Gesünderes Kiwi Protein Dessert {Werbung}

22. Juli 2018 0

{Werbung} Schnelles und einfaches Rezept für ein gesundes Kiwi-Dessert mit Streuseln und viel Protein.

* Dieser Beitrag enthält Werbung für Zespri.

Was ist das bitte für ein Sommer bisher? Ich liebe ihn! Der große Haken daran: backen. Ganz ehrlich – wenn du ständig den Ofen in deiner Dachwohnung im vierten Stock anmachen muss – da haste ruck zuck keinen Bock mehr. Sind ja nicht schon sowieso gefühlt 35° C hier drin und du kannst jede Nacht so richtig hervorragend schlafen. Da musste das ganze nicht noch mehr strapazieren. Daher gibt’s heute was ganz ohne Ofen. Dafür mit einer meiner liebsten Früchte im Sommer: Kiwis.

Um genau zu sein die goldene Kiwi, insbesondere die Zespri SunGold Kiwi*. Schon letztes Jahr durfte ich mit Zespri zusammenarbeiten und habe damit einen Raw Kiwi Cheesecake gezaubert (den ich euch übrigens nur absolut ans Herz legen kann). Damals wurde nicht gebacken – und heute wieder nicht. Denn es gibt ein erfrischendes Dessert. Und das ist nicht nur unglaublich lecker, sondern auch noch gesünder.

{Werbung} Schnelles und einfaches Rezept für ein gesundes Kiwi-Dessert mit Streuseln und viel Protein.

{Werbung} Schnelles und einfaches Rezept für ein gesundes Kiwi-Dessert mit Streuseln und viel Protein.

{Werbung} Schnelles und einfaches Rezept für ein gesundes Kiwi-Dessert mit Streuseln und viel Protein.

Das kommt natürlich vor allem auch durch die Kiwi selbst, denn sie deckt den Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C und enthält Antioxidantien, Mineralstoffe und andere essenzielle Elemente. Sie wird außerdem erst geerntet, wenn sie perfekt gereift ist, wodurch Zespri eine optimale Qualität gewährleistet kann. Was ich übrigens absolut nur bestätigen kann. Unabhängig von meiner Zusammenarbeit mit Zespri kaufe ich schon immer nur diese eine Sorte. Weil sie einfach so gut ist. Und um ehrlich zu sein auch deshalb, weil Mutti schon immer sagt „das sind die besten“. Und ihr wisst ja: Muttis haben immer recht.

Zu den Kiwis gibt’s in meinem Dessert noch Streusel. Okay, I’m sorry, hierfür müsste dann doch kurz der Ofen angemacht werden. Aber: ihr könnt auch Zwieback oder Mais-Scheiben nehmen und sie optional mit Nüssen zerkleinern. Oder natürlich auch Löffelbiskuit, wenn ihr auf den gesunden Aspekt weniger wert legt. Und schon wird der Ofen nicht mehr benötigt. Meine Creme ist ein Protein Fluff. Das gab es tatsächlich noch nie hier im Wunderland – ich selbst bereite es mir aber super oft zu, weil es einfach (wie der Name schon sagt) voller Proteine steckt. Es besteht nur aus gefrorenem, püriertem Obst, Caseinpulver und etwas Xanthan. Ein paar Minuten geschlagen wird das so unglaublich cremig und fluffig. Einfach nur geil, wenn du mich fragst. Mag ich gerne als Snack zwischendurch oder als Topping für mein Porridge. In diesem Fall passt es super zur Kiwi und den Streuseln. Und noch eine weitere Geschmackskomponente habe ich in das Dessert gepackt: Kaffee. Ich hatte keine Ahnung, ob das schmecken wird oder nicht. Aber ich dachte ich teste es einfach mal. Ich kann euch jetzt sagen: Kiwi, Banane und Kaffee – kannste absolut machen! Ich kann’s euch also nur empfehlen. Ein erfrischendes Kiwi-Sommerträumchen im Glas!

{Werbung} Schnelles und einfaches Rezept für ein gesundes Kiwi-Dessert mit Streuseln und viel Protein.

