Ruck zuck lower Carb vegane Wraps

12. Februar 2021 6

Vegane Lower Carb Wraps. Schnell und einfach gemacht auf nur wenige Zutaten. • Maras Wunderland #vegan #snack #wraps #lowcarb

Ich habe versprochen, es gibt mehr herzhaft – also halt ich es diesmal auch wirklich (is‘ ja nicht so, dass ich mir das nicht schon 2x vorgenommen habe)! Wir beginnen heute mit: veganen Wraps. Während RE’SET war das mein Go To als Ersatz für Brot. Gefüllt mit was immer man will – und mit nur wenigen Zutaten. Wie immer meine kleine Aufzählung zum Rezept. Es ist …

  • Vegan
  • Lower Carb
  • Gesund
  • Richtig schnell und einfach gemacht,
  • Mit nur wenigen Zutaten
  • zuckerfrei und
  • famos lecker!

Vegane Lower Carb Wraps. Schnell und einfach gemacht auf nur wenige Zutaten. • Maras Wunderland #vegan #snack #wraps #lowcarb

Richtig schnell gemacht, gesund und sättigend: vegane lower Carb Wraps

Diese gefaltete Wraps sieht man zugegebenermaßen aktuell überall. Ich kam einfach nicht dran vorbei. Und als ich während RE’SET sowieso ständig diese Art flaches Brot vom Blech gemacht habe, kam mir die Idee, dass ich das ja wunderbar eigentlich auch als Wrap nutzen kann. Ich musste es nur noch etwas verfeinern, damit es auch wirklich „geklappt“ werden kann. Et voilà. :)

Was ich besonders mag: Super weniger Zutaten und soooo schnell gemacht. Da reicht eine winzige Schüssel für. Mehl, Wasser, Gewürze. Mehr braucht es nicht. Nice oder nice? Obernice! Ich wünsche guten Appetit. :)

Lower Carb vegane Wraps. Schnell und einfach gemacht auf nur wenige Zutaten. • Maras Wunderland #vegan #snack #wraps #lowcarb

{scroll down for the English version}

Rezept: gesunde Lower Carb & vegane Wraps

Vegane Lower Carb Wraps
Vorbereitung
10 Min.
Zubereitung
5 Min.
 

Die veganen Wraps sind nicht nur schnell und einfach gemacht, sondern auch noch lower Carb und gesund. Belegt mit was immer man will.

Portionen: 2 Wraps
Zutaten
Teig
  • 50 g Mandelmehl
  • 20 g Buchweizenmehl
  • 20 g Maniokmehl
  • 170 ml Wasser etwa
  • Salz Pfeffer, Gewürze nach Belieben
Füllung
  • Avocado
  • Hummus
  • Blumenkohl-Käse-Bällchen
  • Falafel
  • Paprika
  • Und anderes nach Wahl
Anleitungen
  1. Ein Blackblech mit Backpapier auslegen. Den Ofen aus 200° C Ober-/ Unterhitze vorheizen.
  2. Die Zutaten für den Wrap-Teig bis auf das Wasser in eine Schüssel geben und vermischen. Wasser hinzugeben und alles vermengen. Es sollte eine streichfähige Masse entstehen. Ist sie zu fest, noch etwas Wasser hinzugeben.
  3. Masse halbieren und nebeneinander auf dem Backblech verteilen und mit einem Löffel zwei etwa 15-18cm ø große Kreise „formen“. Im heißen Ofen 10 Minuten backen. Dann herausnehmen, vorsichtig vom Backpapier lösen und abkühlen lassen.

  4. Wraps 1x bis zur Mitte einschneiden. Nach Belieben jedes Viertel belegen und dann jeweils um ein Viertel zusammenklappen.
Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

Quelle: Maras Original :)

Noch mehr herzhafte, gesunde Snacks gesucht? Hab ich! Guckst’e mal hier im Wunderland:

Lower Carb vegane Wraps. Schnell und einfach gemacht auf nur wenige Zutaten. • Maras Wunderland #vegan #snack #wraps #lowcarb

English recipe

Lower Carb & vegan Wraps

»» healthy | vegan | easy & quick prep ««

Prep time: 10 min •• baking: 15 min •• difficulty: very simple

INGREDIENTS (for 2 wraps)

  • 2 bananas (200g)
  • 50g dates, chopped
  • 120g spelt flour, type 630
  • 90g rolled oats
  • 2 tsp baking powder
  • 50ml almond drink, unsweetened
  • 60g almond butter, unsweetened
  • 1 tsp cinnamon
  • 50g chocolate chunks

PREPARATION

  1. Simply, write a comment if you would like to have the recipe in English and I try to find some time to translate it!

Ich wünsche euch noch einen tollen Sonntag, meine Lieben!

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Gebäck | gesund & gesünder | glutenfrei | Herzhaft | Snacks | vegan | vegetarisch Verschlagwortet mit | | |

6 Kommentare zu “Ruck zuck lower Carb vegane Wraps

  1. Witt Wiebke sagt:

    Guten Morgen 😊
    Kann man das maniok Mehl auch durch mandelmehl oder ähnliches ersetzen?

    Liebe Grüße Wiebke

    • Mara sagt:

      Guten Morgen Wiebke,
      du kannst auch mehr Mandelmehl oder Buchweizenmehl verwenden. Kokosmehl würde ich hier nicht verwenden.
      Dinkel geht auch, wenn es auch Gluten enthalten darf.
      Liebe Grüße
      Mara

  2. Witt Wiebke sagt:

    Super 😊
    Vielen Dank und liebe Grüße

  3. Jessica L. sagt:

    Hallo Mara,
    Ich habe nirgendwo Mandelentzündung bekommen. Kann ich auch nur Buchweizen und Maniokmehl verwenden. Oder funktioniert es wenn ich gemahlene Mandeln im Mixer nochmal zerkleinere?

    Danke und LG
    Jessi

    • Mara sagt:

      Halli liebe Jessi,

      es funktioniert sicher auch eine Mischung aus Buchweizen- und Maniokmehl.
      Du kannst es auch mit einem Teil gemahlene Mandeln versuchen, ich könnte mir aber vorstellen, dass es dadurch schneller reißt.

      Ganz liebe Grüße
      Mara

  4. Jessica L. sagt:

    Ich meinte natürlich Mandelmehl! :D

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung