Veganer Pflaumenkuchen aus der Kastenform

09. Oktober 2016 3

Veganer Pflaumenkuchen

* Dieser Beitrag enthält Werbung, da Verlinkung von Personen/ Webseiten.

Das Küchlein, das ich euch heute kredenze, gab es eigentlich schon im Wunderland. Schande! Skandal! Ja, ein bisschen. Aber natürlich ists nicht ganz vergleichbar. Ein bisschen was habe ich geändert. Damals war er noch mit Rhabarber, mit Rapsöl und mit Ei, heute ist er etwas anders gesüßt, mit Kokosöl, Pflaumen und vegan. Also vollste Rechtfertigung damit nochmal um die Ecke zu kommen, oder? Ich finde schon!

Veganer Pflaumenkuchen

Veganer Pflaumenkuchen

Das Rezept basiert daher auch diesmal auf diesem hier* von Carrots for Claire. Mit einer meiner Nr. 1 Quellen, wenn es um gesund Ernährung und gesundes Backen geht. Und dieser Kuchen ist wieder voll davon. Außerdem ist er vegan. Ihr könnt aber auch, wie im Rezept angegeben ein Ei verwenden.

Die Mehlmenge ergibt sich hier aus Dinkelvollkornmehl und Buchweizenmehl. Dazu kommen gemahlene Mandeln. Gesüßt wird natürlich nicht mit raffiniertem Zucker, sondern mit Agavendicksaft und Datteln. Wer schon süß-entwöhnt ist, kann gerne auch nur Datteln nehmen. Ganz so weit bin ich persönlich noch nicht. Als Fett habe ich Kokosöl gewählt – mittlerweile mein Favorit beim Backen. Dazu gibt es noch ein paar Chia-Samen, die bei mir auch das Ei ersetzen. Die herbstliche Stimmung bringen Zimt, Kardamom, Vanille und Pflaumen mit. Letztere machen den Kuchen außerdem saftig.

Veganer Pflaumenkuchen

Im Vergleich zu der Rhabarber-Variante im Frühling, fand ich diese etwas lockerer von der Konsistenz. Das mag zum einen am Ei liegen, kann aber auch durch den Wechsel von Rapsöl auf Kokosöl mit beeinflusst worden sein. Beide Kuchen finde ich sehr lecker, tendenziell würde ich mich aber für den Rhabarberkuchen entscheiden. Das wiederum mag auch daran liegen, dass ich einfach totaler Rhabarber-Fan bin. Da kann ’ne olle Pflaume nicht mithalten. Das zeigt aber auch, wie wandelbar der Kuchen ist. Esst ihr Eier, dann verwendet diese ruhig statt den gequollenen Chia-Samen. Übrigens gab es keinen Unterschied bezüglich dem Ausmaß, wie weit die Kuchen beim Backen hochgegangen sind. Das hat bei beiden gut funktioniert. Mögt ihr keine Pflaumen, funktionieren sicherlich ganz wunderbar auch Äpfel oder Birnen. Egal wie: lasst es euch schmecken!

{scroll down for the English version}

Veganer Pflaumenkuchen
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
45 Min.
Arbeitszeit
1 Std. 15 Min.
 
Ein veganer und gesunder Pflaumenkuchen aus der Kastefnorm. Mit Buchweizen- und Dinkelvollkornmehl. Ohne raffinierten Zucker. Chia-Samen ersetzen Eier.
Gericht: Kastenkuchen
Portionen: 20 cm Kastenform
Zutaten
  • 100 g Dinkelvollkornmehl
  • 100 g Buchweizenmehl
  • 65 g gemahlene Mandeln
  • 2 TL Backpulver
  • 1 TL Zimt
  • 1/2 TL Kardamom
  • 1/2 TL Vanillepulver (oder Mark von einer Schote)
  • 1 EL Chia Samen (optional)
  • 5 EL Kokosöl , flüssig (~ 30g)
  • 1 El Chia Samen , vermischt mit 70ml Mandelmilch und 5 Minuten gequollen (oder 1 Ei)
  • 150 ml Mandelmilch
  • 4 - 8 Datteln (je nach gewünschter Süße)
  • 2 - 4 EL Agavendicksaft (je nach gewünschter Süße)
  • 2 - 3 Pflaumen
Anleitungen
  1. Eine Kastenform mit Koksöl einfetten und etwas mit Mehl bestäuben. Beiseitestellen. Pflaumen waschen und in kleine Stücke schneiden. Den Ofen auf 170° C vorheizen. Ein Gitter auf die zweite Schiene von unten Schieben.
  2. Dinkelvollkornmehl mit Buchweizenmehl, Mandeln, Backpulver, Zimt, Kardamom, Vanille und 1 EL Chia Samen mischen und beiseitestellen.
  3. Kokosöl, gequollene Chia-Samen und Mandelmilch gut verrühren. Datteln mit einer Gabel zerdrücken und mit dem Agavendicksaft unterrühren. Mehlmischung nach und nach hinzugeben und unterrühren.
  4. Etwas Teig in die vorbereitete Form geben und verteilen. Die Hälfte der Pflaumen darauf verteilen. Eine weitere Schicht Teig in die Form geben und die restlichen Pflaumen darauf verteilen. Mit dem restlichen Teig bedecken. Im heißen Ofen für rund 40 - 45 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Dann aus dem Ofen nehmen, auf einem Kuchenrost 10 Minuten auskühlen lassen und stürzen. Optional vor dem Servieren mit Puderzucker bestreuen.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach

Quelle: adaptiert von diesem Rezept* von Carrots for Claire

Veganer Pflaumenkuchen

English recipe

Vegan Plum Cake

»» fall cake | healthy | keeps fresh up to three days ««

Prep time: 30 min – baiking: 45 min •• simple

INGREDIENTS (for a 20cm loaf pan)

  • 100g wholegrain wpelt flour
  • 100g buckwheat flour
  • 65g grounded almonds
  • 2 tsp baking powder
  • 1 tsp cinnamon
  • 1/2 tsp cardamom
  • 1/2 tsp vanilla (or pulp of one vanilla pod)
  • 1 tbsp chia seeds
  • 5 tbsp coconut oil, melted (~ 30g)
  • 1 tbsp chia seeds, mixed with 70ml almond milk and soked for about 5 minutes (or 2 egg)
  • 150ml almond milk
  • 4 – 8 dried dates (depends on the desired sweetness)
  • 2 – 4 tbsp agave syrup(depends on the desired sweetness)
  • 2 – 3 plums

PREPARATION

  1. Write a comment if you would like to have the recipe in English! :)

Ich wünsche euch noch den herrlichsten Sonntag, ihr Lieben 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Herbst&Winter | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | | | | | |

3 Kommentare zu “Veganer Pflaumenkuchen aus der Kastenform

  1. Paula sagt:

    Eine gute Idee für Mittagsessen für die ganze Familie! Ich werde es unbedingt backen=)

  2. Sophia sagt:

    ich liebe solche wandelbaren Kuchen – und wenn diese dann noch gesund sind hat man gleich zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen !!

    love
    sophia

  3. […] heute gibts mal wieder etwas Gesundes. Aber so richtig! Der Zwetschgenkuchen nach einem Rezept von Maras Wunderland ist vegan und frei von raffiniertem Zucker. Klingt schrecklich? Gar […]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.