{Werbung} Schnelles und einfaches Rezept für ein gesundes Kiwi-Dessert mit Streuseln und viel Protein.

{scroll down for the English version}

Gesundes Kiwi Protein Dessert
Vorbereitungszeit
20 Min.
Zubereitungszeit
20 Min.
Wartezeit
1 Std.
Arbeitszeit
40 Min.
 

Ein gesundes Dessert mit Kiwis, Streuseln, Kaffee und Bananen Protein Fluff. Easy peasy zubereitet und vor allem im Sommer ein erfrischendes Träumchen.

Gericht: Dessert
Zutaten
Protein Fluff
  • 200 g Banane gefroren
  • 30 g Caseinpulver Vanille
  • 2-3 g Xanthan Gum
Kiwi Püree
  • 4 Sungold Kiwis
  • 1 EL Erythrit
  • 1 TL Limettensaft
  • 1 g Xanthan Gum, oder Johannisbrotkernmehl
Streusel *
  • 75 g Dinkelvollkornmehl
  • 25 g Caseinpulver Vanille
  • 50 g Mandeln, gemahlen
  • 80 g Haferflocken, halb fein, halb grob
  • 60 g Erythrit
  • 60 g Kokosöl, geschmolzen
  • 50 ml Mandeldrink, ungesüßt
Außerdem
  • 2 Espressi
  • Optional etwas Amaretto
Anleitungen
  1. Für die Streusel den Ofen auf 180° C Ober-/ Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Alle Zutaten mit den Händen zu Streuseln verkneten und auf dem Backblech verteilen. Im heißen Ofen rund 15-20 Minuten backen, je nachdem wie knusprig/ dunkel ihr die Streusel gerne mögt. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.
  2. Für das Kiwi-Püree die Kiwi zusammen mit Erythrit, Limettensaft und Xanthan pürieren.
  3. Für das Protein Fluff Banane pürieren. Caseinpulver und Xanthan hinzugeben und mit der Küchenmaschine oder den Quirlen des Handrührgeräts dickcremig aufschlage. Die Masse sollte etwas fester wie Mousse sein - das kann ruhig 10 Minuten dauern.
  4. Espresso optional mit Amaretto mischen. Ein paar Streusel auf den Boden von 4 Dessert Gläser geben und mit etwas der Kaffeemischung beträufeln. Erst mit etwas Kiwipüree und dann mit Protein Fluff bedecken. Vorgang wiederholen. Nach Belieben dekorieren.

Rezept-Anmerkungen

Schwierigkeit: ganz einfach

* Wer keine Streusel machen möchte, kann auch Vollkornzwieback oder Reis-/ Maiswaffeln verwenden. Einfach fein zerkrümeln und optional noch mit ein paar gemahlenen Nüssen mischen. 

Quelle: Maras Original

Lust auf noch mehr Glasdessert? Guckste mal hier im Wunderland:

{Werbung} Schnelles und einfaches Rezept für ein gesundes Kiwi-Dessert mit Streuseln und viel Protein.

English recipe

Kiwi Dessert

»» healthy | easy peasy | tastes best on first day ««

Prep time: 45 min  •• baking: ~ 15 min •• difficulty: very simple

INGREDIENTS (for about 6 jars)

Base

  • 180g whole grain spelt flour
  • 60g sugar, I used Erythrit
  • 1 egg
  • 80g butter, cold

Filling

  • 4 eggs
  • 750g low fat quark
  • 120g sugar, I used half Erythrit
  • 1 paket vanilla sugar
  • Grated zest of 2 bio lemons
  • 1 paket vanilla pudding powder
  • 250ml milk (or 200ml milk and 50ml rape seed oil)
  • 1 pinch of salt

Additionally

  • 225g redcurrants
  • Icing sugar for dusting

PREPARATION

  1. Simply write a comment if you would like to have the recipe in English.

Macht euch noch ’nen wunderhübschen Sonntag, ihr Lieben! 

Mara

Veröffentlicht unter Alle | Desserts | Frühling&Sommer | Süß Verschlagwortet mit | | | | |

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.