Mal wieder herzhaft: vegane Maronen Haselnuss Bagels

14. November 2018 0

Vegane Maronen Haselnuss Bagels

Wie lange gab es hier bitte schon nichts Herzhaftes mehr? Kann ich dir sagen: 27.12.2017. Wieso? Hm. Gute Frage. Irgendwie habe ich mich über die Jahre einfach immer mehr Richtung süß bewegt. Und komm‘ da jetzt nicht mehr weg. Das lässt sich halt auch einfach viel besser shooten. Oder sagen wir: ich kann es besser shooten. So ’ne Pasta, ’n Auflauf oder was auch immer wird halt auch einfach sau schnell kalt. Da hab ich das quasi erst angerichtet, auf meinen Tisch gestellt und das erste Foto gemacht, da is‘ es schon nur noch lau. Das will dann ja auch keiner mehr. Dann musste das erst wieder aufwärmen und dies und das und meh. Is‘ mir einfach zu blöd. Punkt.

Anders ist es jedoch bei herzhaftem Gebäck wie Brot, Brötchen, irgendwelchen Snacks oder auch: Bagels. Die sind zwar lauwarm auch richtig geil, aber die isst man nun mal in der Regel kalt. Also muss ich mich da beim Shooten auch nicht stressen. Im Gegenteil kann ich sie sogar heute backen und erst morgen shooten. Das sind mir die liebsten Exemplare. Daher hab ich mir vorgenommen: hier solls ab sofort wieder mehr herzhaft geben!

Vegane Maronen Haselnuss Bagels

Vegane Maronen Haselnuss Bagles

Aber das ist nicht der einzige Grund. Ich denke zwar schon länger darüber nach, der eigentliche Anstoß kam aber durch euch – über meine Instagram Umfrage. Ich habe euch dort gefragt was ihr euch hier so in nächster Zeit wünscht. Und habe dabei verschiedenste süße Kategorien genannt. Die waren wirklich alle süß. Und dann kam super häufig die Rückmeldung es könnte auch mal wieder was herzhaftes geben. Hat mich dann doch sehr überrascht. Aber mich natürlich letztendlich darin bestärkt tatsächlich mal wieder was herzhaftes zu backen. Und tataaa: hier ist das erste Ergebnis.

Okay, es ist ein seichter Anfang. Denn wer sich das Rezept anschaut wird sehen, dass es dann doch nicht 100% herzhaft ist. Es sind nämlich leicht süße Bagels. Das kommt durch ein bisschen Ahornsirup, einen Apfel und etwas Apfelsaft. Dazu gibt es Vollkorn- und Roggenmehl, Maronen und Haselnüsse. So eine absolut geniale Kombi. Ich liebe diese Bagles. Sie sind so wahnsinnig aromatisch. Richtig gut. Natürlich schmecken sie frisch am besten, ich konnte sie aber auch noch 5 Tage später wunderbar essen. Dazu habe ich sie einfach kurz aufgetoastet. Genauso gut kann man sie aber auch ganz leicht nass machen und nochmal für ein paar Minuten in den Ofen legen. Ich esse die Bagels am liebsten einfach nur mit etwas gesalzener Butter. Wenns doch etwas mehr sein soll, dann gerne Hüttenkäse mit Salat und Tomaten oder Avocado, gewürzt und mit ein paar Saaten. Könnt ich mich reinlegen. Und wie isst du sie am liebsten? Tell me!

Vegane Maronen Haselnuss Bagels

Vegane Maronen Haselnuss Bagles

{scroll down for the English version}

Vegane Maronen Haselnuss Bagels
Vorbereitungszeit
30 Min.
Zubereitungszeit
30 Min.
Wartezeit
1 Std. 30 Min.
Arbeitszeit
1 Std.
 

Leicht süße, vegane Bagels mit Maronen und Haselnüssen. Schmecken lauwarm am besten, sind aber auch noch bis 5 Tage später ein Genuss, vor allem kurz getoastet. Gesünder und super aromatisch.

