Winter Wunderland Apfelkuchen von Meine Küchenschlacht

08. November 2017 15

Winter Apfelkuchen, Haselnuss, Spekulatius, Marzipan-Streusel

* Unbezahlte Werbung, da Verlinkung von Personen/ Websites.

Premiere im Wunderland! Ab Samstag bin ich für zwei Wochen im Urlaub. Tschö Deutschland, hello Thailand. Damit es hier in dieser Zeit nicht zu ruhig wird, habe ich mir wundervolle Verstärkung gesucht. In der nächsten Zeit dürft ihr deshalb 5 wundervolle Blogger-Kolleginnen kennenlernen.

Den Anfang macht heute Stephie von Meine Küchenschlacht*. Ich durfte sie auf einem Event kennenlernen und finde ihren Blog und ihre süßen Köstlichkeiten einfach bezaubernd. Umso mehr freue ich mich, dass sie heute bei mir zu Gast ist. Mit einem wundervollen Apfelkuchen. Aber lest selbst!

Winter Apfelkuchen, Haselnuss, Spekulatius, Marzipan-Streusel

Winter Apfelkuchen, Haselnuss, Spekulatius, Marzipan-Streusel

Meinen heutigen Kuchen habe ich für die liebe Mara, Bloggerin auf Maras Wunderland mitgebracht. Mara und ich haben uns vor einiger Zeit auf einem Blogger Event persönlich kennen gelernt. Leider hat man auf einem solchen Event meist so viel tolles um die Ohren ( ach so ein Blogger leben kann schon sehr schön sein, lach ) das manchmal die Zeit fehlt sich mit seinen Blogger Kollegen richtig intensiv auszutauschen.

Nichtsdestotrotz hatten wir eine kurze aber schöne Zeit und daher habe ich mich natürlich auch riesig gefreut als ich die Einladung bekam etwas, als Urlaubsvertretung, für Maras Blog zu kreieren. Denn Mara befindet sich im wohlverdienten Urlaub. Und damit Ihre Leser, auch in dieser Zeit mit neun Ideen rund ums backen verwöhnt werden, hat sie sich Gastblogger eingeladen. Und heute habe ich die Ehre hier im Wunderland schreiben zu dürfen. Mitgebracht habe ich passend, einen Winter Wunderland Apfelkuchen, mit Spekulatius, Haselnusskernen und Marzipan Streuseln.

Winter Apfelkuchen, Haselnuss, Spekulatius, Marzipan-Streusel

{scroll down for the English version}

Winter Wunderland Apfelkuchen

Ein Winter Wunderland Apfelkuchen, mit Spekulatius, Haselnusskernen und Marzipan Streuseln. Perfekt für die kalte Jahreszeit. 

Gericht: Kuchen
Portionen: 20 cm Springform
Zutaten
Teig
  • 150 g Zucker
  • 150 g Butter
  • 3 Eier
  • 220 g Mehl
  • 1/2 TL Backpulver
  • 75 g Haselnusskerne
  • 80 g Spekulatius
  • 1 EL Spekulatius Gewürz
  • 200 g Äpfel
  • 1 TL Zitronensaft
Streusel
  • 100 g Marzipan
  • 40 g Zucker
  • 80 g Butter, kalt
  • 90 g Mehl
Außerdem
  • Puderzucker
Anleitungen
  1. Den Backofen auf 175 Grad, Umluft vorheizen

  2. Die Haselnusskerne grob hacken. Die Spekulatius fein mahlen. Beides funktioniert gut in einem Multizerkleinerer.

  3. Die Äpfel schälen, vierteln, entkernen und in Spalten schneiden. In Zitronenwasser legen, damit sie nicht braun werden.

  4. In einer Schüssel, Butter und Zucker mit den Schneebesen des Handmixers oder der Küchenmaschine schaumig rühren. Die Eier dazu geben und so lange rühren bis eine luftige Masse entsteht.

    Das Mehl mit Gewürz und Backpulver mischen und unter die nassen Zutaten mixen. Spekulatius und Haselnusskerne dazu geben und unterheben.

  5. Eine Springform auf dem Boden mit Backpapier auslegen. Den Teig in die Form geben und die Apfelspalten in den Teig rücken. In den Ofen schieben und 25 Minuten backen.

    In der Zwischenzeit die Steusel zubereiten. Dafür Marzipan und Butter in Würfel schneiden und alle Zutaten zusammen mit den Fingern zu einem krümeligen Teig kneten.

    Die Form herausnehmen und die Streusel auf dem Kuchen verteilen. Zurück in den Ofen und weitere 12-15 Minuten backen.

    Sollten die Streusel zu dunkel werden, mit Alufolie abdecken.

  6. In der Form 3 Stunden auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben

Ich hoffe das ich eine würdige Vertretung gewesen bin, und hoffe ebenfalls das Euch mein Rezept gefällt. Natürlich würde ich mich freuen wenn der ein oder andere neugierig geworden ist und bei mir auf dem Blog vorbeischaut.

Eure Stephie

Liebe Stephie, ich danke dir für dieses zauberhafte Rezept! Es ist so wundervoll winterlich mit einem Hauch Weihnachten. Ich bin begeistert! Danke!

