenn man es zu einer Tasse Kaffee mit der Familie oder Freunden genießt. Dabei möchte ich am liebsten regelmäßig die Zeit für einen Augenblick anhalten

Kaffee-Kuchen

Kaffee gab es im Wunderland trotzdem bis jetzt immer nur zum Kuchen, noch nie im Kuchen. Dabei schmeckt es so wunderbar! Gerade zu Schokolade lässt sich Kaffee so herrlich kombinieren. Dazu noch ein Paar Nüsschen und die üblichen Zutaten, alles rein in die Guglhupfform, für ein Stündchen in den Ofen und heraus kommt ein super schmackhafter Kuchen, der noch mit einer knackigen Schicht Schokolade überzogen wird.

Kaffee-Kuchen

Aber war da nicht was mit dem Guglhupf? Ja richtig! Herr Guglhupf und ich haben vor einiger Zeit das Kriegbeil ausgegraben, weil einfach kein Kuchen am Stück aus dem Förmchen purzeln wollte. Ich habe auch wirklich 5 Minuten vor dem Teig gestanden und überlegt, ob ich jetzt tatsächlich wieder Herrn Guglhupf nehme oder doch auf Nummer sicher gehe und auf die gute alte Springform zurückgreife. No risk, no fun, oder wie war das? „Kurz entschlossen“ (so ewig kann man den Teig ja auch nicht rumstehen lassen) habe ich dann doch in Herrn Guglhupf vertraut (der auch schon fertig eingefettet da stand, im Gegensatz zur Springform) und gebetet, dass der Kuchen diesmal an einem Stück aus der Form kommt. Es hat auch tatsächlich fast geklappt. Ein kleines Stückchen ist hängen geblieben. Aber das konnte ich nachträglich und einigermaßen unversehrt aus der Form lösen und auf den Kuchen setzen. Glücklicherweise sieht man den Makel auch gar nicht, der Schokoguss verdeckt es außerdem noch :) Und da ich so viel Teig hatte, gab es gleich noch einen zweiten Mini-Guglhupf dazu

Schoko-Kaffee-Kuchen

• • • schnell und einfach zubereitet | hält sich sehr lange | leichte Kaffeenote • • •

Zubereitungszeit: ~ 30 min • Backzeit: ~ 50 – 60 min | ganz einfach |4_½_stars

Zutaten (für einen großen Guglhupf)

  • 250 ml starker Kaffee, z.B. Fair Trade wie Fairer Genuss von Eduscho
  • 2 EL Instant-Espressopulver
  • 5 Eier, Größe M
  • 250g weiche Butter
  • 80g + 80g Rohrohrzucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 2 Prisen Salz
  • 175g normales Weizenmehl
  • 175g Weizenvollkornmehl (ihr könnt auch nur 350g herkömmlichen Weizenmehl verwenden)
  • 40g Kakaopulver zum Backen
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 90g frisch gemahlene Haselnüsse
  • 70g frisch gemahlene Mandeln
  • ~ 400g Schokoladenguss zartbitter
  • Optional: Espressobohnen oder Schokostreusel zum Bestreuen

Zubereitung

  1. Eine Guglhupfform einfetten und mit Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Den Ofen auf 175° C vorheizen. Kaffee zubereiten, mit Espressopulver mischen und abkühlen lassen. Eier trennen.
  2. Mehl, Kakao und Backpulver mischen, sieben und beiseite stellen. Butter, 80g Zucker, Vanillezucker und eine Prise Salz 5 – 10 Minuten schaumig schlagen. Ich habe hierzu die Küchenmaschine benutzt. Eigelbe einzeln jeweils mindestens 30 Sekunden unterrühren. Mehlmischung abwechselnd mit dem Kaffee ebenfalls unterrühren. Nüsse unterheben.
  3. Eiweiß mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei 80g Zucker einrieseln lassen. Eiweiß unter den Teig heben. Den Teig in die vorbereitete Guglhupfform geben und im heißen Ofen circa 60 Minuten backen. Stäbchenprobe machen! Kuchen aus dem Ofen nehmen, nach 10 Minuten aus der Form lösen und abkühlen lassen. Mit Schokoglasur bedecken.

Kaffee-Kuchen

English recipe

Chocolate Coffee Cake

• • • easy and quick preparation | keeps fresh very long | slightly coffee character • • •

Prep time: ~ 30 min • baking: ~ 50 – 60 min | very simple | 4_½_stars

Ingredients (for one big kugelhopf)

  • 250 ml strong coffee, e.g. Fair Trade like Fairer Genuss* from Eduscho
  • 2 tbsp instant espresso powder
  • 5 egss, size M
  • 250g soft butter
  • 80g + 80g raw cane sugar
  • 1 package vanilla sugar
  • 2 pinches of salt
  • 175g normal flour
  • 175g whole wheat flour (or you use 350g normal flour)
  • 40g cacao powder
  • 1 package baking powder
  • 90g freshly grounded hazelnuts
  • 70g freshly grounded almonds
  • ~ 400g dark chocolate coating
  • Optional: espresso beans or little chocolate pieces to sprinkle

Preparation

  1. Grease a kugelhopf tin and sprinkle with flour or bread crumbs. Preheat the oven to 175° C. Prepare the coffee, mix with expresso powder and let cool down. Seperate the eggs.
  2. Mix flour with cacao powder and baking powder, sieve one time and set aside. Beat butter, 80g sugar, vanilla sugar and a pinch of salt 5 – 10 minutes until frothy. I’ve used the kitchen machine for this. Stir in the eggs one after another, every egg for at least 30 seconds. Alternately mix in flour and coffee little by little. Fold in the nuts.
  3. Beat the egg whites with a pinch of salt until stiff. While doing this gradually add 80g sugar. Fold the stiff egg white in the dough. Pour the batter into the prepared baking tin and bake in hot oven for about 60 minutes. Test with a skewer! Remove the cake from the oven, let cool for 10 minutes and remove from the baking tin. Cover with a chocolate coating.

Kaffee-Kuchen

Quelle: Angelehnt an ein Rezept von lecker.de
bon appetit
Habt noch einen schönen Sonntag, meine Lieben ♥

Mara

* Werbung: Link zum Kooperationspartner

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | |

6 Kommentare zu “Kaffee und Kuchen.

  1. Jennifer sagt:

    Das klingt ganz wunderbar! Ich glaube der wird heute noch in meinem Ofen landen :-)
    Liebe Grüße, Jennifer

  2. So ein toller Blog! Wunderschönes Layout, Tolle Fotos und interessante Texte. Weiter so!

    Das Rezept klingt auch superlecker. Der Kuchen wird definitiv nächsten Sonntag, wenn Besuch kommt, serviert. Danke für die Idee!

  3. Ju sagt:

    Mmmmh, das hört sich nach einer leckeren Kombination an!

  4. […] Wie klingt Mocca-Michreis oder ein Toasted Marshmallow Iced Coffee? Oder wie wäre es mit einem Schoko-Kaffee-Kuchen oder Kaffeeeis mit schokolierten […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.