Gericht: Frühstück
Keyword: Bagels
Portionen: 10 Bagels
Zutaten
Hefeteig
  • 250 g Dinkelvollkornmehl
  • 250 g Roggenmehl
  • 2 EL Ahornsirup
  • 10 g Salz
  • 20 g Hefe
  • 320 ml Flüssigkeit, bei mir halb Wasser, halb Apfelsaft
  • 200 g Maronen, vorgekocht
  • 100 g Haselnüsse
  • 1 kleiner Apfel, säuerlich
Außerdem
  • Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne, Mohn und ähnlichen, zum Bestreuen
Anleitungen
  1. Mehl und Salz mischen. Wasser und Apfelsaft mit Ahornsirup lauwarm erwärmen (maximal 37° C) und die Hefe darin auflösen.

  2. Hefe-Apfelsaft zur Mehlmischung geben und auf kleinster Stufe etwa 5 Minuten verkneten.
  3. Maronen und Walnüsse grob hacken. Apfel schälen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Alles zum Hefeteig geben und 3 Minuten auf mittlerer Stufe weiter kneten.
  4. Den Teig in eine geölte Schüssel geben Abgedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Das Volumen sollte sich deutlich vergrößert haben.

  5. Teig in etwa 100g große Portionen aufteilen. Kleine Brötchen formen und mit der Rückseite eines Holzlöffels in die Mitte ein Loch stechen. Loch mit den Fingern etwas vergrößern. Das kann ruhig etwas größer sein, da der Teig noch aufgehen wird.

  6. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und Teiglinge darauf verteilen. Abgedeckt 20 Minuten gehen lassen.

  7. Inzwischen den Backofen auf 200° C Ober-/Unterhitze vorheizen. Einen breiten Kochtopf mit Salzwasser zum Kochen bringen und leicht köcheln lassen.

  8. Teiglinge vorsichtig in das Wasser geben und etwa 1 Minute pro Seite darin schwimmen lassen. Je nach Topf kann das mit unterschiedlich vielen Teiglingen auf einmal passieren. Mit Hilfe einer Schaumkelle die Teiglinge vorsichtig aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und zurück auf das Backblech legen. Bagels mit Sesam, Sonneblumenkernen, Kürbiskernen, Mohn und ähnlichem nach Belieben bestreuen.

  9. Bagel im heißen Ofen 20-25 Minuten backen. Nach der Hälfte der Backzeit Ofentür öffnen und Wasserdampf herauslassen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen. Lauwarm oder kalt servieren. Gesalzene Butter passt für mich besonders gut dazu. 

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: einfach-mittel

Quelle: orientiert an diesem Rezept von Living at Home

Noch mehr herzhaftes Gebäck gesucht? Hab ich! Guckste mal hier im Wunderland:

Rezept für vegane Maronen Haselnuss Bagels. Vollkorn, leicht süßlich, saftig und wunderbar aromatisch. Perfekt für das nächste Herbstfrühstück • Maras Wunderland #bagels #brötchen #frühstück #breakfast #maronen #chestnuts #vegan #soulfood #snack #maraswunderland #herbstrezept

English recipe

Chestnut Hazelnut Bagels

»» sweet bagels | vegan | keeps up to 5 days ««

Prep time: 50 min  •• waiting: 60min + 20min •• baking: ~ 20-25 min •• difficulty: simple

INGREDIENTS (for about 10 bagels)

  • 250g whole grain spelt flour
  • 250g rye flour
  • 2 tbsp maple syrup
  • 10g salt
  • 20g fresh yeast
  • 320ml liquid, half water, half unsweetened apple juice
  • 200g chestnuts, precooked
  • 100g hazelnuts, chopped
  • 1 small apple

Additionally

  • Sesame, sunflower seeds, pumpkin seeds, poppy seeds

PREPARATION

  1. Simply, write a comment if you would like to have the recipe in English.

Ich wünsche euch noch eine tip top Woche, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Backen | Brot & Brötchen | Frühstück | Gebäck | Herbst&Winter | Herzhaft | Snacks Verschlagwortet mit | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.