Noch mehr Apfel-Liebe gesucht? Schaut doch mal hier im Wunderland:

Winter Apfelkuchen, Haselnuss, Spekulatius, Marzipan-Streusel

English recipe

Winter Wonderland Apple Cake

»» winter cake | with streusel | with marzipan  ««

Baking: 40 min  •• difficulty: simple

INGREDIENTS (for a 20cm springform pan)

Dough

  • 150g sugar
  • 150g butter
  • 3 eggs
  • 220g flour
  • 1/2 baking powder
  • 75g hazelnuts
  • 80g speculoos
  • 200g apples
  • 1 tsp lemon juice

Streusel

  • 100g marzipan
  • 40g sugar
  • 80g butter, cold
  • 90g flour

PREPARATION

  1. Preheat the oven to 175° C upper/ bottom heat.
  2. Roughly chop the hazelnuts. Finely ground the speculoos.
  3. Peel, quarter, core and cut the apples into slices. Mix with lemon juice.
  4. Beat butter and sugar until light and frothy. Add one egg after another and mix in for at least 30 seconds each.
  5. Mix flour with spices and baking powder and fold in the butter mixture. Fold in speculoos and hazelnuts.
  6. Line the bottom springform pan with baking paper. Pour the dough into the pan and press the apple slices slightly into it. Bake in the hot oven for about 25 minutes.
  7. Meanwhile, prepare the streusel. Mix all ingredients with your fingers and knead to a crumbly dough.
  8. Remove the cake from the oven and cover with the streusel. Bake again for about 15 minutes. Test with a skewer. Remove from the oven and cool down on a cake rack. Optionally, dust with icing sugar before serving.

Habt noch einen wunderhübschen Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Herbst&Winter | Kuchen | Süß Verschlagwortet mit | | | | | | |

15 Kommentare zu “Winter Wunderland Apfelkuchen von Meine Küchenschlacht

  1. Caro sagt:

    Oh, das sieht aber sehr lecker aus!

  2. Sissi S. sagt:

    davon nehme ich Notiz, das ist mal eine köstliche Alternative zu den herkömmlichen Rezepten und zudem sieht er auch noch klasse aus. Vielen Dank fürs Rezept Stephie UND dir Mara viel Spass in Thailand. LG, Sissi

  3. Audrey sagt:

    Oh I would love to have the English version of this delightful recipe thank you!

  4. Mina sagt:

    Das sieht suuuper lecker aus! Werde ich auf jeden Fall testen!
    Eine kleine Frage noch: ich finde die Eier nicht mehr in der Zubereitung… ganz normal am Anfang mit schaumig schlagen? Oder habe ich gerade Tomaten auf den Augen und überlese es? :-)

    • Mara sagt:

      Hallo Mina,
      freut mich, dass dir Stephies Rezept so gut gefällt. :) Da war eine kleiner Fehler im Text: statt den Eiern war zwei mal der Zucker aufgeführt. Ist jetzt korrigiert. Danke dir für den Hinweis! :)
      Liebste Grüße
      Mara

  5. Lauren Aschenbrenner sagt:

    I would love to have this in English
    Thank you

  6. Ute sagt:

    Habe den Kuchen heute gebacken…einfach der Hammer ?hatte allerdings 26 Springform und ist das wirklich nur 1/2teel Backpulver?? Obwohl er hoch genug war.

    • Mara sagt:

      Ich kann es dir jetzt nicht mit Sicherheit sagen, da es das Rezept von Stephie ist, die hier ja bei mir zu Gast war. Aber wenn er hoch genug war, ist das ja schon mal ein gutes Zeichen. :) Persönlich kommt es mir auch etwas wenig vor – ich denke es könnte daher auch 1/2 Päckchen sein. Aber toll, dass dir der Kuchen so gut geschmeckt hat! :) :)
      Liebste Grüße
      Mara

  7. Jeadita sagt:

    Probiere grade das Rezept aus, da es wirklich köstlich klingt. Aber die Zeit, die dafür im Backofen veranschlagt wird, erscheint mir doch recht wenig. Bei mir ist er grad noch nicht durch, obwohl ich einen neuen Backofen habe.
    Was habt ihr anderen für Erfahrungen gemacht?

    • Mara sagt:

      Hallo liebe Jeadita,
      da es ein Gastbeitrag von Stephie vom Blog Meine Küchenschlacht ist, kann ich dir hier leider nicht weiterhelfen. Das Rezept und die Bilder sind von ihr. Grundsätzlich ist es aber häufig so, dass Backöfen unterschiedliche backen. Daher kann es schon mal sein, dass man 5-10 Minuten länger backen muss. Ist bei mir auch häufig so. Sorry, dass ich dir nicht weiter helfen kann.
      Liebste Grüße
      Mara

  8. Faren sagt:

    Hi can I have it in English please?

  9. faren sagt:

    hi can i have it in english?>

    • Mara sagt:

      Hi Faren,
      sometimes, I don’t have the time to translate a recipe just after a comment has been sent. Thus, please give me some time. Now, I translated the recipe for you. Have fun!
      Best
      Mara

  10. Sarah sagt:

    Der Kuchen war richtig lecker, ich hatte allerdings auch das Problem, dass der Teig unter den Äpfeln noch nicht ganz durch war, insofern mit Albfolie drauf lieber noch 10 Minuten oder so länger rein, dann ist er perfekt! :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.