Ein ♥ für Klassiker: Zürcher Pfarrhaustorte

18. Oktober 2015 13

Zürcher Pfarrhaustorte

* Unbezahlte Werbung, da Verlinkung von Personen/ Websites.

Grüezi mitenand! Wie angekündigt reisen Birds Like Cake* und ich heute in die Schweiz! Saras aktuelle Wahlheimat, von mir bisher leider nur einmal kurz bereist, aber auf jeden Fall wunderschön. Und lecker! Wir haben uns für einen Klassiker aus Zürich entschieden: Zürcher Pfarrhaustorte. So Herbst, so saftig, so lecker!

Am Ende des Beitrags findet ihr außerdem noch weitere schweizer Rezepte von anderen tollen Blogs. Lasst euch inspirieren! Und wie immer noch unser kleiner Hinweis: wir verwenden für unsere Beiträge den Hashtag #ausaltmachneu und #einherzfürklassiker. Wir freuen uns, wenn ihr uns eure Klassiker unter Verwendung derselben Hashtags zeigt! Egal ob mit euren oder unseren Rezepten.

Wo es nächsten Monat hingeht? In die Niederlande! Ihr habt Rezepte aus den Niederlanden? Dann verlinkt es als Kommentar und wir nehmen es in unseren nächsten Beitrag auf! Wir freuen uns!

Zürcher Pfarrhaustorte

Als Sara den schweizer Klassiker vorschlug, musste ich erst mal googlen. Gehört hatte ich von der Torte noch nie. Als ich dann sah, was sich dahinter verbirgt, war ich jedoch sofort einverstanden. Ein Kuchen ganz wie ich es liebe. Äpfel und Haselnüsse in einer super saftigen Kombination mit Mürbeteig. So schmeckt der Herbst. Am besten auf der Terrasse mit einer Tasse Kaffee beim Genießen der letzten warmen Sonnenstrahlen.

Zürcher Pfarrhaustorte

Print Friendly, PDF & Email

{scroll down for the English version}

Zürcher Pfarrhaustorte

»» schweizer Klassiker | herrlich saftig | schmeckt am zweiten Tag noch besser ««

Zubereitung: 45 min – Backzeit: ~ 70 min •• einfach ••

ZUTATEN (für eine 26cm Springform)

Für den Mürbeteig

  • 250g Dinkelmehl, Type 630
  • 80 g Zucker
  • Schale von 1 Zitrone
  • 1 Prise Salz
  • 125g Butter, kalt
  • 1 Ei

Für die Füllung

  • 200g Haselnüsse, gemahlen (Alternativ: Mandeln)
  • 100g Zucker
  • 1 TL Zimt
  • 400g Äpfel, geschält und grob geraspelt
  • Saft von 1 Zitrone
  • 3 Eier, getrennt
  • 1 Prise Salz

Außerdem

  • 3 – 5 Äpfel, je nach Größe
  • Etwas Johannisbeermarmelade
  • Puderzucker zum Bestäuben

ZUBEREITUNG

  1. Für den Mürbeteig alle Zutaten in eine Schüssel geben und erst mit den Knethaken des Rührgeräts, dann mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. In Klarsichtfolie wickeln und für eine halbe Stunde in den Kühlschrank legen.
  2. Inzwischen eine 26cm große Springform einfetten und mit etwas Mehl oder Semmelbröseln ausstreuen. Dann den Teig recht dünn ausrollen und mit dem Rand der Springform einen Kreis ausstechen. Damit den Boden der Springform auskleiden. Den restlichen Teig zu einer Rolle formen, entlang des Springformrands legen und hochdrücken. Den Boden mehrfach mit einer Gabel einstechen. Wieder kühl stellen.
  3. Für die Füllung alle Zutaten bis auf das Eiweiß und das Salz mischen. Eiweiß mit Salz steif schlagen und unterheben. Auf dem Mürbeteigboden verteilen. Den Ofen auf 180° C vorheizen.
  4. Äpfel schälen, halbieren und entkernen. Dann gut ein. aber nicht durchschneiden. Mit der Rundung nach oben auf die Masse legen und etwas eindrücken. Äpfel mit Johannisbeermarmelade bestreichen.
  5. Pfarrhaustorte im heißen Ofen für 60-80 Minuten backen. Wann die Äpfel richtig durch sind, hängt vor allem von ihrer Größe ab. Zur Probe mit einem Stäbchen einstechen. Geht das ohne Probleme, kann die Torte aus dem Ofen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

Quelle: leicht adaptiert nach diesem Rezept* von Betty Bossi

Zürcher Pfarrhaustorte

English recipe

„Zürcher Pfarrhaustorte“

»» Swiss classic | moist | tastes even better on second day ««

Prep time: 45 min – baking: ~ 70 min •• simple ••

INGREDIENTS (for a 26cm spring form)

Short crust

  • 250g spelt flour, type 630
  • 80g sugar
  • Peel of one lemon
  • 1 pinch of salt
  • 125g butter, cold
  • 1 egg

Filling

  • 200g ground hazelnuts (or: almonds)
  • 100g sugar
  • 1 tsp cinnamon
  • 400g apple, roughly grated
  • Juice of 1 lemon
  • 3 eggs, separated
  • 1 pinch of salt

Additional

  • 3 – 5 apples, according to size
  • Some red currant jam
  • Icing sugar to dust

PREPARATION

  1. For the short crust mix all ingredients. Begin with the dough hooks of your electric whisk and continue with your hands until smooth. Wrap in cling film. Chill for about 30 minutes.
  2. Meanwhile grease a 26cm sized springform pan and sprinkle with some flour. On a lightly floured surface, roll out dough to a 32cm round. Fit dough into a 26cm form and press into bottom edges and up the sides (about 3 cm). Prick the base several times using a fork. Chill again.
  3. For the filling mix all ingredients except of wgg whites and salt. Beat egg whites with salt until stiff und fold in. Spread over the dough base. Preheat the oven to 180° C.
  4. Peel the apples, halve and remove the core. Cut in the apples along the core, be careful to don’t cut through. Place the apples round side up over the nut mixture and brush them with the jam.
  5. Bake in the hot oven for about 60 – 80 minutes – depends on size of the apples. Test with a skewer. Remove from the oven and leave to cool on a cake rack. Dust with icing sugar before serving.

Noch mehr Rezepte aus der Schweiz

bei uns

»» Rüebli Cupcakes* von Birds like Cake
»» Grittibänz* von Birds like Cake
»» Ovomaltine Cupcakes* von Birds like Cake
»» Lindor Cupcakes* von Birds like Cake

bei anderen

»» Toblerone-Kuchen* von Ullatrulla backt und bastelt
»» Berner Zopf* von Küchenlatein
»» Berner Zopf* von Einfach Essen
»» Sonntagszopf* von Claude kocht
»» Engagiere Nusstörtchen* von Ich bin dann mal kurz in der Küche
»» Basler Leckerli* von Lamiacucina
»» Basler Leckerli* von Rosa’s Yummy Yums
»» Mailänderli* von Evelyns beautiful Moments
»» Zürcher Pfarrhaustorte* von Lieberlecker
»» Walliser Walnusskuchen* von Lieblingskrümel

Lasst es euch schmecken und habt noch einen tip top Super-Sonntag! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Herbst&Winter | Kuchen | Süß | Torte Verschlagwortet mit | | | | | |

13 Kommentare zu “Ein ♥ für Klassiker: Zürcher Pfarrhaustorte

  1. […] mitenand! Wie angekündigt reisen Mara’s Wunderland und ich heute in die Schweiz! Naja, um genau zu sein, wohne ich hier und Mara hat die Schweiz nur […]

  2. Jasmin sagt:

    Super leckeres Rezept, danke dafür!
    Nur leider ist und bleibt die Hauptstadt der Schweiz Bern und nicht Zürich. ;-)

  3. lieberlecker sagt:

    Wunderschön sieht sie aus, Eure Zürcher Pfarrhaustorte! :-)
    Liebe Grüsse aus Zürich,
    Andy

  4. ullatrulla sagt:

    Och, wie lieb dass ihr mich verlinkt habt. Ich liebe Eure Klassiker-Reihe vom ersten Tag an und diese Pfarrhaustorte köingt verführerisch.
    Liebe Grüße,
    Daniela

  5. Katta sagt:

    Super gut <3

    Allerliebste Grüße,
    HOLYKATTA

  6. Such a gorgeous cake, Mara! I’ve just pinned it ;-)
    Thanks for the recipe!

  7. Kerstin sagt:

    Hey Mara! Ich finde deinen Blog richtig super! Bin schon länger auf der Suche, nach richtig guten Rezepten und hier weiß ich gar nicht wo ich anfangen soll, mit nachbacken, und wer das überhaupt alles essen soll^^…Liebe Grüße!

  8. Petra sagt:

    Hi Mara, werden die Äpfel für die Füllung welche geraspelt werden auch geschält? Oder kann man sich das sparen? Ich will mich nämlich gern an deinem Rezept versuchen.
    Lg
    Petra

  9. Paul Niksch sagt:

    English directions please! Thanks!

    • Mara sagt:

      Hi Paul. I’ve just translated the recipe for you. If there are any questions, don’t hesitate to ask again. My English isn’t the best. Thus there might be some open questions. ;)

      Best
      Mara

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.